Montag • 20. Mai
Leipziger Buchmesse
24. März 2019

Zum Kernauftrag christlicher Literatur zurückkehren

Der Geschäftsführer des Katholischen Bibelwerkes, Winfried Kuhn, sprach bei einem Gottesdienst auf der Leipziger Buchmesse. Foto: idea/Schubert
Der Geschäftsführer des Katholischen Bibelwerkes, Winfried Kuhn, sprach bei einem Gottesdienst auf der Leipziger Buchmesse. Foto: idea/Schubert

Leipzig (idea) – Der christliche Büchermarkt braucht wieder mehr Literatur, die zum Gebet anleitet und ermutigt. Davon ist der Geschäftsführer des Katholischen Bibelwerkes, Winfried Kuhn (Stuttgart), überzeugt. Er sprach am 24. März in einem Gottesdienst für Aussteller und Journalisten auf der Leipziger Buchmesse vor rund 40 Teilnehmern. Ihm zufolge halten sich Autoren, Händler und Verlage heute öfters mit christlichen Buchinhalten zurück. Dabei sei das ihr Kernauftrag. Ein Grund dafür ist ihm zufolge, dass es schwieriger geworden ist, Menschen vom Evangelium zu erzählen. Das beginne bei der Sprache: „Unter ‚Sünde’ versteht man heute eher das zusätzliche Stück Torte...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.