Mittwoch • 22. Januar
Verfassungsgericht
05. Dezember 2019

Russland: Gottesdienst in einem Privathaus ist zulässig

Die Adventistin hatte ihr Haus für Gottesdienste zur Verfügung gestellt. Symbolfoto: unsplash.com
Die Adventistin hatte ihr Haus für Gottesdienste zur Verfügung gestellt. Symbolfoto: unsplash.com

Sankt Petersburg (idea) – In Russland dürfen Gottesdienste in Privathäusern abgehalten werden. Das hat das Verfassungsgericht (Sankt Petersburg) entschieden und damit zugunsten einer Adventistin geurteilt. Wie das christliche Hilfswerk „Barnabas Fund“ berichtet, waren die Richter der Ansicht, dass ein Zuhause nicht nur die „materiellen Bedürfnisse“ ihres Bewohners stillen sollte, sondern auch seine spirituellen.

Olga Glamozdinova hatte im September 2017 eine Strafe von umgerechnet 140 Euro erhalten, weil sie ihr Haus – erbaut auf einem Grundstück für „private Landwirtschaft“ in Veselyi im südrussischen Bezirk Rostow – seit Januar 2017 zwei Mal pro Woche f...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Wortkunst „Sent“ präsentiert das Matthäusevangelium neu
  • Theologie Es geht vor allem um Kommunikation
  • Interview Christian Stettler über das Kreuz Christi
  • Gemeinde Christian A. Schwarz über Veränderungen in der Kirche
  • mehr ...