Montag • 22. Januar
  • Washington
  • Predigten
  • WEF Davos
Donald Trump wandte sich als erster US-Präsident in einer Videobotschaft zum 45. Marsch für das Leben in Washington. Screenshot: Facebook/The March for Life
Marsch für das Leben

Donald Trump: „Jedes Leben ist heilig“

Jedes Leben ist heilig. Diese Meinung vertrat US-Präsident Donald Trump in einer Videobotschaft zum 45. Marsch für das Leben in Washington. Er ist der erste amtierende Präsident, der sich auf diesem Weg an die Teilnehmer des Protestzuges gegen Abtreibung wandte. mehr »6
Verkündiger sollten mindestens acht Stunden in die Vorbereitungen ihrer Predigt investieren. Foto: pixabay.com
Rat an Verkündiger

Mindestens acht Stunden in die Predigt investieren

Verkündiger sollten mindestens acht Stunden Zeit in ihre Predigt investieren. Berufsanfänger sollten sogar 12 bis 20 Stunden in ihre Vorbereitung stecken. Diese Ansicht vertritt der Assistenzprofessor für Praktische Theologie an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel, Stefan Schweyer. mehr »13
Samuel Landolt:
Gebetsinitiative

"Wir sollten während dem WEF beten!"

Vom 23. bis 26. Januar wird Davos zum Treffpunkt der Mächtigen. Christen rufen während dieser Zeit zum Gebet für die Regierenden auf.  mehr »0
  • Lebenstraum Der Unternehmer Bernard Russi initiierte das Aquatis in Lausanne
  • Raus aus der Krise Wie die reformierte Kirchgemeinde Hirzenbach aufblühte
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Pro und Kontra Ist die Zeit der konfessionellen Abgrenzung vorbei?
ANZEIGE
Schulbildung wird in Entwicklungsländern nur wenigen Kindern zuteil. Foto: pixabay.com
Hilfswerk SOS-Kinderdörfer

Über 250 Millionen Kinder gehen nicht zur Schule

Weltweit gehen über 250 Millionen Kindern nicht zur Schule. Darauf hat das Hilfswerk SOS-Kinderdörfer hingewiesen. Vor allem Kinder aus armen Gesellschaftsschichten in den Entwicklungsländern erhielten häufig keine Schulbildung. mehr »0

Die 19-Jährige Natalie Dedreux (rechts) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Michaela Dedreux
Natalie Dedreux

Junge Frau mit Downsyndrom bekommt Medienpreis

Eine junge Frau mit Downsyndrom (Trisomie 21) erhält am 13. März den Medienpreis „BOBBY“ der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Preisträgerin ist die 19-Jährige Natalie Dedreux.  mehr »4

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte Foto: Wikimedia Commons
Aufklärungsunterricht

Strassburg weist Klage gegen Sexualkundeunterricht ab

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EMGR) hat die Klage einer Basler Familie am Donnerstag abgewiesen. Diese richtete sich gegen Aufklärungsunterricht in Kindergarten und Primarschule. Konkret … mehr »0

Interview
Elisabeth und Bernard Russi: „Das Süsswasser ist nicht unerschöpflich!“ Foto: Aquatis

„Aquatis ist das Projekt meines Lebens“

Das Konzept ist europaweit einzigartig. Das Aquatis in Lausanne ist Freizeitanlage, Bildungszentrum für … mehr »0

Kleine Kanzel

Die Ernte ist groß

„Bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende.“ Gedanken zu dem Bibelwort aus dem Evangelium nach Matthäus 9,38 von Friedemann Liebscher, Studienassistent im Theokreis der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig. mehr »0

Porträt
Reformierte Kirchgemeinde Hirzenbach Foto: zvg

Raus aus der Krise - Reformierte Kirche Hirzenbach

2010 steckte die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Hirzenbach in Zürich Schwamendingen in einer … mehr »0

Kommentar

Lasst uns Liebe lernen!

Zur „Me-Too“-Kampagne, die auf sexuelle Belästigung aufmerksam machen will – ein Kommentar von Uwe Heimowski, Politikbeauftragter der Deutschen Evangelischen Allianz mehr »3

Interview
Samuel Landolt (56): „Während des ganzen WEF sollen Menschen beten.“ Foto: zvg

„Wir sollten während dem WEF beten!“

Vom 23. bis 26. Januar wird Davos zum Treffpunkt der Mächtigen. Christen rufen während dieser Zeit zum Gebet für die Regierenden auf. mehr »0

Kommentar

Luther oder Lothar?

