Freitag • 28. April
  • Ausschluss von J+S
  • Religionsfreiheit
  • 40 Jahre OM Schweiz
Philipp Hadorn, Marianne Streiff, Andi Bachmann-Roth, Guy Parmelin: Finden sie eine Lösung? Foto: EVP
J+S und Jugendverbände

"Wir suchen gemeinsam nach einer Lösung"

Am Mittwoch, 26. April, erhielt Bundesrat Guy Parmelin einen Stapel mit über 26000 Unterschriften. Überbringer waren die Nationalräte Marianne Streiff (EVP) und Philipp Hadorn (SP) sowie der SEA-Jugendbeauftragte Andi Bachmann-Roth. Die Petitionäre wehren sich gegen den Ausschluss christlicher Jugendverbände von Jugend und Sport. Der Bundesrat zeigte sich gesprächsbereit. mehr »0
Der Bericht soll das US-Außenministerium auf „Länder mit besorgniserregenden Entwicklungen“ hinweisen. Foto: USCIRF
US-Jahresbericht

Verletzungen der Religionsfreiheit nehmen zu

Die Verletzungen der Religionsfreiheit haben im vergangenen Jahr zugenommen. Das geht aus dem Jahresbericht 2017 der US-Kommission für Internationale Religionsfreiheit hervor. In einem Land, das dieses Jahr zum ersten Mal auf der Liste steht, hat sich die Situation deutlich verschlechtert. mehr »0
Markus Flückiger

"Die Tat macht das Wort glaubwürdiger"

OM (Operation Mobilisation) International ist 60 Jahre alt, OM Schweiz besteht seit 40 Jahren, und seit 20 Jahren ist Markus Flückiger dabei. Er leitet den Schweizer Zweig und ist überzeugt, dass sich in unserer Zeit neue Chancen für das Evangelium ergeben. Das sagt er in einem Interview mit dem Wochenmagazin ideaSpektrum. mehr »0
  • Hit Ein Konfsong stürmt die Hitparade
  • Theater Bibel, Bärte, Chorgerichte in Müntschemier
  • Wirtschaft So rollt die Firma Reist-Reisen
  • Reformation Wie Eltern den Glauben ihrer Kinder prägen
ANZEIGE
Die Witwe von Tilmann Geske, Susanne Geske (dritte v. l.), steht mit Gottesdienstbesuchern am Grab ihres Mannes Tilmann. Foto: Bonner Querschnitte
Türkei

Gottesdienste erinnern an drei ermordete Christen

In der Türkei haben Christen mit Gottesdiensten an die Ermordung dreier Glaubensgeschwister vor zehn Jahren in Malatya erinnert. 2007 hatten muslimische Extremisten den deutschen evangelikalen Theologen Tilmann Geske sowie zwei einheimische Christen umgebracht. mehr »2

Up to Faith: Tanz als fröhliches Glaubensbekenntnis. Foto: zvg
6. Up to Faith

Zur Ehre Gottes auf dem Bundesplatz tanzen

Am 6. Mai um 15. Uhr beginnt auf dem Bundesplatz ein fröhlicher Tanz. Die Organisatoren von "Up to Faith" rechnen mit mehreren hundert Teilnehmenden und möglichst vielen Zuschauerinnen und Zuschauern, die betend dabei sind.  mehr »0

Medizinisch-psychologischen Untersuchungen zufolge sei das „Ja zum Leben“ für die Gesundheit und die Lebensdauer wichtiger als die Höhe des Blutdrucks oder der Cholesterinspiegel. Foto: pixabay.com
Ärztin Kempff-Synofzik

„Demenz ist nicht das Ende“

Zu einem angstfreien Umgang mit Demenz hat die Ärztin Margot Kempff-Synofzik aufgerufen. Wie sie im Interview mit idea sagte, steht die Diagnose „wie ein Schreckgespenst“ vor vielen Menschen. Demenz sei aber nicht das Ende. mehr »0

