Montag • 5. Dezember
  • Sexualität und Ethik
  • Stille und Einkehr
Referent Hoffmann, Moderator Schneeberger: Wie hält man die Balance? Foto: idea/Rolf Höneisen
VFG-Fachtagung

Vortasten auf dem Weg von Gnade und Wahrheit

Leitende und Seelsorger aus den Freikirchen trafen sich zu einem Weiterbildungstag zu Fragen rund um Sexualität und Identität. Die Veränderungen in der Gesellschaft haben Einfluss auf die Gemeinden. Wie finden sie die Balance zwischen Gnade und Wahrheit?  mehr »0
Karin und Christoph Erb:
Adventszeit

Einmal still werden - ohne Handy!

Wer zur Ruhe kommen will, muss sich dafür entscheiden. Und auf das Handy verzichten. Das betonen Christoph und Karin Erb, Leiter des Hauses zur Stille und Einkehr Wildberg. Gerade im Advent lohne es sich, aus der Hektik auszubrechen.   mehr »0
  • Stille Wer zur Ruhe kommen will, muss sich dafür entscheiden
  • Sexualität Freikirchen stellen sich neuen Herausforderungen
  • Nacht des Glaubens EVP fordert Entschädigung für die Veranstalter
  • Trend In vielen Teilen der Welt gibt es ein religiöses Erwachen
ANZEIGE
Innerhalb von acht Jahren vier mal mehr assistierte Suizide. Foto: Pixelio
Assistierter Suizid

Immer mehr assistierte Suizide in der Schweiz

Die Zahl der Fälle von Beihilfe zur Selbsttötung steigt dramatisch. 2015 hätten 999 Menschen mit Schweizer Wohnsitz einen begleiteten Suizid begangen, berichtet die "NZZ am Sonntag". Das ist im Vergleich zu 2014 eine Zunahme von 35 Prozent; im Vergleich zu 2008 ist es fast eine Vervierfachung. mehr »0

Geschäftsführerin Beatrice Gall beim Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre. Foto: zvg
Zehn Jahre Zukunft CH

Beatrice Gall: "Als warnende Stimme wahrgenommen"

Die Stiftung Zukunft CH feierte am 3. Dezember 2016 ihr 10-Jahrjubiläum. Die Organisation setzt sich für Menschenrechte, Demokratie und christliche Werte ein.   mehr »0

Diese Statue hat als einzige den Brand des Hauses überstanden. Foto: WVLTKelsey/Twitter
USA

Jesus-Statue übersteht schweren Brand unversehrt

Ein Fernsehteam entdeckte nach Waldbränden im US-Bundesstaat Tennessee in einem bis auf die Grundmauern niedergebrannten Haus eine Jesus-Statue. Sie war mit Ruß und Asche bedeckt, sonst aber unversehrt. mehr »0

Bericht

Zeiten des Aufruhrs

Bei den vielen Feiern und Aktionen zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“ steht Martin Luther im Vordergrund. Über seine Mitstreiter, die zu Gegnern wurden, informiert die sehenswerte Ausstellung „Luthers ungeliebte Brüder“ im Bauernkriegsmuseum Mühlhausen. Sie erzählt die Geschichte der Reformatoren um Thomas Müntzer (1489–1525), die andere Ideen als Martin Luther verfolgten. Von idea-Reporter Karsten Huhn. mehr »0

Kolumne

Mehr Gerechtigkeit in der Weihnachtszeit!

Das merkt man an den vielen Prospekten und Briefen mit Einzahlungsschein von Organisationen. In beiden … mehr »0

Kommentar

Die Sehnsucht boomt

Sozialwissenschaftler und Zukunftsforscher registrieren in vielen Teilen der Welt ein religiöses Erwachen. Allerdings geht dieser Trend zum großen Teil an den Kirchen vorüber. „Die Sehnsucht boomt, aber die Kirchen schrumpfen“, fasst der österreichische Journalist Günther Nenning die Situation zusammen. Pfarrer Alexander Garth aus der Lutherstadt Wittenberg geht dem Phänomen auf den Grund. mehr »2

Bericht
Wiederholte Verwundungen sind traumatisch. Foto: idea/rh

Von der Heilung seelischer Wunden

In Interlaken fand am 19. und 20. November eine gemeinsame Fachtagung der Evangelischen Ärztinnen und … mehr »0

Kommentar

Wann kommt Christus wieder?

