Sonntag • 28. August
  • Naher Osten
  • Italien
  • Pfarramt
Das ARD-Fernsehmagazin „Kontraste“ berichtete, wie vermutlich deutsche Steuergelder von der Palästinensischen Autonomiebehörde für einen sogenannten „Märtyrerfonds“ verwendet werden. Screenshot: RBB
ARD Sendung „Kontraste“

Die palästinensische Regierung unterstützt Mörder und deren Familien

Die Palästinensische Autonomiebehörde unterstützt Mörder und die Familien von Attentätern mit hohen Geldbeträgen. Das berichtet das ARD-Fernsehmagazin „Kontraste“. Dafür gebe es einen „Märtyrerfonds“. Er schütte jährlich 160 Millionen Euro an rund 35.000 Familien aus. mehr »2
Besonders schwer wurder der Ort Amatrice verwüstet. Foto: picture-alliance/AP Photo
Mehr als 240 Tote

Kirchen rufen zur Fürbitte für die Erdbebenopfer auf

Kirchen und christliche Dachverbände haben zum Gebet für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Italien aufgerufen. Das Beben der Stärke 6,2 auf der Richterskala hatte am frühen Morgen des 24. August Zentralitalien erschüttert. Medienberichten zufolge kamen dabei mehr als 240 Menschen ums Leben. mehr »0
Sara Stöcklin:
Pfarrerausbildung

"Die Teamfähigkeit ist wichtiger geworden"

Einer Studie zufolge haben junge Leute oft ein falsches Bild vom Pfarrberuf. Sara Stöcklin-Kaldewey soll das im Auftrag der Kirche korrigieren, denn das Berufsbild verändert sich und Nachwuchs wird dringend gesucht. Darüber spricht sie in einem Interview mit dem Wochenmagazin "ideaSpektrum". Hier ein Auszug.  mehr »0
  • Pfarrer gesucht! Pensionierungswelle in der reformierten Kirche
  • Die 10 Besten ERF Medien startet eine Wertekampagne
  • Porträt Gabi Rechsteiner ist sehbehindert und hilft anderen Menschen zu innerer Freiheit
  • Erfahrungsbericht Warum ich meine Eltern pflege
ANZEIGE
So soll das
„Haus des Einen“

3,3 staatliche Millionen für interreligiöses Projekt

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat das Berliner Projekt „House of One“ (Haus des Einen) gewürdigt. Es sei ein „Leuchtturm von nationaler Bedeutung und internationaler Ausstrahlung“, sagte sie am 26. August in Berlin. mehr »13

So sieht die Startseite von die10besten.ch aus, die am 1. September aufgeschaltet wird. Foto: Screenshot www.die10besten.ch
Kampagne

Das beste Fundament für unsere Gesellschaft

Auf welchen Werten fusst eigentlich unsere Gesellschaft? Das christliche Medienhaus ERF
Medien in Pfäffikon ist überzeugt, dass die Zehn Gebote unser Zusammenleben weiterhin stark prägen. Eine interaktive Kampagne soll die Werte hinter den biblischen Geboten wieder ins Bewusstsein holen. mehr »0

Der Index des Weltrisikoberichts erfasst 171 Staaten. Screenshot: weltrisikobericht.de
Weltrisikobericht

Bedeutung lokaler kirchlicher Organisationen wächst

Die Bedeutung von örtlichen kirchlichen Organisationen bei der Bewältigung von Katastrophen wächst. Diese Ansicht vertrat die Programmdirektorin der Christoffel-Blindenmission, Iris Menn, bei der Vorstellung des Weltrisikoberichts des „Bündnisses Entwicklung Hilft“ am 25. August in Berlin. mehr »0

Bericht
Margit Quaas (72) und ihr Ehemann Friedrich (76) leben in Ahrensburg bei Hamburg. Sie haben vier Kinder und besuchen die Evangelische Kirchengemeinde St. Johannis. Margit Quaas pflegte ihre Eltern vier Jahre lang. Foto: Privat