Kommentar

Wenn du noch eine Oma hast …

Das Verhältnis zwischen Enkeln und ihren Großeltern kann ein ganz besonderes sein. Denn auch Oma und Opa sind Eltern. Und doch anders als Mama und Papa: Warum Großeltern eine wundervolle Bereicherung fürs Familienleben sind und welche Schwierigkeiten auftreten können, schildert Silke Stattaus aus der Lutherstadt Wittenberg, Mutter von vier erwachsenen Söhnen, Schwiegermutter von drei Schwiegertöchtern und Großmutter von vier Enkeln. Sie ist Vorsitzende des Vereins „Frühstücks-Treffen für Frauen in Deutschland“, der jährlich zu rund 350 Veranstaltungen an über 160 Orten einlädt. mehr »0

Interview
Matthias Schöni (50) ist seit 2008 Missions-und Geschäftsleiter von Licht im Osten. Das Werk hat seinen Sitz in Winterthur. Foto: Willy Zurbrügg

„Wir verbinden Wort und Tat“

Not lindern, Glauben wecken, Zukunft ermöglichen. Darauf ist die Tätigkeit des Winterthurer Hilfswerks … mehr »0

Kommentar

Es ist Krieg und keiner sieht hin …

Zum Konflikt in der Ukraine zwischen Regierung und prorussischen Rebellen – Ein Kommentar von Gerhard Gnauck. Er berichtet für „Die Welt“ und die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ aus Osteuropa. Seit 1987 hat er immer wieder Russland und die Ukraine bereist. mehr »0

Kolumne

Eine Chance für Bangladesch

Die Erfüllung einer politischen Verpflichtung hat mich unlängst nach ­Dhaka, in die Hauptstadt von … mehr »0

Kolumne

10.000 Stunden Erfahrung

Bescheidenheit ist eine Zier, heisst es – sie dient aber nicht immer zur erfolgreichen Entfaltung. … mehr »0

Bibelvers der Woche

Psalm 84,2.3.5.11

Wie lieb sind mir deine Wohnungen, HERR Zebaoth! Meine Seele verlangt nach den Vorhöfen des HERRN. Wohl … mehr »0

Kommentar

Verdächtige Drehgeräusche in Luthers Grab

Vorsicht Satire! Ein Beitrag des evangelischen Theologen und Buchautoren Sebastian Moll mehr »5

Kommentar

Steine flogen durch die Kirche

Liebe Leserin, lieber Leser Am 7. Mai findet auf dem Landsgemeindeplatz in Trogen der Auftakt zu den … mehr »0

Interview
Foto: Andrea Vonlanthen

Mit Steinen gegen Pfarrer Hess

In der Dorfkirche warfen empörte Frauen gar Steine. Doch dank der Landsgemeinde verlief die Reformation … mehr »0

Porträt
Trotz schwieriger Kindheit, heute ein fröhlicher Mensch: Verena Wurster. Foto: Mirjam Fisch-Köhler

Durch Versöhnung Fülle und Weite entdecken

Verena Wurster aus Castrisch wird dieses Jahr siebzig und ist noch voller Tatendrang. Sie möchte mit … mehr »0

Frei-/Kirchen

Markus Flückiger

"Die Tat macht das Wort glaubwürdiger"

OM (Operation Mobilisation) International ist 60 Jahre alt, OM Schweiz besteht seit 40 Jahren, und seit 20 Jahren ist Markus Flückiger dabei. Er leitet den Schweizer Zweig und ist überzeugt, dass sich in unserer Zeit neue Chancen für das Evangelium ergeben. Das sagt er in einem Interview mit dem Wochenmagazin ideaSpektrum. … mehr »0

Jugendverbände und J+S

26195 Unterschriften für Bundesrat Parmelin

In nur drei Wochen haben über 26'000 Personen die Online-Petition "Christliche Jugendverbände sollen J+S Partner bleiben" unterzeichnet. Das meldet die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA). Geplant ist auch eine Jungschi-Demo auf dem Bundesplatz. … mehr »0

