Samstag • 24. Februar
Biblisch
05. Februar 2018

1. Mose 1, 27a

Albrecht Seiler Foto: zvg
Albrecht Seiler Foto: zvg

Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde.

1. Mose 1, 27a

Was kann „zum Bilde Gottes“ bedeuten? Die Schöpfungstexte liefern einige Hinweise. Gott schuf den Menschen in Vielgestaltigkeit – wie die gesamte Schöpfung. Er gab uns Menschen Kreativität. Zusammen mit unserer Urteils- und Entscheidungsfähigkeit macht uns dies zu einzigartigen Lebewesen, die mit gegebenen Ressourcen Neues schaffen, Lebensräume gestalten können. In seinem Wirken hält Gott immer wieder inne, betrachtet das Geschaffene und stellt fest, dass es gut ist.

ANZEIGE

Ebenso haben auch wir Menschen die Fähigkeit, staunen zu können, Schönheit wahrzunehmen und uns daran zu freuen. Mit dem Menschen als Höhepunkt der Schöpfung formuliert Gott seine finale Bewertung: Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Dem kann ich nur in Ehrfurcht zustimmen.

Albrecht Seiler ist Chefarzt der Klinik SGM Langenthal und wohnt in Laufenburg DE.

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser fünf Tage kommentiert werden.