Verwaltungsgericht in Kassel, 9. Januar, Verhandlung in einem Asylverfahren. Es geht um die Aufenthaltsgenehmigung … mehr »0

Interview

„Gute Predigten ziehen Menschen an“

Der Gottesdienst ist das Herz des Gemeindelebens. Doch wie kann man ihn ansprechend gestalten? Darüber sprach idea-Reporter Karsten Huhn mit Stefan Schweyer, Assistenzprofessor für Praktische Theologie an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH Basel) und Autor des Buches „Praktische Theologie – Ein Grundriss für Studium und Gemeinde“ (Brunnen Verlag). mehr »2

Pro & Kontra

Ist die Zeit der konfessionellen Abgrenzung vorbei?

Die ökumenisch orientierte Glaubenskonferenz „MEHR“ brachte in Augsburg 11.000 Christen verschiedener Konfessionen zusammen. Auch das Reformationsjubiläum im vergangenen Jahr begingen die beiden großen Kirchen einträchtig. Ist die Zeit der konfessionellen Abgrenzung damit vorbei? mehr »15

Bericht
Lobpreis einmal anders: Jugendband und Brassband-Posaunenchor spielen gemeinsam. Foto: idea/Rolf Höneisen

Glauben dank Gottes Zuspruch

Am Sonntag war der Start in die Allianz-Gebetswoche. An vielen Orten bildete ein gemeinsamer Gottesdienst … mehr »0

Bericht
Monika Haldimann und Hansueli Wüthrich. Foto: zvg

Ein Co-Präsidium fürs EGW

(idea) - Monika Haldimann - als erste Frau - und Hansueli Wüthrich teilen sich seit dem 1. Januar das … mehr »0

Frei-/Kirchen
Der stellvertretende Vorsitzende der (katholischen) Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Franz-Josef Bode. Foto: Bistum Osnabrück

„Liturgische Begleitung“

Katholische Theologen diskutieren über Segnung von Homo-Partnern

Mehrere katholische Theologen sprechen sich für eine Segnung gleichgeschlechtlicher Partner aus. Der stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Franz-Josef Bode, erklärte, das Thema dürfe „nicht einfach nur tabuisiert werden“. … mehr »1

Rat an Verkündiger

Mindestens acht Stunden in die Predigt investieren

Verkündiger sollten mindestens acht Stunden Zeit in ihre Predigt investieren. Berufsanfänger sollten sogar 12 bis 20 Stunden in ihre Vorbereitung stecken. Diese Ansicht vertritt der Assistenzprofessor für Praktische Theologie an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel, Stefan Schweyer. … mehr »13

Dritter Gottesdienst

„Ein Segen für die Reformierten in Basel“

Dass eine landeskirchliche Gemeinde sich nicht um genügend Besucher des Sonntags-Gottesdienstes sorgen muss, sondern nach dem zweiten gar noch einen dritten Gottesdienst ansetzt, hat in Basel Aufsehen erregt. „Kirche in der Krise? Die Gellertkirche ist für die Reformierten ein Segen“, titelte … mehr »0

Kandel

Islamexperte: Verzicht auf Mission führt in die Irre

Die Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland hat mit ihrem Beschluss zum Verhältnis zwischen Christen und Muslimen einen Irrweg beschritten. Diese Meinung vertritt der Islamexperte Johannes Kandel gegenüber idea. … mehr »7

Fusion der Zürcher Stadtgemeinden

Die grösste Kirchgemeinde der Schweiz

Die Zürcher Kirchensynode besiegelt den Zusammenschluss von 32 reformierten Kirchgemeinden der Stadt Zürich zu einer Kirchgemeinde mit über 80.000 Mitgliedern. Zwei Gemeinden wagen den Alleingang: Zürich-Witikon und Zürich-Hirzenbach. … mehr »0

Gebetsinitiative

"Wir sollten während dem WEF beten!"