Busse und Versöhnung

Ein Marsch wider das Vergessen

In St. Gallen trafen sich am 22. April gegen Abend rund 150 Personen zum "Marsch des Lebens für Israel".  … mehr »0

6. Up to Faith

Zur Ehre Gottes auf dem Bundesplatz tanzen

Am 6. Mai um 15. Uhr beginnt auf dem Bundesplatz ein fröhlicher Tanz. Die Organisatoren von "Up to Faith" rechnen mit mehreren hundert Teilnehmenden und möglichst vielen Zuschauerinnen und Zuschauern, die betend dabei sind.  … mehr »0

HEKS

Mehr Spenden für das Hilfswerk der evangelischen Kirchen

2016 spendeten rund 50.000 Menschen für das Hilfswerk der evangelischen Kirchen Schweiz – das sind 6000 mehr als im Vorjahr. 65,3 Millionen Franken konnte das Heks weltweit einsetzen. Der Jahresbericht 2016 des kirchlichen Hilfswerks Heks wartet mit guten Zahlen auf. 6000 Spendende – … mehr »0

Pro und Kontra

Sind unsere Gottesdienste zu langweilig?

Laut jüngster EKD-Statistik gingen 2015 sonntags durchschnittlich nur noch 3,4  Prozent der knapp 22,3 Millionen Mitglieder in die Kirche. Liegt ein Grund darin, dass die Gottesdienste zu langweilig geworden sein könnten? … mehr »17

Osterbotschaften

Hört auf, so viel Leid anzurichten

Kirchenvertreter haben in ihren Osterbotschaften an das Leid verfolgter Christen weltweit erinnert und einen umfassenden Schutz menschlichen Lebens sowie den Einsatz für Gerechtigkeit angemahnt. Der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm, rief zum Gebet für die koptischen Christen in Ägypten auf. … mehr »2

Diskussion ist „reinste Polit-Show“

Hahne bekräftigt Kritik an geplantem Kirchentagsauftritt Obamas

Der Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne hat seine Kritik am Auftritt des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama beim Deutschen Evangelischen Kirchentag Ende Mai in Berlin bekräftigt. … mehr »64

Bibelverständnis

Kritik am Umgang mit der Bibel unter Christen

Der zur Leitung der Freien Evangelischen Brüdergemeinde Bremen gehörende Bernd Linke sagte in einem Vortrag, dass selbst in manchen evangelikalen Gruppen die Heilige Schrift nicht mehr als „Wort Gottes“ verstanden werde. Für sie sei die Bibel nur noch ein Stück Literatur. … mehr »2

Pro und Kontra

Müssen Pfarrer ständig erreichbar sein?

Wenn Kirchenmitglieder mit dem Pfarrer telefonieren wollen, meldet sich häufig nur der Anrufbeantworter. Das führt gerade bei Trauerfällen zu Unverständnis. Müssen Seelsorger ständig erreichbar sein? … mehr »19

Gesellschaft

Großbritannien

Von der Universität ausgeschlossener Christ erzielt Zwischenerfolg

In Großbritannien hat ein christlicher Student nach dem Ausschluss von seiner Universität wegen seiner Ansichten über Homosexualität einen Zwischenerfolg erzielt. … mehr »0

„Banken zu Pflugscharen“

95 Thesen gegen Herrschaft der Finanzmärkte

Nach dem Vorbild des Reformators Martin Luther haben sich Kritiker des Bankwesens mit 95 Thesen gegen das herrschende Finanzsystem gewandt. Sie stellten sie unter dem Motto „Banken zu Pflugscharen vor der Wittenberger Schlosskirche vor.  … mehr »0

Venezuela

Christen versammeln sich zu Gebetsmarsch

In der venezolanischen Hauptstadt Caracas haben sich mehrere Hundert Christen an einem Gebetsmarsch beteiligt. Anlass waren die Unruhen in dem südamerikanischen Land. … mehr »0