Warum ich meine Eltern pflegte

Vier Jahre lang pflegte ich meine Eltern, bis zu ihrem Tod. Diese Zeit war mit Höhen und Tiefen verbunden. … mehr »0

Bibelvers der Woche
Peter Seeberger Foto: zvg

Micha 6,8

Gott fordert von euch nichts anderes, als dass ihr euch an das Recht haltet, liebevoll und barmherzig … mehr »0

Kleine Kanzel

Der Sperrmüll des Lebens

„Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe schenken.“ – Gedanken zum Bibelwort aus dem Evangelium nach Matthäus 11,28 von Pfarrer Andreas Schröder. mehr »0

Bericht
Reggae am Heavenstage: Christafari verbreiteten Lebensfreude pur. Foto: zvg

Musik liess den Regen vergessen

Am 8. Heavenstage-Festival in Flaach ZH spielte das Wetter nicht ganz mit; die Bands taten dies umso besser. mehr »0

Nachruf
Walter J. Hollenweger Foto: wjhollenweger.ch

Walter J. Hollenweger gestorben

Mit Walter J. Hollenweger ist ein Schweizer Theologe von internationalem Rang gestorben. Er hat die Geschichte … mehr »0

Kolumne

Lesezeit

Zeit haben heisst für mich, mit einer spannenden Lektüre in meinem geliebten Hemingway-Sessel zu sitzen. … mehr »0

Kommentar

Puzzleteile

• Am 26. Juli wurde der 85-jährige Priester Jacques Hamel von zwei 19-jährigen IS-Kämpfern in der … mehr »0

Kommentar

Ein Burka-Verbot schränkt die Religionsfreiheit nicht ein

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und seine Unionskollegen aus den Ländern haben am 19. August in Berlin einen gemeinsamen Forderungskatalog zur inneren Sicherheit vorgelegt. Von Plänen, muslimischen Frauen die Vollverschleierung (Burka) zu verbieten, rückten sie in ihrer „Berliner Erklärung“ allerdings ab. Dazu ein Kommentar von Elisabeth Motschmann. mehr »17

Kolumne

Es verbleiben dir noch 10 Jahre...

„Es verbleiben noch 15 Minuten“, so lese ich in einem kleinen Kästchen in digitaler Schrift auf … mehr »0

Porträt
Foto: Mirjam Fisch-Köhler

Viele Tropfen werden zum See

Vor vier Jahren wurde Inge Schmidt zur „Dübendorferin des Jahres“ gewählt. Sie setzt sich dafür … mehr »0

Frei-/Kirchen
Besonders schwer wurder der Ort Amatrice verwüstet. Foto: picture-alliance/AP Photo

Mehr als 240 Tote

Kirchen rufen zur Fürbitte für die Erdbebenopfer auf

Kirchen und christliche Dachverbände haben zum Gebet für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Italien aufgerufen. Das Beben der Stärke 6,2 auf der Richterskala hatte am frühen Morgen des 24. August Zentralitalien erschüttert. Medienberichten zufolge kamen dabei mehr als 240 Menschen ums Leben. … mehr »0

Kirche von oben nach unten

Wird der klassische Gemeindepfarrer überflüssig?

Reformen in der evangelischen Kirche führen dazu, dass der klassische Gemeindepfarrer überflüssig werden könnte. Zu diesem Ergebnis kommt der hessen-nassauische Pfarrer Christoph Bergner in einem Beitrag für das Deutsche Pfarrerblatt. … mehr »17

Hans Martin Jönsson

Schwedischer Gegner der Frauenordination wird Bischof in Lettland

Ein aus Schweden stammender Theologe, der die Frauenordination ablehnt, ist neuer Bischof der Diözese Liepaja der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands. … mehr »8