Vom 23. bis 26. Januar wird Davos zum Treffpunkt der Mächtigen. Christen rufen während dieser Zeit zum Gebet für die Regierenden auf.  … mehr »0

Württemberg

Segnung von Homo-Partnern: Pfarrer kündigen Rechtsbruch an

In der Evangelischen Landeskirche in Württemberg verschärft sich die Debatte um die öffentliche Segnung von gleichgeschlechtlichen Partnern. Nun haben 50 Pfarrer schriftlich angekündigt, dass sie auf Wunsch eine entsprechende Handlung durchführen würden. Das wäre Rechtsbruch. … mehr »12

Allianzgebetswoche

Hingabe an Gott statt Selbstverwirklichung

Mit Aufrufen, sich von Gott in Bewegung setzen zu lassen und seinen Führungen zu vertrauen, hat die internationale Gebetswoche der Evangelischen Allianz am 14. Januar begonnen. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Als Pilger und Fremde unterwegs“. … mehr »11

„Meine Thesen“

Was sich Jugendliche von der Kirche der Zukunft wünschen

„Was ist die Antwort eurer Generation auf leere Kirchenbänke?“ Diese und weitere Fragen wurden Konfirmanden beim Genfer Jugendfestival „Reformaction“ gestellt. Die Antworten reichen von „mehr Partys“ bis zu „mehr Bekenntnis“. … mehr »0

Bitcoin und Co

ICF Zürich akzeptiert ab sofort auch Spenden in Kryptowährungen

Die Freikirche ICF Zürich aktzeptiert ab sofort auch Spenden in Kryptowährungen wie Bitcoin. Sie will auch in diesem Bereich „am Puls der Zeit sein“, wie Mediensprecher Nicoals Legler gegenüber ideaSchweiz erklärt.  … mehr »0

Gesellschaft
Die Gesundheit ist für viele ein Grund zu fasten. Foto: pixabay.com

Umfrage

Wichtigstes Ziel beim Fasten ist die Gesundheit

Wer in Deutschland fastet, tut dies zumeist aus gesundheitlichen Gründen. Glaube und Religion spielen hingegen nur eine geringe Rolle. Die wichtigsten Fastenziele sind die Verbesserung der Gesundheit durch Entgiften, ein gesünderes und ein bewussteres Leben sowie Gewichtsreduktion. … mehr »0

Aufklärungsunterricht

Strassburg weist Klage gegen Sexualkundeunterricht ab

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EMGR) hat die Klage einer Basler Familie am Donnerstag abgewiesen. Diese richtete sich gegen Aufklärungsunterricht in Kindergarten und Primarschule. Konkret ging es um die Teilnahme eines siebenjährigen Mädchens am Sexualkundeunterricht. Die … mehr »0

Natalie Dedreux

Junge Frau mit Downsyndrom bekommt Medienpreis

Eine junge Frau mit Downsyndrom (Trisomie 21) erhält am 13. März den Medienpreis „BOBBY“ der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Preisträgerin ist die 19-Jährige Natalie Dedreux.  … mehr »4

US-Studie

Die meisten Evangelikalen beten für Trump

Die breite Mehrheit (88 Prozent) der evangelikalen US-Amerikaner betet für US-Präsidenten Donald Trump. Das ergibt eine Zusammenfassung mehrerer Studien des Meinungsforschungsinstituts Barna. … mehr »2

idea-Umfrage

Jeder Dritte sagt: Christen und Muslime haben denselben Gott

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott? Auf die Frage haben die Deutschen keine eindeutige Antwort. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea ergeben. … mehr »70

Studie

Über die Hälfte der britischen Erwachsenen betet

Über die Hälfte der britischen Erwachsenen betet, aber nur neun Prozent besuchen regelmäßig Gottesdienste. Das ergab eine Studie im Auftrag der christlichen Hilfsorganisation Tearfund. 20 Prozent der Befragten erklärten, regelmäßig zu beten – die meisten, weil sie an Gott glauben. … mehr »0

Globalisierung

Saudi-Arabien und Katar mischen moderate Muslime in Europa auf

Scharfe Kritik am wachsenden Einfluss der islamischen Länder Saudi-Arabien und Katar auf die Muslime in Europa hat das katholische Vatikan-Magazin geübt. Durch die Globalisierung mischten sie den dort traditionell moderaten Islam auf. … mehr »2