ALPHA-Buchhandlung

Christen evangelisieren bei einer Esoterikmesse

Christen haben auf der esoterisch geprägten Messe „Lebensfreude“ in Frankfurt am Main zum Glauben an Jesus Christus eingeladen. Sie taten dies an einem Stand der evangelischen ALPHA-Buchhandlung. Die Angebote seien beim Publikum auf breites Interesse gestoßen. … mehr »1

Ärztin Kempff-Synofzik

„Demenz ist nicht das Ende“

Zu einem angstfreien Umgang mit Demenz hat die Ärztin Margot Kempff-Synofzik aufgerufen. Wie sie im Interview mit idea sagte, steht die Diagnose „wie ein Schreckgespenst“ vor vielen Menschen. Demenz sei aber nicht das Ende. … mehr »0

Älteste Frau der Welt

Ein Leben mit Gott und in der Kirche

Der älteste Mensch der Erde, die Jamaikanerin Violet Brown (117), ist davon überzeugt, dass sie ihr langes Leben ihrem christlichen Glauben verdankt. … mehr »0

Reformation im Appenzellerland

Steine flogen durch die Kirche von Appenzell

In der Dorfkirche warfen empörte Frauen gar Steine. Doch dank der Landsgemeinde verlief die Reformation in Appenzell ohne Blutvergiessen. Zu diesem Schluss kommt der Küchenbauer Josef Rechsteiner im Interview mit dem Wochenmagazin ideaSpektrum. Die Reformation beschäftigt ihn seit langem. … mehr »0

Einnahmen fließen an Hilfswerk

Über 13.000 Zuschauer sahen Passionsmusical „Wo warst du?“

Über 13.000 Zuschauer haben zwischen dem 8. und dem 17. April eine Aufführung des Passionsmusicals „Wo warst du?“ besucht. Ein Ensemble von über 100 ehrenamtlichen Schauspielern, Musikern und Helfern spielte das Stück insgesamt zwölf Mal in zehn Städten. … mehr »0

Karfreitag

Atheisten verspotten Christen mit „Heidenspaß-Partys“

Atheisten in Bayern veranstalten am Karfreitag „Heidenspaß-Partys“ mit Tanzprogramm. Das Bundesverfassungsgericht hatte entschieden, dass es in Bayern insbesondere am Karfreitag Ausnahmen von der Pflicht zur Stille geben muss. … mehr »51

Für ein „glückliches Leben“

Chinesisches Unternehmen plant buddhistisches Zentrum im Harz

Ein buddistisches Meditationszentrum soll noch in diesem Jahr in Katlenburg-Lindau im Harz entstehen. Das bestätigte der Hauptamtsleiter der Gemeinde, Volker Mönnich, idea. Laut Internetseite ist es das Unternehmensziel, „die chinesische Zivilisation zu verherrlichen und fernöstliche Kultur zu verbreiten“. … mehr »1

Politik
Philipp Hadorn, Marianne Streiff, Andi Bachmann-Roth, Guy Parmelin: Finden sie eine Lösung? Foto: EVP

J+S und Jugendverbände

"Wir suchen gemeinsam nach einer Lösung"

Am Mittwoch, 26. April, erhielt Bundesrat Guy Parmelin einen Stapel mit über 26000 Unterschriften. Überbringer waren die Nationalräte Marianne Streiff (EVP) und Philipp Hadorn (SP) sowie der SEA-Jugendbeauftragte Andi Bachmann-Roth. Die Petitionäre wehren sich gegen den Ausschluss christlicher Jugendverbände von Jugend und Sport. Der Bundesrat zeigte sich gesprächsbereit. … mehr »0

Winfried Kretschmann

„Wir sind eine übersexualisierte Gesellschaft“

Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), hat sich für eine Thematisierung von Sexualität in der Schule ausgesprochen. … mehr »4