Pfarrerausbildung

"Die Teamfähigkeit ist wichtiger geworden"

Einer Studie zufolge haben junge Leute oft ein falsches Bild vom Pfarrberuf. Sara Stöcklin-Kaldewey soll das im Auftrag der Kirche korrigieren, denn das Berufsbild verändert sich und Nachwuchs wird dringend gesucht. Darüber spricht sie in einem Interview mit dem Wochenmagazin "ideaSpektrum". Hier ein Auszug.  … mehr »0

Kritik an Ramelow

Noch nie tötete ein Evangelikaler einen Abtreibungsarzt

Noch nie hat ein evangelikaler Christ einen Abtreibungsarzt erschossen, schreibt der Vorsitzende der Theologischen Kommission der Weltweiten Evangelischen Allianz, Thomas Schirrmacher. Er kritisiert den thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. … mehr »27

Nach dem vierten Einbruch

Pfarrer wendet sich über Facebook an Einbrecher

Wegen wiederholter Einbrüche in sein Pfarrhaus hat der katholische Jugendpfarrer für das Saarland, Christian Heinz, über Facebook eine Botschaft an mögliche weitere Täter gerichtet. Der betroffene Pfarrer erhält auf Facebook viel Zuspruch. … mehr »0

„Parsifal“-Inszenierung

Ohne Gott wird die Welt nicht menschlicher

Auf heftigen Widerspruch in kirchlichen Reihen ist die religionskritische „Parsifal“-Inszenierung bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth gestoßen. Regisseur ist der Intendant des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Uwe Eric Laufenberg. … mehr »0

Norwegen

Über 15.000 Kirchenaustritte innerhalb einer Woche

Innerhalb einer Woche haben in Norwegen 15.053 Mitglieder die evangelisch-lutherische Kirche verlassen, nachdem sie Mitte August auf ihrer Internetseite die Möglichkeit eröffnet hatte, mit wenigen Klicks ein- oder auszutreten. … mehr »0

Scharfe Kritik

Katholische Kirche ist gegen Bluttests auf Downsyndrom

Die katholische Kirche hat scharfe Kritik an der Überlegung geübt, Bluttests auf verschiedene Trisomiearten (z. B. Downsyndrom) bei ungeborenen Kindern künftig als Kassenleistung anzubieten. Dagegen intervenierte die (katholische) Deutsche Bischofskonferenz beim Gemeinsamen Bundesausschuss von Krankenkassen, Ärzten und Patientenvertretern. … mehr »0

SEA-Kommunikation

Simon Bucher ist neuer SEA-Kommunikationsleiter

Simon Bucher heisst der neue Kommunikationsleiter der Schweizerischen Evangelischen Allianz. Er ersetzt Thomas Hanimann, der zu Connexio wechselt. Die neue Medienpraktikantin bei der SEA ist Deborah Blaser.  … mehr »0

Gesellschaft
Der Index des Weltrisikoberichts erfasst 171 Staaten. Screenshot: weltrisikobericht.de

Weltrisikobericht

Bedeutung lokaler kirchlicher Organisationen wächst

Die Bedeutung von örtlichen kirchlichen Organisationen bei der Bewältigung von Katastrophen wächst. Diese Ansicht vertrat die Programmdirektorin der Christoffel-Blindenmission, Iris Menn, bei der Vorstellung des Weltrisikoberichts des „Bündnisses Entwicklung Hilft“ am 25. August in Berlin. … mehr »0

„Wörnersberger Anker“

Christen unterstützen Juden und Palästinenser bei der Versöhnung

Die christliche Lebens- und Schulungsgemeinschaft „Wörnersberger Anker“ will Juden und Palästinenser beim friedlichen Zusammenleben unterstützen. Dazu haben die württembergischen Christen jüdische, christliche und muslimische Lehrerinnen aus Israel und den Palästinensergebieten zu einer  „Versöhnungskonferenz“ eingeladen. … mehr »0

Gedenkfeier

Olympia: Es gab auch nachdenkliche Momente

Die Olympischen Sommerspiele waren auch eine Möglichkeit, mit Sportlern über den christlichen Glauben ins Gespräch zu kommen. Das berichtete der evangelische Pfarrer Thomas Weber gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Als einen unvergesslichen Moment bezeichnete er die Gedenkfeier nach dem Tod des deutschen Kanu-Trainers Stefan Henze. … mehr »1

Grabkapelle

Jerusalem: Teile von Jesu Grab entdeckt?

