- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Archiv

Porträt

Der Gott des Graffito

Sprühen, kiffen, prügeln – so verbrachte Pasquale Kuokos (47) seine Jugend. Beim S-Bahn-Surfen setzte er sein Leben aufs Spiel. Seine Zukunft sah er im Knast. Bis ein türkischer Freund ihn zu einem christlichen Hauskreis mitnahm. Ein Porträt von IDEA-Redakteurin Julia Bernhard Weiterlesen

Ich freue mich auf Jesus

Der YouTuber Philipp Mickenbecker ist am 9. Juni gestorben. Er wurde nur 23 Jahre alt. Hunderttausende Menschen haben seine Geschichte in den Medien verfolgt. Mickenbecker hat jede Chance genutzt, um eines zu tun: von Jesus zu erzählen. Ein Nachruf von Daniela Städter Weiterlesen

Geheilte Herzen

Brigitte und Daniel Nanz aus Küsnacht wollten vor Gott fliehen. Doch sie landeten in seinen Armen und erlebten, wie Gott tiefe Wunden heilte. Weiterlesen

„Gott sei Dank bin ich zusammengebrochen!“

Thomas Feurer erzählte in Weinfelden seine ungewöhnliche Lebensgeschichte. Weiterlesen

Ein Direktor wird Prediger

Ansgar Gmür gab im Buchcafé Benedikt in St. Gallen Einblick in sein reichhaltiges Leben. Weiterlesen

Befreit aus Schuld und Scham

Als Jugendliche suchte Isi die Anerkennung der Jungs. Sie schickte ihrem Schwarm sogar Nacktbilder, als er das verlangte. Der Junge leitete die Bilder an Klassenkameraden weiter. Beschämt und beschimpft sah Isi keinen Ausweg mehr als den Tod. Dann trat Jesus in ihr Leben. Von Lydia Schubert Weiterlesen

Getreidebauer wird Gemeindebauer

Ob als Landwirt, Gemeindeleiter oder Rentner: Ernst Stöcklis Berufung, Gott zu dienen, ist stets dieselbe geblieben. Weiterlesen

Beten und Protestieren gegen Christenverfolgung in Nordkorea

Seit 2009 organisiert Gerda Ehrlich (81) jede Woche die „Beständige Gebetsmahnwache vor der nordkoreanischen Botschaft“ in Berlin. Ein Porträt von Sigrid Querhammer Weiterlesen

Eilat Mazar: Ausgräberin mit Herz und der Bibel in der Hand

„Die Königin der Archäologie“ grub unter anderem in der Davidsstadt aus und machte damit vielfach von sich reden. Nun ist sie im Alter von 64 Jahren gestorben. Ein Nachruf von Alexander Schick Weiterlesen

„Ich fühlte mich invalid – nichts wert!“

Mit 18 erhält er eine Auszeichnung als Scharfschütze. In der Rekrutenschule stellt sich heraus, dass er an einer unheilbaren Augenkrankheit leidet. Schrittweise erblindet Werner Roth und verliert dabei fast alles, was ihm lieb ist. Weiterlesen