Religionsvertreter zur Wahl

Zufrieden, aber auch besorgt

Der parteiunabhängige Kandidat Emmanuel Macron kam mit seiner erst vor einem Jahr gegründeten Bewegung „En Marche!“ in der ersten Runde der Präsidentenwahl auf 23,9 Prozent der abgegebenen Stimmen, die Vorsitzende der rechtspopulistischen Partei Front National, Marine Le Pen, auf 21,4 Prozent. … mehr »3

EVP sucht Gespräch mit Bundesrat

Fall J+S: Marianne Streiff trifft Guy Parmelin

Die Nationalrätin und Präsidentin der EVP Schweiz, Marianne Streiff, sucht des Gespräch mit Bundesrat Guy Parmelin. Thema ist der Ausschluss christlicher Jugendverbände vom J+S-Programm.  … mehr »0

Neue Anlaufstelle

Bund schafft Koordinationsstelle für Religionsfragen

Im Bundesamt für Justiz wird eine Koordinations- und Ansprechstelle für Religionsfragen geschaffen. Der Bund folgt damit einer Empfehlung des Sicherheitsverbunds Schweiz zur Verhinderung von Radikalisierung.  … mehr »0

Pierre Alain Schnegg

Senkrechtstarter mit Gottvertrauen

Er ist erst seit drei Jahren politisch aktiv. Heute sitzt der Jurassier Pierre Alain Schnegg bereits in der Berner Regierung. Nach neun Monaten im Amt sieht er sich am richtigen Platz. Einen festen Grund findet Schnegg in seinem christlichen Glauben.  … mehr »0

Aufruf an Christen

Britische Evangelische Allianz nennt Brexit eine „große Chance“

Als einen „historischen Moment“ und eine „große Chance“ hat die Evangelische Allianz in Großbritannien den Brexit bezeichnet. Er eröffne die Möglichkeit zu einer Debatte darüber, was für eine Gesellschaft das Vereinigte Königreich sein wolle. … mehr »6

100 Jahre EVP Zürich

Hanspeter Hugentobler neuer Präsident der EVP Zürich

An der 100. ordentlichen Delegiertenversammlung der EVP des Kantons Zürich in Pfäffikon wurde der Kantonsrat Hanspeter Hugentobler als Nachfolger von Johannes Zollinger zum Präsidenten gewählt. Zollingers Nachfolger im Kantonsrat wird Tobias Mani aus Wädenswil, Beat Monhart aus Gossau folgt auf … mehr »0

„Erschreckend rückschrittlich“

Israelische Nichtregierungsorganisation kritisiert Weltkirchenrat

Der Präsident der israelischen Nichtregierungsorganisation „NGO Monitor“, Gerald Steinberg, hat die Kritik des Ökumenischen Rates der Kirchen gegenüber Israel zurückgewiesen. Der ÖRK-Generalsekretär Olav Fykse Tveit hatte ein Gesetz des israelischen Parlaments als „erschreckend rückschrittlich“ bezeichnet. … mehr »7

Motion

Nationalrat will mehr Transparenz bei Finanzierung religiöser Stiftungen

Der Nationalrat hat am 17. März eine Motion von Doris Fiala angenommen. Diese verpflichtet den Bundesrat zu einer verstärkten Aufsicht über kirchliche Stiftungen. Das Geschäft geht nun an den Ständerat. … mehr »0

Menschenrechte
Der Bericht soll das US-Außenministerium auf „Länder mit besorgniserregenden Entwicklungen“ hinweisen. Foto: USCIRF

US-Jahresbericht

Verletzungen der Religionsfreiheit nehmen zu

Die Verletzungen der Religionsfreiheit haben im vergangenen Jahr zugenommen. Das geht aus dem Jahresbericht 2017 der US-Kommission für Internationale Religionsfreiheit hervor. In einem Land, das dieses Jahr zum ersten Mal auf der Liste steht, hat sich die Situation deutlich verschlechtert. … mehr »0