Jeden Sonntag bekennen Christen im Apostolischen Glaubens­bekenntnis, dass Jesus Christus wiederkommen wird, „zu richten die Lebenden und die Toten“. Doch wann kommt er eigentlich? Wir warten seit 2.000 Jahren darauf. Dazu ein Beitrag des Professors für Neues Testament an der Freien Theologischen Hochschule Gießen, Armin Baum. mehr »11

Porträt

Bischof Nikolaus

Für die meisten Kinder ist der 6. Dezember so etwas wie ein kleines vorweggenommenes Weihnachtsfest – wenn ihre Schuhe prall gefüllt sind mit Süßigkeiten. Dabei hat der Heilige Nikolaus mit dem Weihnachtsmann (den es historisch gar nicht gibt) nichts gemeinsam. idea-Redakteur Matthias Pankau begab sich auf Spurensuche. mehr »1

Kolumne

Transparenz ist unabdingbar

Der Bundesrat hat einen Bericht darüber verfasst, inwiefern Schweizer Konzerne in die Problematik illegaler … mehr »0

Interview
Karin und Christoph Erb:

Einmal still werden - ohne Handy!

Wer zur Ruhe kommen will, muss sich dafür entscheiden. Und auf das Handy verzichten. Das betonen Christoph … mehr »0

Pro & Kontra

Mit roter Nase für die Reformation werben?

Aus Anlass des 500-jährigen Reformationsjubiläums startete das Internetportal der EKD die Mitmachkampagne #reformaction2017. Dabei warb einer der Reformationsbotschafter – Eckart von Hirschhausen – für folgende Aktion: Menschen sollten sich eine rote Nase aufsetzen und sich damit lachend fotografieren. Macht man so Werbung für das Reformationsjubiläum? mehr »3

Kolumne

Ethik auf Sexualität reduzieren?

Je älter ich werde, umso mehr Fragen wage ich zu stellen. Ich erlaube mir, Sie ein wenig in mein Fragen … mehr »0

Frei-/Kirchen

Theologieprofessor

Peter Stuhlmacher kritisiert Nein zur Judenmission

Scharfe Kritik am Nein zur Judenmission der EKD-Synode hat der Theologieprofessor Peter Stuhlmacher geübt. Das Kirchenparlament hatte am 9. November einstimmig eine entsprechende Kundgebung verabschiedet. … mehr »6

Landeskirchen Aargau

Palliative Care im Aargau: Die Erfolgsgeschichte geht weiter

80 Personen schlossen die Ausbildung „Palliative Care und Begleitung“ der Aargauer Landeskirchen ab. Gian Domenico Borasio, Professor für Palliativmedizin, erklärte, dass die Bedeutung der Palliative Care weiter zunehmen wird. … mehr »0

Aktion „Back to Church“

Kirchenferne gezielt zu Gottesdiensten einladen

Damit wieder mehr Menschen den Gottesdienst besuchen, haben vier Kirchengemeinden bei Karlsruhe zum Beginn des neuen Kirchenjahres die Aktion „Back To Church“ (Zurück in die Kirche) gestartet. … mehr »1

VFG-Fachtagung

Vortasten auf dem Weg von Gnade und Wahrheit

Leitende und Seelsorger aus den Freikirchen trafen sich zu einem Weiterbildungstag zu Fragen rund um Sexualität und Identität. Die Veränderungen in der Gesellschaft haben Einfluss auf die Gemeinden. Wie finden sie die Balance zwischen Gnade und Wahrheit?  … mehr »0

Basel

EVP fordert Entschädigung für „Nacht des Glaubens“

Nach der Absage des „Festivals für Kunst und Kirche“ stellte die EVP eine Interpellation an den Regierungsrat. Dessen Antworten widersprechen allerdings teilweise den Aussagen der Veranstalter.  … mehr »0

Pro und Kontra

Mit Humor für das Reformationsjubiläum werben?

