- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Menschenrechte

IDEA-Spezialausgabe zur Christenverfolgung erschienen

13.11.2022

Das Heft „Christenverfolgung 2022/23“ hat 48 Seiten und berichtet über die Situation von Christen u.a. in dem WM-Austragungsland Katar sowie in Nigeria und Myanmar. Foto: IDEA
Das Heft „Christenverfolgung 2022/23“ hat 48 Seiten und berichtet über die Situation von Christen u.a. in dem WM-Austragungsland Katar sowie in Nigeria und Myanmar. Foto: IDEA

Jeden Tag werden Millionen Christen in vielen Ländern der Welt bedrängt: In einer Sonderausgabe zum Thema „Christenverfolgung“ gibt IDEA ihnen eine Stimme. IDEA hat für dieses Spezial unter anderem mit neun Missions- und Hilfswerken zusammengearbeitet. Denn sie sind mit ihren Partnern vor Ort tätig und können einen authentischen Einblick in die Länder bieten. Damit liefert das Sonderheft nicht nur eine Übersicht über die Staaten, in denen Verfolgung herrscht, sondern auch eine Übersicht über die Werke, die sich für verfolgte Christen einsetzen.

Das Heft hat 48 Seiten und berichtet über die Situation von Christen unter anderem im Wüstenstaat Katar, wo ab dem 20. November die Fußballweltmeisterschaft ausgetragen wird. Ein Beitrag schildert, warum die Türkei für immer mehr Iraner zu einem Land der Hoffnung wird. Zudem wird die Bedeutung der Rubrik „Gefangene des Monats“ erläutert: Dort macht IDEA gemeinsam mit der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM/Frankfurt am Main) auf inhaftierte Christen aufmerksam.

Wo die Sonderausgabe bestellt werden kann

Exemplare der IDEA-Sonderausgabe können telefonisch (+41 (0)43 288 80 10), per E-Mail (aboservice@ideaschweiz.ch) zum Preis von CHF 2.– bestellt werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.