Asylmissbrauch

Scheinübertritte vom Islam zum Christentum

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat an dem mutmaßlichen massenweisen Asylbetrug eine „gewaltige Mitschuld“, weil es nicht mit den Kirchen zusammenarbeitet. Davon ist der Berliner Pfarrer Gottfried Martens überzeugt. … mehr »4

Neue US-Studie

Evangelikale sind am stärksten von Verfolgung bedroht

Evangelikalen und speziell pfingstkirchlichen Christen droht weltweit die größte Gefahr, wegen ihres Glaubens verfolgt zu werden. Das fand die katholische Privatuniversität Notre Dame im US-Bundesstaat Indiana in ihrem Forschungsprogramm über verfolgte Christen heraus. … mehr »0

Russische Christen

Es geht religionsfeindlich zu wie unter Kommunisten

Der Leiter der russischen Missionsorganisation „Licht im Osten“, Pjotr Lunitschkin, sagte, dass die unerwartete Religionsfreiheit nach dem Zerfall der ehemaligen Sowjetunion offensichtlich zu Ende gehe. Er kritisierte die russische Regierung scharf. … mehr »6

Kritik von „Licht im Osten“

Verbot der Zeugen Jehovas in Russland ist „äußerst besorgniserregend“

Scharfe Kritik am Verbot der Zeugen Jehovas in Russland hat der evangelikale Missionsbund „Licht im Osten“ geübt. Das Oberste Gericht in Moskau hatte die Glaubensgemeinschaft als extremistisch eingestuft. Ihre Zentrale und die Regionalverbände wurden deshalb geschlossen und ihre Besitztümer beschlagnahmt. … mehr »0

Türkei

Gottesdienste erinnern an drei ermordete Christen

In der Türkei haben Christen mit Gottesdiensten an die Ermordung dreier Glaubensgeschwister vor zehn Jahren in Malatya erinnert. 2007 hatten muslimische Extremisten den deutschen evangelikalen Theologen Tilmann Geske sowie zwei einheimische Christen umgebracht. … mehr »2

Nach 30 Jahren

Die Bibel ist jetzt auch in der kurdischen Sprache Sorani erhältlich

Die komplette Bibel ist nun erstmals auch in der kurdischen Sprache Sorani erhältlich. Sorani wird von rund sechs Millionen Menschen gesprochen und gilt als am weitesten verbreitete Form des Kurdischen im Iran und dem Irak. … mehr »0

Volksmission

Mutmaßlicher Dortmund-Attentäter besuchte pfingstkirchliche Gemeinde

Der mutmaßliche Dortmund-Attentäter besuchte die Pfingstkirche „Volksmission Freudenstadt“. idea sprach mit Pastor Christoph Fischer (im Bild) darüber, warum er es nicht bedaure, dass der 28-Jährige an Gemeindeveranstaltungen teilgenommen habe. … mehr »8

Saudi Arabien

Geflohene Araberin: „Sie werden mich töten“

Eine junge Frau aus Saudi-Arabien, die in Australien Asyl beantragen wollte, soll bei der Zwischenlandung in der philippinischen Hauptstadt Manila verhaftet und arabisch aussehenden Männern übergeben worden sein. Seitdem gibt es keine Spur mehr von Dina Ali Lasloom. Das berichtet die Frauenzeitschrift Emma. … mehr »2

Aramäer befürchten Willkür

Christen schauen mit bangen Blicken in die Zukunft

Die etwa 160.000 Christen in der Türkei sind nach dem Ja zur umstrittenen Verfassungsreform in Alarmbereitschaft und schauen mit bangen Blicken in die Zukunft. Diese Ansicht äußerte der Vorsitzende des Bundesverbandes der Aramäer in Deutschland, Daniyel Demir, gegenüber idea. … mehr »2

Glaube
Der Rektor der Theologischen Hochschule Elstal, Prof. Michael Kißkalt, bei der Ratstagung des Landesverbandes Hessen-Siegerland des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Foto: idea/Rösler

Baptistischer Theologe

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?