Wenn gleich nicht gleich ist

Karmeliter-Mönch wird befristete Einreise verweigert

In den letzten Jahren entstand durch indische Mönche in Kleinbasel unter dem Dach der St. Clara­kirche eine diakonische Arbeit. Die Mönche hätten nun vorübergehend Unterstützung durch einen weiteren Bruder erhalten sollen. Doch diesem wird der Aufenthalt verweigert. Bei der Pharma geht es auch Dies … mehr »0

US-Studie

Frauen treiben meist ab, um andere glücklich zu machen

Die Mehrheit der Frauen in den USA, die abtreiben lassen, tut das, um Erwartungen in ihrem Umfeld zu entsprechen. Das ergab eine Umfrage der Entwicklungspsychologin, Priscilla Coleman. … mehr »2

Gesellschaft

Der Westen verdankt der Bibel sieben Erfolgswerte

Es gibt sieben Erfolgswerte, die der Westen der Bibel verdankt. Dazu gehören Arbeitsethos, Integrität, Vertrauen, Respekt, Verantwortung, Nachhaltigkeit und Mut. Davon ist der Gründer des christlichen Netzwerkes „Professorenforum“, Hans-Joachim Hahn, überzeugt. … mehr »0

Politik
Plädierte für hybrides Denken: Fachdozent Michaël Gonin am Politlunch von EVP und EDU. Foto: Thom Feuz

Verbindendes Treffen

Mehr Nachhaltigkeit dank "hybridem" Denken

Er wolle Denkweisen in Frage stellen statt Antworten geben. Das betonte Michaël Gonin am Politlunch von EVP und EDU im Restaurant Rathaus in Thun. … mehr »0

Geistliche Unterstützung

Christen beten für die Wiedervereinigung in Korea

Christen aus Südkorea haben ihre Glaubensgeschwister in Deutschland gebeten, sie zu motivieren, mit mehr Leidenschaft für die Einheit ihres seit 70 Jahren gespaltenen Landes zu beten. … mehr »3

Parlament

Polen will Abtreibungsrecht verschärfen

Polen will sein Abtreibungsrecht verschärfen. Das Parlament stimmte in erster Lesung einer Gesetzesvorlage zu, nach der Abtreibungen künftig verboten sind, wenn ein Verdacht auf Behinderung des Kindes vorliegt. … mehr »21

Die Faktenlage

Basler Sicherheitsdirektor zum Einreiseverbot des Karmelitermönchs

Der Basler Sicherheitsdirektor Baschi Dürr hat am 10. Januar im Grossen Rat Stellung zum Fall des indischen Karmelitermönchs genommen, der laut Medienberichten nicht in die Schweiz einreisen durfte. In diesem Fall sei nie ein Einreiseverbot erlassen worden, sagte Dürr.  … mehr »0

Weltverfolgungsindex

Deutsche Außenpolitik soll Religionsfreiheit zum Hauptthema machen

Der Beauftragte der Evangelischen Allianz in Berlin, Uwe Heimowski, und der CDU-Politiker Volker Kauder fordern die Einsetzung eines Beauftragten für Religionsfreiheit. Anlass ist die Veröffentlichung des Weltverfolgungsindex 2018. … mehr »6

Istanbul

Präsident Erdogan nimmt an Kircheneinweihung teil

Nach über sieben Jahren Restaurationsarbeiten wurde am 7. Januar die bulgarisch-orthodoxe Kirche Sankt Stefan in Istanbul wiedereröffnet. Am Festgottesdienst nahmen auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan teil. Islamexperten kritisieren das. … mehr »1

Abstimmung vom 4. März 2018

EDU unterstützt "No Billag"-Initiative

An der Delegiertenversammlung der EDU in Olten wurden die Abstimmungsparolen gefasst. Deutlich unterstützt wird die neue Finanzordnung 2021. Umstritten war die "No Billag"-Initiative, die aber  mehrheitlich unterstützt wird.  … mehr »0

USA

Staat fördert Abtreibungsanbieter mit 451 Millionen Euro

Der größte Abtreibungsanbieter in den USA „Planned Parenthood“ erhält in diesem Jahr umgerechnet 451,3 Millionen Euro staatliche Fördergelder. Das geht aus dem am 31. Dezember veröffentlichten Jahresbericht der Organisation hervor. … mehr »7

