- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

Mit Zertifikat in den Gottesdienst?

01.05.2021

Symbolbild: Unsplash/Gabriella Clare Marino
Symbolbild: Unsplash/Gabriella Clare Marino

(IDEA) - „Darf der Staat ein Covid-19 Zertifikat herausbringen, das zum Beispiel den Zugang zu Veranstaltungen ermöglicht?“ Dieser und ähnlichen Fragen will Präsident Peter Schneeberger mit dem Vorstand des Verbands Freikirchen.ch in einer Sitzung Ende Mai nachgehen. „Wie gehen wir damit um, wenn Veranstalter bei Anlässen plötzlich ein Zertifikat einfordern? Was heisst das für den Gottesdienstbesuch?“ Diese Frage könnte vor allem diejenigen Freikirchen betreffen, die normalerweise eine sehr hohe Gottesdienstteilnahme haben. Aber auch zu Corona-Schutzmasken stellt Schneeberger in einem Info-Mail eine Frage in den Raum: „Was ist, wenn Masken langfristig als Voraussetzung für Veranstaltungen zwingend sind?“ Ob der Verband zu solchen Fragen eine ethische Stellungnahme veröffentlichen wird, ist noch offen.

Wann lüften während des Gottesdienstes?

Wann soll man im Gottesdienstsaal während des Gottesdienstes lüften? Dies fragen sich manche Gemeindeverantwortliche seit Beginn der Corona-Krise. Einige Gemeinden haben Messgeräte installiert, die den CO2-Gehalt im Gottesdienstraum messen und auch Informationen für einen möglichen Rhythmus beim Lüften liefern. Die Corona-Task- Force, die das Bundesamt für Gesundheit und den Bundesrat berät, hat den Einsatz solcher Geräte am 19. April für Veranstaltungsräume empfohlen. Einfach zu bedienende und diskrete Sensoren sind für 100 bis 200 Franken erhältlich.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.