Der Rektor der Theologischen Hochschule Elstal, Prof. Michael Kißkalt, vertrat die Ansicht, dass sich diese Frage nur differenziert mit einem „Ja, aber…“ oder einem „Nein, aber…“ beantworten lasse.  … mehr »12

Evangelist Boppart

Stille ist für Christen wichtig

Vielen Christen fehlt das Bewusstsein für die Bedeutung der Stille. Diese Ansicht vertrat der Evangelist und Leiter des Schweizer Missionswerks Campus für Christus, Andreas Boppart, in einem Vortrag beim GemeindeFerienFestival SPRING. … mehr »1

Theologieprofessor

Nehmt die Bibel als Ganzes wahr!

Christen sollten die ganze Bibel vor Augen haben und nicht nur einzelne Bibelstellen, wenn sie in ihr nach Orientierung suchen. Diese Ansicht vertrat der Professor für Evangelisation und Apologetik an der Evangelischen Hochschule Tabor in Marburg, Matthias Clausen. … mehr »0

Boppart

Wer die Bibel mit anderen liest, versteht sie besser

Der Leiter des Schweizer Missionswerks Campus für Christus, Andreas Boppart, hat zum gemeinsamem Bibellesen ermutigt. Er sprach beim fünften Mitarbeiterkongress „paX an“ des Südwestdeutschen Jugendverbandes „Entschieden für Christus“. … mehr »0

Reformation aktuell, Teil 1

Christus, die Schrift und das Heil

Was waren eigentlich die Kernanliegen der Reformatoren und welche Bedeutung haben sie heute noch? Die STH Basel taucht in einer Ringvorlesung auf den Grund der Reformation. Im ersten Teil der Reihe widmete sich Armin Mauerhofer Huldrych Zwingli.  … mehr »0

Gerhard Lohfink

Theologieprofessor: Jesus war kein Mythos

Jesus war kein Mythos. Diese Ansicht vertritt der katholische Theologe Gerhard Lohfink in einem Interview zu Ostern: „Jesus hat gelebt, Menschen folgten ihm nach, andere hassten und verfolgten ihn, und am Ende ist er einen dreckigen Tod gestorben.“  … mehr »3

Krebserkrankung

Wenn der eigene Tod in Sichtweite ist

Wie geht ein Christ mit Karfreitag und Ostern um, wenn er den eigenen Tod vor Augen hat? Darüber spricht der ehemalige Ärztliche Direktor der HELIOS Kliniken in Schwerin und schwer krebskranke, Rüdiger Karwath, mit idea. … mehr »3

Studie

Jeder vierte britische Christ glaubt nicht an die leibliche Auferstehung

Das hat eine Umfrage des unter 2.010 erwachsenen Briten ergeben. Nahezu jeder dritte Christ (31 Prozent) ist hingegen davon überzeugt, dass Jesus so auferstanden ist, wie es in der Bibel geschildert wird. Unter den „aktiven Christen“ ist der Wert höher. … mehr »2

Jugendevangelisation

85.000 Besucher kamen zu JesusHouse

Auf größere Resonanz als erwartet ist die Jugendevangelisation JesusHouse gestoßen: Da während des Aktionszeitraums immer neue Anmeldungen dazukamen, wurde die Veranstaltungsreihe bis zum 9. April verlängert. … mehr »0

Theologe Rolf Hille widerspricht

Kommen alle in den Himmel?

