Montag • 10. Dezember
Kirchliche Sammlung
20. Februar 2018

Christen, nehmt die Wunder Jesu ernster!

Der Vorsitzende der Kirchlichen Sammlung um Bibel und Bekenntnis in der Nordkirche, Ulrich Rüß. Foto: Privat
Der Vorsitzende der Kirchlichen Sammlung um Bibel und Bekenntnis in der Nordkirche, Ulrich Rüß. Foto: Privat

Eutin (idea) – An der Haltung zu den Wundern Jesu zeigt sich, ob jemand glaubt, dass Jesus Gott ist. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende der Kirchlichen Sammlung um Bibel und Bekenntnis in der Nordkirche, Ulrich Rüß (Hamburg), bei einem Treffen der Gruppe in Eutin. Deshalb seien die Wundergeschichten in den Evangelien auch heute von großer Bedeutung. Die Referenten der Tagung hätten alle betont, dass die Heilungen und Dämonenaustreibungen tatsächlich geschehen und nicht nur symbolisch zu verstehen sind. Man solle die Wundergeschichten „nicht mit spitzen Fingern“ anfassen. In der Seelsorge erlebten es Pastoren immer wieder, dass Gott Gebete für Kranke erhöre und Heilung sch...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.