Für eine EKD-Kampagne sollten sich Menschen eine rote Nase aufsetzen und sich damit lachend fotografieren. Ist das eine angemessene Werbung für das Reformationsjubiläum? Dazu äußern sich Eckart von Hirschhausen und der Kirchenhistoriker Prof. Thomas Kaufmann in einem Pro und Kontra für idea. … mehr »23

Theologieprofessorin

Die Pfingstbewegung wächst rasant

Die Pfingstbewegung wächst rasant. Mittlerweile fühlen sich weltweit rund eine halbe Milliarde Menschen ihr zugehörig. Diese Einschätzung äußerte die katholische Theologieprofessorin Margit Eckholt. … mehr »1

Forum „Perspektivo“

Wenn Gemeinden einen „geistlichen Herzinfarkt“ erleiden

Eine neue Hinwendung der Landeskirchlichen Gemeinschaften zu den Menschen hat der Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Pfarrer Michael Diener, angemahnt. Eine Tagung befasste sich mit der Neugründung und Neubelebung von Gemeinden.  … mehr »13

proChrist-Vize

„Wir sitzen als Volkskirche zu sehr auf dem hohen Ross“

Die evangelischen Landeskirchen müssen mehr Geld für evangelistische Aktionen bereitstellen. Das forderte der Evangelist, Autor und Musiker Klaus Göttler im Gespräch mit idea. In den Gemeinden gebe es ein großes Interesse an Evangelisationen, sagte er. … mehr »3

VFG Weiterbildung

„Sexualität ist fluid und komplex“

Die öffentliche Diskussion über Sexualität blendet heute die Fakten weithin aus, stellt der deutsche Leiter der Beratungsstelle Wüstenstrom fest. Sie verdränge die Fakten, wirft Markus Hoffmann insbesondere den Medien vor.  … mehr »0

Gesellschaft
Innerhalb von acht Jahren vier mal mehr assistierte Suizide. Foto: Pixelio

Assistierter Suizid

Immer mehr assistierte Suizide in der Schweiz

Die Zahl der Fälle von Beihilfe zur Selbsttötung steigt dramatisch. 2015 hätten 999 Menschen mit Schweizer Wohnsitz einen begleiteten Suizid begangen, berichtet die "NZZ am Sonntag". Das ist im Vergleich zu 2014 eine Zunahme von 35 Prozent; im Vergleich zu 2008 ist es fast eine Vervierfachung. … mehr »0

USA

Jesus-Statue übersteht schweren Brand unversehrt

Ein Fernsehteam entdeckte nach Waldbränden im US-Bundesstaat Tennessee in einem bis auf die Grundmauern niedergebrannten Haus eine Jesus-Statue. Sie war mit Ruß und Asche bedeckt, sonst aber unversehrt. … mehr »0

Studie

Gemeinsamer Gottesdienstbesuch mindert das Scheidungsrisiko

Ehepaare, die regelmäßig gemeinsam den Gottesdienst besuchen, leben länger und sind seltener depressiv. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie sich scheiden lassen. … mehr »1

Zehn Jahre Zukunft CH

Beatrice Gall: "Als warnende Stimme wahrgenommen"

Die Stiftung Zukunft CH feierte am 3. Dezember 2016 ihr 10-Jahrjubiläum. Die Organisation setzt sich für Menschenrechte, Demokratie und christliche Werte ein.   … mehr »0

Biologieprofessor

Ein Kampf um den Kern der Evolutionsbiologie

Die Evolutionstheorie, nach der sich die Lebewesen durch kleinste zufällige Genveränderungen und Selektion immer höher entwickelt haben, wird unter ihren Anhängern zunehmend kontrovers diskutiert. Das beobachtet der Biologieprofessor Siegfried Scherer.  … mehr »18

Chouf-Nüt-Tag

„Kaufen macht nicht glücklich“

Am 26. November wurde in Bern zum Konsumverzicht aufgerufen. Bei der Aktion lud ChristNet mit anderen Organisationen ein, über das Konsumverhalten und den Lebenssinn nachzudenken. … mehr »0