In Jerusalem haben Restauratoren bei Arbeiten an der Grabkapelle möglicherweise original erhaltene Reste des ursprünglichen Grabes Jesu entdeckt. Medienberichten zufolge stießen die Experten hinter Verkleidungsplatten auf ein Felsstück. … mehr »0

Österreich

Junge Christen marschieren 243 Kilometer für das Leben

Ein Langstreckenmarsch für den Schutz des menschlichen Lebens hat in Österreich begonnen. 25 junge Katholiken starteten am 20. August in Innsbruck und wollen bis zum 3. September 243 Kilometer nach Bregenz zurücklegen. Veranstalter ist die Organisation „Jugend für das Leben“. … mehr »1

China

Mögliche Hinweise auf Sintflut entdeckt

In China haben Geologen eine Flut nachgewiesen, die vor rund 4.000 Jahren über den Norden des Landes hereingebrochen sein soll. Um 1.920 vor Christus habe ein Erdbeben bei Lajia einen Erdrutsch auf den Gelben Fluss ausgelöst und diesen angestaut, schreibt ein Team internationaler Wissenschaftler. … mehr »6

86-jährige Madonna Buder

„Eiserne Nonne“: Glaube an Jesus treibt mich an

Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro sind auf der Zielgeraden. Für die US-amerikanische Nonne Madonna Buder ist Sport Teil ihres Lebens. Die 86-Jährige ist die älteste Triathletin, die den legendären „Iron Man“-Wettbewerb auf Hawaii geschafft hat. … mehr »2

Fördergelder gestrichen

Auch die Heilsarmee blitzt vor Gericht ab

(idea) - Ein weiteres Urteil des Bundesverwaltungsgerichts stützt den Entscheid des Bundesamtes für Sozialversicherungen (BSV), gewissen christlichen Jugendorganisationen keine Fördergelder mehr zu zahlen. Diese würden nach Ansicht des BSV ihre Jugendangebote nur als "Mittel zum Zweck" … mehr »0

Schwedische Studie

Suizid: Praktizierende Homosexuelle gefährdeter als Ehepaare

Menschen in einer eingetragenen homosexuellen Lebenspartnerschaft sind statistisch gesehen dreimal stärker selbstmordgefährdet als heterosexuelle Ehepaare. Das hat eine schwedische Studie ergeben. … mehr »6

Galiläa

Forscher entdecken Synagoge aus dem ersten Jahrhundert

Im israelischen Galiläa haben Archäologen die Überreste einer Synagoge aus dem ersten Jahrhundert gefunden. „Das Besondere besteht darin, dass diese Synagoge nicht in einer Stadt, sondern in einer ländlichen Siedlung erbaut wurde“, erklärte der Theologieprofessor Rainer Riesner gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.  … mehr »1

Politik
Das ARD-Fernsehmagazin „Kontraste“ berichtete, wie vermutlich deutsche Steuergelder von der Palästinensischen Autonomiebehörde für einen sogenannten „Märtyrerfonds“ verwendet werden. Screenshot: RBB

ARD Sendung „Kontraste“

Die palästinensische Regierung unterstützt Mörder und deren Familien

Die Palästinensische Autonomiebehörde unterstützt Mörder und die Familien von Attentätern mit hohen Geldbeträgen. Das berichtet das ARD-Fernsehmagazin „Kontraste“. Dafür gebe es einen „Märtyrerfonds“. Er schütte jährlich 160 Millionen Euro an rund 35.000 Familien aus. … mehr »2

