Mittwoch • 24. Februar
Messianische Juden
26. November 2014

Württembergische Pietisten werfen Kirchentag Zensur vor

Der Vorsitzende des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes Württemberg „Die Apis“, Pfarrer Steffen Kern. Foto: PR
Der Vorsitzende des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes Württemberg „Die Apis“, Pfarrer Steffen Kern. Foto: PR

Stuttgart (idea) – Scharfe Kritik am Deutschen Evangelischen Kirchentag haben württembergische Pietisten geübt. Sie wenden sich dagegen, dass er eine Mitwirkung von messianischen Juden im Programm des Stuttgarter Protestantentreffens vom 3. bis 7. Juni ablehnt. Messianische Juden glauben – wie Christen – an Jesus Christus als den Messias. Im Unterschied zu Kirchenmitgliedern verstehen sie sich als Teil des jüdischen Volkes und seiner Traditionen. Mitte November hatte der Kirchentag dem Jüdisch-Arabisch-Christlichen Forum mitgeteilt, dass es nicht zum „Markt der Möglichkeiten“ zugelassen wird. Es vereint messianische Juden und arabische Christen sowie landes- und freikirchli...

###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

16 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.