Billy Graham

Für viele US-Bürger ist Weihnachten ein säkulares Fest

Für viele US-Amerikaner ist Weihnachten inzwischen zu einem rein säkularen Fest geworden. Sie sind sich des eigentlichen Inhalts nicht mehr bewusst. Das beobachtet der US-amerikanische Evangelist Billy Graham. … mehr »3

Europa-Park Rust

Deutschlands größter Freizeitpark bringt die Weihnachtsbotschaft nahe

Mit besonderen Aktionen macht Deutschlands größter Freizeitpark – der Europa-Park Rust – auf die biblische Weihnachtsbotschaft aufmerksam. So stand das Lied „Vom Himmel hoch, da komm ich her!“ des Reformators Martin Luther im Mittelpunkt des ökumenischen Gottesdienstes zum 1. Advent. … mehr »1

Mit Kettensäge

„Horrorclown“ erschreckt Jungen in einer Kirche

Ein sogenannter „Horrorclown“ hat in der evangelischen Kirche im niederbayerischen Bad Abbach einen achtjährigen Jungen mit einer Kettensäge erschreckt. Eine entsprechende Anzeige bestätigte ein Polizeisprecher der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. … mehr »2

Parzany

Was wird eigentlich an evangelikalen Ausbildungsstätten gelehrt?

Pfarrer Ulrich Parzany hat evangelikale Christen aufgefordert, sich über die theologischen Einstellungen von Dozenten an evangelikalen Ausbildungsstätten beispielsweise zum Thema Homosexualität zu informieren.  … mehr »79

Politik
Foto: Fotolia/Frender

Initiative

Zürcher lehnen eine Ehe-Definition deutlich ab

Die Zürcherinnen und Zürcher lehnen eine Ehe-Definition ab. Nur 19 Prozent unterstützten die Volksinitiative „Schutz der Ehe“.
 … mehr »1

Künftig „Frühlingsfeiertag“

US-Stadt Bloomington benennt Karfreitag um

Die US-amerikanische 84.000-Einwohner-Stadt Bloomington benennt den Karfreitag um. Nach Angaben von Bürgermeister John Hamilton soll der Tag künftig in den städtischen Kalendern als „Frühlingsfeiertag“ bezeichnet werden. … mehr »1

Volksinitiative

Zoff um die Ehe

Im Kanton Zürich darf das Volk an der Urne festlegen, was es unter einer Ehe versteht. Die Freidenker schlagen mit der Fundamentalismuskeule auf die Initianten der EDU ein, während die Kirchen schweigen und EVP und CVP abwinken.   
 … mehr »0

Atomausstieg

Energiegeladene Diskussion

Die Atomausstiegsinitiative spaltet die Geister. Von „Kurzschlusshandlungen“ ist die Rede, von „Schreckgespenstern“ und „Verschwörungstheorien“. Die Meinungsbildung fällt vielen schwer. Ist alles nur eine Frage der Ideologie? … mehr »0

Franklin Graham zur US-Wahl

Gott hatte seine Hand im Spiel

Diese Überzeugung äußerte der Präsident der Billy-Graham-Gesellschaft und des Hilfswerks „Samaritans Purse“, Franklin Graham. Er kenne Trump seit acht Jahren persönlich. In dieser Zeit habe sich der Immobilienmogul gewandelt. … mehr »45

Frühere Bundesfamilienministerin

Gegen eine falsch verstandene politische Korrektheit

Gegen eine falsch verstandene politische Korrektheit hat sich die ehemalige Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) ausgesprochen. Denn sie stärke nur populistische Kräfte, sagte sie. … mehr »5

Mike Pence

Der evangelikale Vize

Der zukünftige Vizepräsident der USA, Mike Pence, ist engagierter Christ. Er gilt als höflich wie gradlinig und hat reichlich politische Erfahrung. Kann er einen Ausgleich zum umstrittenen Präsidenten Donald Trump schaffen? … mehr »17

Bischöfe gratulieren

Trump trumpfte auch bei weissen Katholiken

Die katholische Bischofskonferenz in den USA hat dem designierten US-Präsidenten Donald Trump zum Wahlsieg gratuliert und dabei den Lebensschutz betont. Weisse Katholiken hätten überwiegend Trump gewählt, sagt ein Jesuit.
 … mehr »0