„Haus des Einen“

3,3 staatliche Millionen für interreligiöses Projekt

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat das Berliner Projekt „House of One“ (Haus des Einen) gewürdigt. Es sei ein „Leuchtturm von nationaler Bedeutung und internationaler Ausstrahlung“, sagte sie am 26. August in Berlin. … mehr »13

Christian Levrat

SP-Präsident fordert Debatte über die Anerkennung des Islam

Christian Levrat, Präsident der SP Schweiz, schlägt laute Töne an: die Schweiz müsse über die Anerkennung des Islam nachdenken. Und die Kantone sollen ein Burkaverbot aufstellen können, sagte er im Interview mit der Sonntags-Zeitung. … mehr »1

Prüfverfahren

Wird Test auf Down-Syndrom bald Kassenleistung?

Bluttests, die ein Down-Syndrom bei ungeborenen Kindern feststellen, könnten bald in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen aufgenommen werden. Nach Ansicht der Vorsitzenden der Bundesvereinigung Lebenshilfe, Ulla Schmidt, verstößt das Vorhaben gegen die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen. … mehr »5

Postulat von Maja Ingold

Maja Ingold: "Imame sind Schlüsselpersonen"

Der Bundesrat beantragt die Annahme eines Postulats von EVP-Nationalrätin Maja Ingold. Sie fordert dazu auf, Ausbildungsvoraussetzungen für Imame in der Schweiz aufzuzeigen. Dies diene dem Schutz muslimischer Jugendlicher vor Radikalisierung. … mehr »0

Treffen mit Evangelikalen

Trump: Nur als guter Präsident komme ich in den Himmel

„Ein guter Präsident zu sein, ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit für mich, in den Himmel zu kommen.“ Das sagte der republikanische Kandidat im US-Präsidentschaftswahlkampf, Donald Trump, vor einer Gruppe evangelikaler Christen in Orlando. … mehr »16

Italien

Muslime fordern Legalisierung der Vielehe

In Italien haben Muslime die Legalisierung der Vielehe gefordert. Anlass ist ein umstrittenes neues Gesetz, das es künftig gleichgeschlechtlichen Partnern ermöglicht, ihre Beziehung amtlich besiegeln zu lassen.  … mehr »3

ZDF-Sendung „Peter Hahne“

Asylbewerber werden nicht über Nacht zu Terroristen

Flüchtlinge in Deutschland radikalisieren sich nicht über Nacht und werden dann zu Terroristen. Solche Behauptungen seien „ein Märchen“, sagte der Vizepolizeipräsident von Nürnberg, Roman Fertinger, in der ZDF-Sendung „Peter Hahne“. … mehr »20

Parteitag der Republikaner

Trump dankt Evangelikalen für Unterstützung

Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat sich bei seinen evangelikalen Befürwortern bedankt. Auf dem Parteitag in Cleveland sagte der Presbyterianer, dass ihre Unterstützung großartig gewesen sei. Er sei sich nicht sicher, ob er sie gänzlich verdiene. … mehr »5

Pastor Mark Burns

Parteitag der Republikaner: US-Pastor nennt Clinton „unseren Feind“

Auf Kritik ist ein Gebet des Predigers Mark Burns beim Parteitag der Republikaner gestoßen. Burns nannte Hillary Clinton „unseren Feind“ und bat Gott, den Republikanern zu helfen, die „liberale Demokratische Partei“ zu besiegen.  … mehr »3

Menschenrechte
Einer der vier Angreifer soll ein Messer gezogen und versucht haben, den Christen damit anzugreifen. Die Polizei habe nach ihrem Eintreffen von drei Angreifern die Personalien festgestellt. Symbolbild: picture-alliance/dpa

