Freitag • 25. Mai
Größte Freikirche
11. Mai 2018

Bei Antisemitismus öffentlich widersprechen

Kassel (idea) – Kritik am zunehmenden Antisemitismus in der Gesellschaft hat der Präsident des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG/Baptisten- und Brüdergemeinden), Michael Noß (Berlin), geübt. Baptisten sollten öffentlich widersprechen, wenn sie mit judenfeindlichen Formulierungen konfrontiert werden, sagte er in seinem Bericht auf der Bundesratstagung (Synode) seiner Freikirche, die vom 9. bis 12. Mai in Kassel stattfindet. Vom US-Bürgerrechtler und Baptistenpastor Martin Luther King (1929–1968), dessen Todestag sich in diesem Jahr zum 50. Mal jährte, könne man lernen, Nein zu sagen. Noß bezeichnete Juden als Brüder und Schwestern.

Zusammenarbeit m...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.