US-Wahl

Bestürzung, Hoffnung, Lob und Sorgen

Der Sieg von Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in den USA hat weltweit gemischte Reaktionen hervorgerufen. Während sich die EKD-Synode bestürzt über das Ergebnis äußerte, lobten israelische Regierungsvertreter den Republikaner und sprachen Segenswünsche aus.  … mehr »10

Nach der grossen Wahl

Gespaltenes Land: Christen rufen zur Versöhnung

Nach der Überraschungswahl von Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika rufen Christen in Amerika auf, sich die Hand zu reichen. Das Land ist tief gespalten. Was hat das zu bedeuten, wenn ein Präsident gewählt wird, den man nicht erwartet hat?  … mehr »0

Menschenrechte

Indonesien

Muslime protestieren gegen christlichen Gouverneur

In Indonesien haben bei einer Großkundgebung erneut bis zu 200.000 Muslime gegen den christlichen Gouverneur von Jakarta protestiert. Sie werfen Basuki Tjahaja Purnama vor, sich abfällig über den Koran geäußert zu haben. … mehr »2

Deutsche Bischofskonferenz

Christen auf der Arabischen Halbinsel: Nicht überall gibt es Verfolgung

In den Ländern auf der Arabischen Halbinsel ist die Situation für Christen sehr unterschiedlich. Laut dem Vorsitzenden der Kommission Weltkirche der Bischofskonferenz, Erzbischof Ludwig Schick, befinden sich die Christen in Saudi-Arabien in einer schwierigen Lage. … mehr »5

Dokumentierte Fälle

Der IS hat im Irak vielfach Christen gekreuzigt

Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ hat im Nordirak in den vergangenen zwei Jahren vielfach Christen wegen ihres Glaubens gekreuzigt. Das berichteten Angehörige und Augenzeugen gegenüber Vertretern der evangelikalen US-Organisation „Alliance Defending Freedom“. … mehr »3

IGFM

„Fidel Castro war der Totengräber der Menschenrechte“

Nach dem Tod des kubanischen Ex-Präsidenten Fidel Castro wird sich die Situation für die Christen im Land nicht verbessern. Diese Erwartung äußerte der Vorstandssprecher der IGFM, Martin Lessenthin, gegenüber idea.  … mehr »11

München

Lebensschützer bieten Gehsteigberatung an

Christliche Lebensschützer bieten ab Dezember vor der Abtreibungsklinik des Arztes Friedrich Stapf in München-Freiham sogenannte „Gehsteigberatungen“ an. … mehr »2

EU-Sonderbeauftragter

Über 100.000 Christen werden jährlich aufgrund ihres Glaubens getötet

Über 100.000 Christen werden jedes Jahr aufgrund ihres Glaubens getötet. Das sagte der EU-Sonderbeauftragte für Religionsfreiheit, Jan Figel, bei einer internationalen Konferenz über Christenverfolgung in Wien. … mehr »7

Katholischer Erzbischof

Kinder mit Downsyndrom nicht abtreiben

Mit sehr persönlichen Aussagen gegen die Abtreibung von Kindern mit Downsyndrom hat sich der frühere Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz in den USA, Erzbischof Joseph Kurtz, an die Öffentlichkeit gewandt. Er reagierte damit auf ein Kurzvideo. … mehr »1

Pakistan

Fünf Muslime für Mord an Christen zum Tode verurteilt

In Pakistan sind fünf Muslime zum Tode verurteilt worden, die an der Ermordung eines christlichen Ehepaares 2014 beteiligt gewesen sein sollen. Ein Antiterrorgericht in Lahore befand sie schuldig, Teil eines Mobs gewesen zu sein, der Shahzad Masih und seine schwangere Frau Shama Bibi bei lebendigem Leibe verbrannt hatte. … mehr »3

Vorwurf

China lässt politischen Häftlingen Organe entnehmen

China soll politischen Gefangenen systematisch Organe entnehmen und sie verkaufen. Diesen Vorwurf erheben die beiden kanadischen Rechtsanwälte und Menschenrechtler David Kilgour und David Matas. Die beiden Juristen haben nach eigenen Angaben Beweise dafür. … mehr »1