Maintal

Vier muslimische Flüchtlinge greifen afghanischen Christen an

Ein afghanischer Christ (31) ist in Maintal (bei Frankfurt am Main) von vier muslimischen Afghanen angegriffen worden. Dabei sollen sie „Allahu akbar“ (Allah ist groß) gerufen haben und dass sie ihn töten wollten. … mehr »2

Überwiegend Muslime

USA nimmt 9.144 syrische Flüchtlinge auf: Nur 47 sind Christen

Die USA haben seit dem Oktober 2015 9.144 syrische Flüchtlinge aufgenommen: 99,3 Prozent von ihnen (9.077) sind Muslime. Der Anteil der Christen liegt bei 0,5 Prozent (47). Das berichtet der Informationsdienst „CNS News“. … mehr »0

Trauma-Zentrum errichtet

Nigeria: 1,4 Millionen Kinder auf der Flucht vor Boko Haram

Im Norden Nigerias sind rund 1,4 Millionen Kinder auf der Flucht vor der islamistischen Terrororganisation Boko Haram. Das schätzt das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, Unicef. Eine weitere Million Jungen und Mädchen seien in Gebieten gefangen, die Boko Haram kontrolliert. … mehr »0

Indien

Pogrome gegen Christen jähren sich zum achten Mal

Im Vorfeld des achten Jahrestages der Pogrome gegen Christen im indischen Bundesstaat Orissa hat die Gesellschaft für bedrohte Völker Indiens Regierung schwere Versäumnisse bei der Aufarbeitung vorgeworfen. … mehr »3

Welttag der humanitären Hilfe

Kindernothilfe fordert besseren Schutz der syrischen Zivilbevölkerung

Anlässlich des Welttages der humanitären Hilfe hat die Kindernothilfe die Bundesregierung aufgefordert, sich für einen besseren Schutz von Zivilisten im Syrienkonflikt einzusetzen. „Hunger, Durst und die Zerstörung der medizinischen Infrastruktur dürfen keine Mittel der Kriegsführung sein“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Werkes . … mehr »2

Verstöße gegen Religionsfreiheit

Kuba: Regierung verschärft Druck auf Christen

Auf Kuba geraten Christen zunehmend unter Druck. Seit Jahresbeginn wurden mehr als 1.600 Verstöße gegen die Religionsfreiheit registriert, teilte die Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity Worldwide mit.  … mehr »1

Religionsfreiheit

EU-Vizeparlamentspräsident fordert Freilassung von Asia Bibi

Neue Hoffnung für die seit 2009 in Pakistan inhaftierte Christin Asia Bibi: Der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, fordert die EU-Außenbeauftragte, Federica Mogherini, in einer Erklärung dazu auf, sich für die Freilassung der 50-jährigen Katholikin einzusetzen. … mehr »2

China

Behörden verschärfen antireligiösen Kurs weiter

In China haben die kommunistischen Machthaber ihren antireligiösen Kurs in mehreren Provinzen erneut verschärft. In der Provinz Guizhou kündigten Behörden offenbar an, älteren Christen die Renten- oder Sozialhilfebezüge zu streichen, wenn sie weiterhin Gottesdienste besuchten. … mehr »1

Ägypten

Proteste nach Übergriffen auf Kopten

In Ägypten haben mehrere hundert Menschen vor dem Obersten Gerichtshof in der Hauptstadt Kairo demonstriert. Sie werfen den Behörden vor, religiös motivierte Übergriffe auf Kopten nur ungenügend zu ahnden. … mehr »0

„Chibok“-Mädchen

Boko Haram verlangt Gefangenenaustausch

Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram hat ein Video veröffentlicht, das rund 50 von insgesamt rund 200 entführten christlichen Schülerinnen zeigen soll. Im April 2014 hatten die Terroristen eine Schule in Chibok im Nordosten Nigerias überfallen und 276 Mädchen verschleppt. … mehr »0

