Mittwoch • 15. August
Evangelium21-Konferenz
28. Mai 2018

Die Risiken und Nebenwirkungen des christlichen Glaubens

Die E21-Konferenz, die vom 24. bis 26. Mai in der Arche-Gemeinde stattfand. Foto: E21/Ron Kubsch
Die E21-Konferenz, die vom 24. bis 26. Mai in der Arche-Gemeinde stattfand. Foto: E21/Ron Kubsch

Hamburg (idea) – Christen sollten die Schattenseiten der Nachfolge Jesu nicht verschweigen. Das sagte der Vorsitzende des Netzwerks Evangelium21, Matthias Lohmann (München), bei deren Konferenz, die vom 24. bis 26. Mai in der Arche-Gemeinde (Hamburg) stattfand. „In der Welt werden die Risiken und Nebenwirkungen gerne kleingedruckt. Ich befürchte, dass wir in der Evangelisation oft ähnlich vorgehen“, sagte Lohmann vor rund 800 Teilnehmern. Jesus selbst habe dagegen keinen Hehl daraus gemacht, dass Christsein auch Leid und Schmerz beinhalte: „Nachfolge heißt, seinen Anspruch auf Selbstbestimmung aufzugeben, sein Leben ganz auf Christus auszurichten und unter Umständen sogar fü...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.