Junge Liberale

Jugendorganisation der FDP im Norden will Vielehe erlauben

Die regionale Jugendorganisation der FDP in Schleswig-Holstein setzt sich für die Legalisierung der Vielehe (Polygamie) ein: Über Facebook fordert sie, „das eheliche Zusammenleben mit mehr als einem Partner“ zu erlauben. … mehr »17

Gerhard Pfister

CVP-Papier sagt politischem Islam den Kampf an

Die CVP Schweiz will mit einem Positionspapier gegen den politischen Islam in der Schweiz ankämpfen. Dies berichtete die «Sonntagszeitung» (17. Dezember) unter Berufung auf ein Dokument, das sich noch in der parteiinternen Vernehmlassung befindet. Das Papier fordert unter anderem ein „Kopftuchverbot … mehr »0

Menschenrechte
Schulbildung wird in Entwicklungsländern nur wenigen Kindern zuteil. Foto: pixabay.com

Hilfswerk SOS-Kinderdörfer

Über 250 Millionen Kinder gehen nicht zur Schule

Weltweit gehen über 250 Millionen Kindern nicht zur Schule. Darauf hat das Hilfswerk SOS-Kinderdörfer hingewiesen. Vor allem Kinder aus armen Gesellschaftsschichten in den Entwicklungsländern erhielten häufig keine Schulbildung. … mehr »0

Marsch für das Leben

Donald Trump: „Jedes Leben ist heilig“

Jedes Leben ist heilig. Diese Meinung vertrat US-Präsident Donald Trump in einer Videobotschaft zum 45. Marsch für das Leben in Washington. Er ist der erste amtierende Präsident, der sich auf diesem Weg an die Teilnehmer des Protestzuges gegen Abtreibung wandte. … mehr »6

„Riverboat“

Das Missionswerk OM setzt erstmals ein Flussschiff ein

Die Missionsgesellschaft OM ist unter anderem bekannt für ihre Missionsschiffe, die auf den Weltmeeren kreuzen. Jetzt führt die Organisation erstmals einen Einsatz auf einem Fluss durch. Sie hat dazu ein Binnenschiff gechartert, das bis zum 25. März sechs Städte am Rhein anlaufen wird, darunter Bonn, Mainz, Mannheim und Straßburg. … mehr »0

Boko Haram

Video soll entführte Chibok-Mädchen zeigen

Ein von der radikal-islamischen Terrormiliz Boko Haram (Westliche Bildung ist Sünde) veröffentlichtes Video soll die entführten nigerianischen Chibok-Mädchen zeigen. Darin erklären die 14 junge Frauen, mindestens drei mit Säuglingen auf dem Arm, dass sie nicht zu ihren Familien zurückkommen werden. … mehr »0

Ägypten

Junger Kopte wegen seiner Kreuz-Tätowierung erschossen

Das meldet der christliche Nachrichtendienst World Watch Monitor. „Die Terroristen sagten, sie gehören zum Islamischen Staat des Sinai und versprachen, weitere Kopten zu töten.“ … mehr »1

Bedford-Strohm

Am Werbeverbot für Abtreibungen festhalten

Werbung für Abtreibungen muss verboten bleiben. Dieser Ansicht ist der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. … mehr »6

China

Hilfswerk fordert faire Entschädigung für Kirchensprengung

Gegen die Zerstörung einer Kirche in der Volksrepublik China hat der Präsident und Gründer des Hilfswerks China Aid, Bob Fu, protestiert und eine faire Entschädigung der betroffenen Christen gefordert. … mehr »0

Open Doors

Islamisten und Nationalisten sind Treiber der Christenverfolgung

Hauptursache für die Verfolgung von Christen sind zunehmende islamistische und nationalistische Bewegungen. Zu diesem Ergebnis kommt das christliche Hilfswerk Open Doors in seinem Weltverfolgungsindex 2018. … mehr »7

Papstbotschafter in Syrien

Die Christen werden im Land gebraucht

Der Botschafter des Vatikans in Syrien, Kardinal Mario Zenari, hat dazu aufgerufen, geflohene Christen bei der Rückkehr in das Land zu unterstützen. … mehr »2