Glaube
So sieht die Startseite von die10besten.ch aus, die am 1. September aufgeschaltet wird. Foto: Screenshot www.die10besten.ch

Kampagne

Das beste Fundament für unsere Gesellschaft

Auf welchen Werten fusst eigentlich unsere Gesellschaft? Das christliche Medienhaus ERF
Medien in Pfäffikon ist überzeugt, dass die Zehn Gebote unser Zusammenleben weiterhin stark prägen. Eine interaktive Kampagne soll die Werte hinter den biblischen Geboten wieder ins Bewusstsein holen. … mehr »0

„Sterne leuchten nachts“

Auch in schlechten Zeiten an Gott festhalten

Diese Frage hat sich sicher jeder in seinem Leben schon einmal gestellt: Warum lässt Gott das Leid zu? Thomas Härry möchte in seinem neuen Buch „Sterne leuchten nachts“ dazu ermutigen, an Gott festzuhalten, auch wenn man ihn nicht versteht.  … mehr »0

US-Pastor

Wer das Evangelium nicht kennt, kommt auch nicht in die Hölle

Menschen, die das Evangelium nie gehört haben, werden deswegen nicht in die Hölle kommen. Davon ist der Leiter und Gründer der Mega-Gemeinde „Harvest Christian Fellowship“ im kalifornischen Riverside, Greg Laurie, überzeugt. … mehr »16

Debatte in den USA

Können Christen Gott mit ihrer Geldbörse ehren?

In den USA ist eine Debatte darüber entbrannt, ob Christen Gott ehren, indem sie möglichst viel spenden. Auslöser war eine Predigt des Pastors Mark Driscoll. Darin hatte er erklärt, dass Christen Gott besonders ehrten, indem sie etwas von ihrem Hab und Gut abgäben. … mehr »3

Carsten Polanz

Freie Theologische Hochschule Gießen beruft Islamwissenschaftler

Die Freie Theologische Hochschule (FTH) in Gießen hat den Islamwissenschaftler Carsten Polanz auf eine Stiftungsdozentur für Islamfragen berufen. Das gab sie am 15. August bekannt.  … mehr »2

Indien

Geistliche spenden Nieren aus Nächstenliebe

Eine besondere Form der christlichen Nächstenliebe praktizieren einige katholische Geistliche im indischen Bundesstaat Kerala: Sie haben Bedürftigen jeweils eine Niere gespendet. Das berichtet die britische Online-Zeitung „Christian Today“. … mehr »1

Mohammed Hegazy

Ägyptens bekanntester Konvertit ist wieder Moslem

Ägyptens wohl bekanntester Konvertit, Mohammed Hegazy, ist wieder Moslem. Das verkündete der 33-Jährige über die Videoplattform Youtube. Er sei als Moslem geboren und er werde als Moslem sterben. … mehr »8

Verfolgte Christin

Nicht für ein Ende der Christenverfolgung in Nahost beten

Christen im Westen sollten nicht für ein Ende der Christenverfolgung in Nahost beten. Denn parallel dazu würden in der Region immer mehr Muslime Christen. Diese Ansicht vertrat eine junge Christin aus Nahost. … mehr »7

Pfadfinderlager

7.200 Royal Rangers in Breslau

Rund 7.200 Jungen und Mädchen aus 32 Ländern haben sich vom 30. Juli bis 5. August im polnischen Breslau zu einem großen Pfadfinderlager versammelt. Sie nahmen am „Eurocamp“ des freikirchlich geprägten Verbands „Royal Rangers“ teil. … mehr »0

Billy Graham

Haltet euch fern von Wahrsagern!

