Freitag • 21. September
Studientage sbt
05. Juli 2018

„Medien sind Fluch und Segen“

Wolfgang Baake: Trotz Manipulation Kopf nicht in den Sand stecken. Foto: zvg
Wolfgang Baake: Trotz Manipulation Kopf nicht in den Sand stecken. Foto: zvg
Wolfgang Baake forderte Christen auf, Medien nicht nur zu verteufeln, sondern diese bewusst für christliche Anliegen zu nutzen.

An den Studientagen des sbt Beatenberg plädierte Wolfgang Baake dafür, Medien weder zu verteufeln noch zu glorifizieren. Ausser Frage stehe: Medien haben Macht. Das sei nicht zuletzt am Aufstieg und Fall des ehemaligen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz deutlich geworden. Und nicht selten werde diese Macht durch Manipulation wie beispielsweise die Selektion der Nachrichten für eigene Zwecke verwendet. Allerdings seien Christen dieser Macht nicht chancenlos ausgeliefert, sagte Baake.

Medien sind nicht schwarz-weiss

Die Studientage mit dem langjährigen „Cheflobbyisten der Evangelikalen“ am Deutschen Bundestag machten Mut, den Kopf trotz Manipulation und Fake-News n...

ANZEIGE