Indonesien

Eltern eines Terroropfers: „Gott lehrt uns, zu vergeben“

Die Eltern eines vierjährigen Mädchens, das bei einem Attentat der Terrorbewegung „Islamischer Staat“ auf eine Kirche in Indonesien ums Leben kam, haben dem mutmaßlichen Täter vergeben. Während eines Gottesdienstes warf der Attentäter eine selbst gebaute Brandbombe auf den Platz vor der Kirche. … mehr »0

Glaube
Foto: Netzwerk Schweiz/zvg

Life on Stage

Menschen fanden neue Hoffnung

Rund 11.000 Menschen besuchten an neun Tagen die Musical-Evangelisation im grossen Zelt des Zirkus Monti in Wetzikon ZH. Die Trägerschaft bestand aus 19 regionalen Kirchen. Am 27. November fand der Schlussgottesdienst mit 1500 Teilnehmenden statt. „Mich bewegten besonders die vielen Menschen, die … mehr »0

Jerusalem

4.000 Christen beten für Frieden und Versöhnung in Israel

Rund 4.000 Christen aus über 60 Ländern haben an einer fünftägigen charismatischen Konferenz unter dem Titel „Global Gathering“ in Jerusalem teilgenommen. Etwa die Hälfte der Besucher waren Christen aus der Volksrepublik China, Taiwan und Exil-Chinesen. … mehr »0

Diener

Wertschätzung kommt auch unter Christen zu kurz

Zu mehr Wertschätzung der Menschen im persönlichen Umfeld hat der Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Pfarrer Michael Diener, auf der Adventskonferenz des Diakonissen-Mutterhauses Elbingerode ermutigt. … mehr »0

Prof. Rolf Hille

Mit der Bibel Anfechtungen überwinden

Um Gott und sein Wirken kennenzulernen, sollte man regelmäßig in der Bibel lesen. Das empfahl der Honorarprofessor für Systematische Theologie und Apologetik an der Freien Theologischen Hochschule Gießen und frühere Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Rolf Hille. … mehr »0

Pro und Kontra

Brauchen Juden Jesus zum ewigen Heil?

Die EKD-Synode befasst sich auf ihrer Tagung vom 6. bis 9. November mit dem umstrittenen Thema der Judenmission. Brauchen Juden Jesus zum ewigen Heil? Dazu nehmen zwei Theologen in einem Pro und Kontra für die Evangelische Nachrichtenagentur idea Stellung.  … mehr »45

Glaube und Gesundheit

Dr. Seiler: „Es gibt krankmachende, religiöse Aspekte“

Eine von der Klinik SGM Langenthal organisierte Fachtagung stösst auf grosses Interesse. Der Anlass muss in einen anderen Saal verlegt werden. Hat der Glaube an Gott Risiken und Nebenwirkungen? Chefarzt Albrecht Seiler gibt im idea-Interview Antwort.  … mehr »0

Peter Strauch

Den Zusagen Gottes in der Bibel vertrauen

Zum Vertrauen auf Gott hat der frühere Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden, Peter Strauch, aufgerufen. Wie er sagte, hält Gott die Welt in seinen Händen, auch wenn Krisen, Terror und Naturkatastrophen vielleicht einen anderen Eindruck erweckten.  … mehr »4

Parzany

Kein Reformationsfest ohne Leidenschaft für Evangelisation

Eine neue Begeisterung für die biblische Botschaft wünscht sich der Leiter des Netzwerks Bibel und Bekenntnis, Pfarrer Ulrich Parzany. „Lasst uns das Reformationsfest nicht feiern, ohne dass uns eine neue Leidenschaft zur Evangelisation ergreift“, sagte er am 31. Oktober in Glauchau. … mehr »6

Theologieprofessor

Die Frage nach dem gnädigen Gott ist aktuell

Die Frage des Reformators Martin Luther (1483–1546) nach einem gnädigen Gott ist auch heute noch aktuell. Diese Ansicht vertrat der Theologe Prof. Wilfried Härle. … mehr »5