Das war eine der Fragen, denen der evangelikale Theologe Prof. Rolf Hille bei Bibeltagen der Freien evangelischen Gemeinde Gießen nachgegangen ist. Wie er dazu anmerkte, finden sich in der Bibel viele Aussagen über das „Jüngste Gericht“, bei dem Gott Recht über alle Menschen sprechen wird. … mehr »5

Medien
Die Anwendung ist für Android- und iOS-Geräte erhältlich. Foto: pixabay.com

„LifeCompanion“

Neue digitale Anwendung soll Angst vor dem Tod nehmen

Eine neue Anwendung für mobile Endgeräte, eine sogenannte App, soll Menschen Ängste vor dem Tod nehmen. Die Applikation mit dem Titel „LifeCompanion“ begleitet Nutzer durch alle Phasen ihres Lebens – „und darüber hinaus“, wie die Entwickler erklären. … mehr »0

Ludwig Harms

Einblicke in die Werkstatt eines Erweckungspredigers

Eine Sammlung von 79 bisher unveröffentlichten Predigten des Erweckungspredigers Ludwig Harms ist unter dem Titel „Aus der Predigtwerkstatt von Pastor Louis Harms“ erschienen. Ludwig Harms, der zeit seines Lebens „Louis“ gerufen wurde, gilt als „Erwecker der Heide“. … mehr »2

Verteilzeitung

500.000 Zeitungen für 500 Jahre Reformation

Unter dem Titel „Change“ geben die Schweizerische Evangelische Allianz und Livenet eine gemeinsame Verteilzeitung heraus. Die Zeitung zum Reformationsjubiläum erscheint in einer Auflage von 500.000 Exemplaren und wird ab sofort verteilt.  … mehr »0

Pfarrer warnt

Die Digitalisierung hat noch keine Menschheitsprobleme gelöst

Vor den Risiken der Digitalisierung hat der Leiter der Agentur „medio“ der kurhessen-waldeckischen Kirche, Pfarrer Prof. Siegfried Krückeberg, gewarnt. … mehr »2

Presseschau

Die Suche nach Unsterblichkeit

Die Zeitungen beschäftigen sich zum Osterfest mit der Hoffnung auf ewiges Leben, der Kreuzestheologie Martin Luthers, der Christenverfolgung sowie der Notwendigkeit von Osterbräuchen. … mehr »4

Bibelbund

Kritik am Film „Die Hütte“: Esoterik für Christen

Scharfe Kritik an dem Film „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ übt der Bibelbund. Das Werk beruht auf dem gleichnamigen Bestseller des kanadischen Autors William Paul Young der 2007 erschien. … mehr »23

„Krieg gegen das Böse“

Heilsarmee-Pastor spricht im SRF über Exorzismus

„Der Teufel ist kein Relikt aus der Vergangenheit“, sagt der Papst. Die Zahl der Menschen, die Dämonen austreiben lassen wollen, steigt. Im Live-Gespräch mit der „Rundschau“ berichtete Heilsarmee-Pastor Beat Schulthess über den Befreiungsdienst. … mehr »0

Zeitschrift „FamilyNext“

Eltern machen sich heute mehr Sorgen um ihre erwachsenen Kinder

Viele Eltern habe heute eine intensivere Beziehung zu ihren erwachsenen Kindern als früher. Oft machen sie sich mehr Gedanken und Sorgen über sie und sind auf der Suche nach Informationen, wie sie mit dem Problem umgehen können. Der SCM Bundes-Verlag will sie unterstützen. … mehr »0

Leipziger Buchmesse

Luther war der „Star“

Der Reformator Martin Luther war der „Star“ der diesjährigen Leipziger Buchmesse. Das hat die Geschäftsführerin der Vereinigung Evangelischer Buchhändler und Verleger, Renate Nolte, beobachtet. „Er ist eine Marke, mit der jeder etwas anfangen kann“, sagte sie idea. … mehr »1

Nach Bibelzitaten

Zensiert Facebook weiterhin das Konto einer christlichen Bloggerin?

Facebook entschuldigte sich bei einer christlichen Bloggerin für die Sperrung ihres Nutzer-Kontos. Elizabeth Johnston hatte geschrieben, dass die Bibel Homosexualität verurteile. Jetzt hat sie sich erneut zu Wort gemeldet. … mehr »0