Samstag • 7. Dezember
Soziologe
07. Juli 2019

Gläubige Menschen sind tendenziell glücklicher

Der Soziologe Prof. Hartmut Rosa. Foto: picture-alliance/obs
Der Soziologe Prof. Hartmut Rosa. Foto: picture-alliance/obs

Berlin (idea) – Gläubige Menschen sind tendenziell glücklicher. Im Glauben „entsteht das Gefühl dafür, dass ich mit etwas Größerem verbunden bin“. Das sagte der Soziologe Prof. Hartmut Rosa (Jena/Erfurt) im Interview mit der ZEIT-Beilage „Christ & Welt“ (Berlin). Es gebe heute einen Druck, möglichst schnell und effizient zu sein. Dem könne man in der Religion entgehen: „Sie hat oft für die nötige Entlastung der Menschen gesorgt, etwa durch die Beichte. Ja, du bist schuldig, du bist nicht genug, aber Gott liebt dich trotzdem. Diese emotionale Entlastung ist nicht zu unterschätzen.“

Arbeit ist zu einer Art Ersatzreligion geworden

Viele Men...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Lebenswende Yassir Eric – vom Islamisten zum Brückenbauer
  • EMK Auf der Suche nach dem Raum der Gnade
  • Indicamino Indigene unterrichten statt Rosen züchten
  • Evangelisation 9000 Menschen besuchten Life on Stage in Bern
  • mehr ...