Vorwurf gegen Weltkirchenrat

Er ignoriert Christenverfolgung in China

Die Gesellschaft für bedrohte Völker hat dem Ökumenischen Rat der Kirchen vorgeworfen, die Verfolgung von Christen in der Volksrepublik China zu ignorieren. Anlass ist der Besuch einer ÖRK-Delegation unter Führung von Generalsekretär Olav Fykse Tveit vom 7. bis 16. Januar im bevölkerungsreichsten Land der Erde.  … mehr »3

Glaube
Der JuMiKo-Initiator und Gründer der Entwicklungsdienste Christliche Fachkräfte International und Hilfe für Brüder, Pfarrer Winrich Scheffbuch. Foto: nxtwphotos/Andreas Stein

Winrich Scheffbuch

„Es ist ein Trauerspiel, wie viele Christen Mission ablehnen“

Diese Ansicht vertrat der JuMiKo-Initiator und Gründer der Entwicklungsdienste Christliche Fachkräfte International und Hilfe für Brüder, Pfarrer Winrich Scheffbuch bei der Jugendmissionskonferenz. … mehr »10

MEHR-Konferenz

Mission ist das Gebot der Stunde

Mission ist das Gebot der Stunde. Sie muss angesichts der „Erosion des Glaubens“ wieder „Priorität Nummer 1“ werden. Dazu ruft ein „Mission Manifest“ auf, das auf der charismatisch orientierten Glaubenskonferenz „MEHR“ vorgestellt wurde. … mehr »24

Johannes Hartl

Glaubenskonferenz „MEHR“ verzeichnet Teilnehmerrekord

Christen sollten im Gottesdienst mehr jubeln. Dazu hat der Gründer und Leiter des Gebetshauses Augsburg, der katholische Theologe Johannes Hartl, aufgerufen. Er sprach bei der ökumenisch orientierten Glaubenskonferenz „MEHR“. … mehr »49

Porträts

Die Christen des Jahres 2017

Wer hat im Jahr 2017 überzeugend seinen christlichen Glauben gelebt? Es waren viele. Der Unternehmer Robert Rahm und die Pfarrerin Catherine McMillan gehören dazu. Beide haben in den Medien positiv auf sich und ihren Glauben aufmerksam gemacht.   … mehr »0

Vietnam

10.000 Teilnehmer bei einer Evangelisation mit Franklin Graham

An einer Evangelisation mit Franklin Graham in Vietnams Hauptstadt Hanoi haben rund 10.000 Menschen teilgenommen. Die kommunistische Regierung hatte erst eine Woche vor der Veranstaltung ihre Erlaubnis gegeben. … mehr »8

Führe uns nicht in Versuchung

Diskussion um das Gottesbild im Vaterunser

Papst Franziskus hat die Übersetzung der Vaterunser-Bitte „führe uns nicht in Versuchung“ kritisiert. Es sei nicht Gott, der den Menschen in Versuchung stürze, um zu sehen, wie er falle, sondern Satan. Wie reagieren andere Kirchen darauf? … mehr »0

„Theologisches Lesebuch“

Missionsbefehl gilt nicht für alle Christen

Der Missionsbefehl von Jesus gilt nicht für alle Christen. Dieser Ansicht sind zwei Autoren des 106-seitigen „Theologischen Lesebuchs“ mit dem Titel „In der Begegnung mit Muslimen“. … mehr »21

Mediziner

Der Glaube stärkt die Gesundheit

Ein religiöser Lebensstil hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Diese Meinung vertritt der christliche Mediziner René Hefti im Magazin „ChrisCare“, das von der Organisation „Christen im Gesundheitswesen“ herausgegeben wird.  … mehr »4

Bostoner Deklaration

US-Evangelikale missbrauchen christlichen Glauben

Davon sind 300 linksorientierte US-Theologen überzeugt. Sie sind Erstunterzeichner eines Appells an die Christen in den USA – der „Bostoner Deklaration“. Darin heißt es, man sei empört über aktuelle Entwicklungen unter Evangelikalen und anderen christlichen Strömungen. … mehr »10

Peter Hahne

Die Botschaft der Bibel selbstbewusster weitersagen

Zu mehr Selbstbewusstsein bei der Weitergabe der christlichen Botschaft hat der Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne aufgerufen. Bei der Deutschen Evangelistenkonferenz sagte er, man sollte in der Öffentlichkeit als Christ erkennbar sein. … mehr »19

