- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

CREA! dezentral, digital, flexibel

22.06.2021

Das CREA!-Meeting blühte in verschiedenen
CREA!-Gärten. Foto: zvg
Das CREA!-Meeting blühte in verschiedenen CREA!-Gärten. Foto: zvg

(IDEA/lc) - Über die ganze Deutschschweiz verteilt, organisierten sich am Wochenende mehr als 750 Jugendliche zu sogenannten „CREA!-Gärten“. Gruppen-Chats, Soziale Medien und Livestream-Plattformen ermöglichten ein Miteinander über regionale Distanzen hinweg. Reporterteams besuchten möglichst viele der rund fünfzig Gärten vor Ort, um das CREA!-Feeling für Plenareinspielungen auf Bild einzufangen. Das Event-Programm gestalteten die Gruppen individuell. Tagsüber bot CREA! den lokalen Gruppen vielfältige Angebote. So zum Beispiel den im CREA!-TV ausgestrahlten Morgensport oder eine Kochsendung. Zudem wurden Spielideen und Unterlagen zur Vertiefung in vorgängig zur Verfügung gestellten Booklets geteilt. 

Vom Team viel Flexibilität gefordert

Kernstück des Programms bildeten die sechs live ausgestrahlten Plenarsessions mit Beat „Bidu“ Büschlen, Pastor der FEG Sirnach. Er ermutigte die Jugendlichen, Antworten auf glaubensrelevante Fragen bei Jesus zu suchen.

Josias Burgherr, Jugendverantwortlicher Chrischona Schweiz und Leiter des CREA!, resümiert: „Das hybride Format erforderte im Vorfeld viel Flexibilität. Zu sehen, was dank dem grossartigen Einsatz vieler engagierter Gruppenleitenden und ehrenamtlichen Mitarbeitenden auf die Beine gestellt wurde, begeistert mich und erfüllt mich mit grosser Dankbarkeit.“ Seine Vorfreude gilt nun dem 30-Jahre-Jubiläum vom 17.–19. Juni 2022. 
creameeting.ch

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.