Der US-amerikanische Evangelist Billy Graham hat dazu aufgerufen, sich von Wahrsagern fernzuhalten. Stattdessen sollten Menschen ihr Vertrauen auf Gott setzen. … mehr »0

Medien
Im Grossmünster: Vorbereitungen für das Abendmahl. Foto: idea/Rolf Höneisen

Dokumentarfilm

„Werdet nüw nach dem Geyst“

Regisseur Rainer Wälde dreht einen Film über das Wirken von Bruder Klaus, Huldrych Zwingli und Johannes Calvin. idea war beim Dreh dabei, als Leutpriester Zwingli die Kanzel im Grossmünster bestieg und japanische Touristen schockte.
 … mehr »0

Bruder Klaus, Zwingli, Calvin

Wie Zwingli im Grossmünster japanische Touristen schockte

Regisseur Rainer Wälde dreht einen Film über das Wirken von Bruder Klaus, Huldrych Zwingli und Johannes Calvin. idea war beim Dreh dabei, als Leutpriester Zwingli die Kanzel im Grossmünster bestieg und japanische Touristen schockte.  … mehr »0

Rugby mit Gott

Migros-Magazin porträtiert gläubigen Rugby-Spieler

Das Migros-Magazin porträtiert in der aktuellen Ausgabe einen gläubigen Rugby-Spieler. Der 19-jährige Aargauer Jeremy Toa berichtet offen von seinem Glauben und seiner Freude am Sport. … mehr »0

Pendlerzeitung

20 Minuten: Flüchtlinge treten zum Christentum über

Die „20 Minuten“ berichtet in ihrer heutigen Ausgabe, dass mehr muslimische Flüchtlinge zum Christentum übertreten wollen, vor allem in Freikirchen. Der sachliche Artikel kommt dabei ohne die gängigen Vorurteile aus.  … mehr »1

Neue App: „DOCAT“

Papst Franziskus: Eine Million Jugendliche können die Welt verbessern

Auf dem Weg zu einer friedlicheren Welt soll der „DOCAT“ helfen – eine allgemein verständliche Übersetzung der Soziallehre der katholischen Kirche mit vielen praktischen Tipps. … mehr »1

Wetzlar/Jerusalem

Israel-Korrespondent Gerloff verlässt den Christlichen Medienverbund KEP

Der Israel- und Nahostkorrespondent Johannes Gerloff verlässt nach knapp 18 Jahren zum 1. November den Christlichen Medienverbund KEP. Die KEP werde, so Geschäftsführer Christoph Irion, ihre unter maßgeblicher Mitwirkung von Gerloff auf- und ausgebaute Israelarbeit weiterentwickeln. … mehr »0

Nordseeinsel Langeoog

Christliches Hotel ist Schauplatz eines Kriminalromans

Das christliche Ferien- und Tagungszentrum Bethanien auf der Nordseeinsel Langeoog ist Schauplatz eines Kriminalromans. … mehr »0

Klarstellung

Medien verwechselten polnische Heimatarmee mit Heilsarmee

Eine Namensverwechslung mit der polnischen Heimatarmee hat in den Medien zu einer unkorrekten Berichterstattung über die Heilsarmee geführt. Das teilte die Freikirche am 19. Juli in einer Pressemitteilung mit. … mehr »1

„Pokémon Go“

Monster in Kirchen – und auch auf dem Friedhof

Wer nicht weiß, wer der süße Pikachu oder der lilafarbene Bluzuk sind, der sollte jetzt genau lesen: idea stellt das neue Online-Spiel „Pokémon Go“ ausführlich vor. Der Wirbel um die kleinen Zeichentrickfiguren, die in der realen Umwelt gesucht werden, macht auch vor Friedhöfen und Kirchen nicht Halt. … mehr »3

Tipps und Hinweise

Onlinespiel „Pokémon Go“ beschäftigt auch die Kirchen

Die weltweite Begeisterung rund um das kostenlose Onlinespiel „Pokémon Go“ beschäftigt auch die Kirchen. Die Frage, ob man diese Figuren auch in Kirchen suchen sollte, wird unterschiedlich beantwortet. … mehr »1