Mittwoch • 24. Februar
Hotel Ländli
22. Januar 2021

Das Hotel Ländli liegt direkt vor der Haustüre

Der grosszügige Eingang zum Hotel Ländli; Stefan Gutknecht (l.), Stephan Blanc. Foto: zvg
Der grosszügige Eingang zum Hotel Ländli; Stefan Gutknecht (l.), Stephan Blanc. Foto: zvg
Wer im Hotel Ländli haltmacht, taucht ein in eine andere Welt. Das einstige Kurhaus ist zum modernen Hotel- und Seminarbetrieb geworden.

Oberägeri (IDEA/Top-Publli) - Das Hotel Ländli Oberägeri ist für 2,6 Millionen Menschen in der Schweiz in maximal einer Stunde Autofahrt erreichbar - damit liegt es für einen Viertel der Schweizer- innen und Schweizer quasi vor der Haustüre. Die bewaldete, wild- romantische Parkanlage mit einer Fläche von 100 000 Quadratmeter und die Wellnesszonen drinnen und draussen sind eine unmissverständ- liche Einladung auch an Stress- geplagte, den Alltag hinter sich zu lassen.

ANZEIGE

Modern und einladend

Seit dreieinhalb Jahren sind Stephan Blanc und Stefan Gutknecht auf Mandatsbasis mit der Reorganisa- tion des Diakonieverbandes Ländli betraut, zu dem weit mehr als nur das Hotel am Ägerisee gehört (s. Kasten). Der Verband profitierte Jahrzehnte wesentlich vom Einsatz der Diakonissen. Heute ist ihr Engagement altersbedingt auf ein Minimum gesunken. Dadurch hat die Notwendigkeit der Wirtschaft- lichkeit Einzug gehalten. Die Trägerschaft wollte das einstige Kurhaus schon länger zum Hotel- und Seminarbetrieb modifizieren, doch optisch blieb das alte Image etwas haften. Das hat sich geändert. Das Duo Blanc und Gutknecht bringt unternehmerisches Denken und langjährige Erfahrung in Personalführung mit. "Wir waren von Anfang an begeistert von dieser Herausforderung und auch von der Einzigartigkeit des Hotels", sagen die beiden. Rund 80 der 140 Zimmer sind sanft renoviert, einige zu attrak- tiven Familienzimmern umfunktio- niert worden.

Dank Kreativität und zielgerichteten Investitionen präsentieren sie sich nun in moderner, einladender Optik. Die Bandbreite der Preise ist nivelliert: Zimmer im Supérieur- und Premiumsegment sind mit einem kleineren Aufpreis buchbar als früher. Immer mehr jüngere Seminar- und Hotelgäste, auch aus dem säkularen Spektrum, finden den Weg ins Ländli. Gutknecht betont: "Das Halten der Gästezah- len bedeutet unter dem Strich, eine neue Gästegeneration zu gewinnen."

... mit christlichem Angebot

Die Corona-Pandemie hat die Reorganisation des Hotels beschleu- nigt. Die Zahl der Angestellten wurde der durchschnittlichen Belegung angepasst. Zur Vorwärts- strategie gehört eine Marktanalyse und Machbarkeitsstudie zur Arealentwicklung. Möglicherweise wird das Ensemble in Oberägeri künftig mit einer Immobilie ergänzt, die günstigen Wohnraum bietet. Die Betriebsleiter ad interim halten aber auch an Bewährtem fest: Zum Angebot des Hauses gehören Seelsorge, Andachten an Werktagen und am Sonntag ein Gottesdienst.

 

Diakonieverband Ländli

Vermutlich ist das Hotel und Seminarhaus Ländli in Oberägeri ZG das bekannteste Tätigkeitsfeld im Portfolio des Diakonieverbandes. Es umfasst aber weitere Bereiche, wie TextLive - ein Verlag mit kreativen, evangelistischen Artikeln und Verteilschriften -, das Altersheim Ländli Basel, das Chinderhuus Sunneschii in Herrliberg und das Ländli Züri, ein Haus für begleitetes Wohnen und mit geschützten Arbeits- und Ausbildungsplätzen samt öffentli- chem Restaurant in Zürich. Das Gesamtwerk beschäftigt rund 200 Mitarbeitende, 40 Personen sind im Hotel Ländli angestellt. (Autorin: Helena Gysin)