Medien
Wenn alles planmäßig läuft, soll der Neubau Ende 2020 in Betrieb genommen werden. Foto: ERF Medien/Müller.Architekten

20-Millionen-Euro-Objekt

ERF Medien will ein neues Medienhaus errichten

ERF Medien will an seinem bisherigen Standort im mittelhessischen Wetzlar ein neues Medienhaus errichten. Der Neubau des 20 Millionen Euro teuren Gebäudes im Stadtteil Dalheim soll noch in diesem Jahr beginnen, teilte der Sender mit. … mehr »1

„proChrist”

Fernsehserie thematisiert das christliche Glaubensbekenntnis

Der christliche Fernsehsender Bibel TV strahlt ab dem 18. Januar sieben Sendungen über das Glaubensbekenntnis aus. Anlass ist die „proChrist Live“-Themenwoche vom 11. bis 17. März, die von Leipzig aus an zahlreiche Orte in Europa übertragen wird.  … mehr »0

Beschwerde abgewiesen

„Wort zum Sonntag“ zur Sonntagsruhe war keine Politpropaganda

Der Ombudsmann der SRG Deutschschweiz, Roger Blum, hat eine Beschwerde gegen das „Wort zum Sonntag“ zurückgewiesen. Der betroffene Theologe Arnold Landtwing nahm den Entscheid erfreut zur Kenntnis. In der Sendung vpm 21. Oktober hatte er zum Thema Sonntagsarbeit Stellung genommen und es aus biblischer … mehr »0

Suchtgefahr

Apple-Großaktionäre warnen vor negativen Folgen der Handynutzung

Zwei Großaktionäre des Apple-Konzerns warnen vor den negativen Auswirkungen übermäßiger Handynutzung. Gleichzeitig fordern sie mehr Schutz für Heranwachsende und Hilfsmittel für Eltern. … mehr »2

Hessischer Rundfunk

„Das große Bibelquiz“: War Jesus Analphabet?

Der Hessische Rundfunk (HR) hat sich für die Sendung „Das große Bibelquiz“ bei einem Kritiker entschuldigt. Das Leitungsmitglied der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Verden/Aller, Heinz Zündorf, hatte schriftlich kritisiert, dass der Beitrag „gravierende Fehler“ enthalte. … mehr »2

Internet

Das sind die erfolgreichsten christlichen Blogs 2017

Das katholische Online-Portal „feinschwarz.net“ war 2017 das erfolgreichste deutschsprachige christliche Blog. An zweiter Stelle der Rangliste steht die Seite „Theoleaks“, die aktuelle christliche Themen satirisch aufarbeitet. … mehr »0

Zeitungen

Weihnachten ist Gottes Geschenk an die Welt

Die Zeitungen widmen sich zu Heiligabend theologischen Fragen: War Jesus Muslim? Wie ist die Jungfrauengeburt zu erklären? Und welche Botschaft geht von Weihnachten aus? Eine Presseschau von Karsten Huhn. … mehr »12

Analyse

Im Reformationsjahr kam die evangelische Kirche mehr in die Medien

Die evangelische Kirche kam mit ihren Botschaften in den vergangenen Jahren in den deutschen Meinungsführermedien kaum vor. Im Reformationsjahr 2017 hat sich das geändert: In der Berichterstattung über religiöse Gruppen stieg der Anteil auf 20,5 Prozent. … mehr »7

Vertriebskooperation

„ideaSpektrum“ legt Magazin „Insist“ bei

Das Abonnement des Wochenmagazins „ideaSpektrum“ erfährt einen Mehrwert. 2018 werden idea-Leserinnen und -Leser das Magazin „Insist“ kostenlos als Beilage zugeschickt bekommen.  … mehr »0

Michael Voß

Wechsel im Vorsitz beim Christlichen Medienverbund KEP

Neuer ehrenamtlicher Vorsitzender des Christlichen Medienverbundes KEP wird zum 1. Januar der 52-jährige Rundfunkjournalist Michael Voß. Er wird Nachfolger der 65-jährigen Kauffrau Margarete Hühnerbein, die das Amt seit 2002 innehat. … mehr »0