Alter

Wie das Alter Sinn bekommt

Wir werden älter. Da stellen sich wichtige Fragen: Wie nutzen wir die vielen geschenkten Jahre sinnvoll? Wie bekommt das Älterwerden Inhalt und Bedeutung? Unser Leben hat ein Ziel, das über die Lebenszeit hinausreicht. … mehr »0

Medien
 Einige Facebook-Nutzer hätten sogar Wünsche geäußert, die man aufgegriffen habe. Screenshot: Facebook/Focus Online

Focus Online macht es möglich

Weihnachtliche Ruhe auf Facebook

Über 500.000 Nutzer des sozialen Netzwerks Facebook haben eine 24-stündige Live-Übertragung am 1. Adventssonntag aus der evangelischen Nikodemuskirche in München angeklickt. Das Projekt wurde von der Online-Redaktion des Magazins Focus organisiert. … mehr »0

Neue Auflage vor Weihnachten

Neue Lutherbibel ist ausverkauft

Die revidierte Lutherbibel ist ein Kassenschlager und wenige Woche nach dem Erscheinen ausverkauft. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Laut dem Herausgeber – der Deutschen Bibelgesellschaft – war der Erfolg nicht absehbar. … mehr »5

Musikproduktion

Biblische Werte statt Befindlichkeitsduselei

„Von Mann, Frau und Kind“: So heißt die neue CD des baptistischen Liedermachers und Pastors Jörg Swoboda. Er wendet sich gegen den gesellschaftlichen Trend, der Ehen mit unehelichen Beziehungen gleichsetzt und homosexuelle Partnerschaften auf dieselbe Stufe wie heterosexuelle stellt.  … mehr »5

Neue Lutherbibel

Harald Glööckler entwirft Bibelschuber

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums 2017 hat der Modeschöpfer Harald Glööckler einen Schuber für die neue Lutherbibel entworfen. … mehr »6

EKD-Ratsvorsitzender

Hass im Netz: „Es ist Zeit, zur Besinnung zu kommen“

Soziale Medien drohen „asozial“ zu werden. Diese Befürchtung hat der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm in einer Predigt am Buß- und Bettag in München geäußert. … mehr »25

Diskussion um Einladung zu Talksendung

Islamischer Zentralrat: Scharfe Kritik an der Bundesanwaltschaft

Seit der Talk-Sendung "Anne Will" mit der vollverschleierten Muslimin Nora Illi als Gast herrscht im Netz grosse Empörung. Laut der Zeitung "Bild" habe die Schweizer Bundesanwaltschaft die ARD vor Illi gewarnt. Was die ARD jedoch nicht abgehalten hat, Illi einzuladen - und zur Hauptsendezeit ins Programm zu nehmen.  … mehr »0

GEP

„chrismon“ hat 1,3 Millionen Leser

Das evangelische Monatsmagazin „chrismon“ wird jeden Monat von rund 1,3 Millionen Menschen gelesen – so vielen, wie nie zuvor. Das teilte der Direktor des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik, Jörg Bollmann, in seinem Bericht für die EKD-Synode mit. … mehr »8

Wort zum Sonntag

Pfarrerin verteidigt Freikirchen gegen Sektenvorwurf

Das gab es am Schweizer Fernsehen wohl noch nie. Eine-Wort-zum-Sonntag-Pfarrerin verteidigt Freikirchen, Hauskreise und bibellesende Gruppen gegen den Sektenvorwurf. Und dies am Vorabend des Reformationstags.  … mehr »0

Reformationsjubiläum

Schweizer Reformationsstädte mit App entdecken

Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund veröffentlicht die Gratis-App „R-City Guide“ mit interaktiven Rundgängen an zehn Schweizer Reformationsorten. Die App steht ab sofort im Apple Store und bei Google Play gratis zur Verfügung. … mehr »0

Im Schatten des Jubiläums

Schriftsteller, Journalisten und Kabarettisten über Glaube und Moral

Die Jubiläumsfeiern zum 500-jährigen Gedenken des Thesenanschlags von Martin Luther wecken zahlreiche Geister, sich mit Grundsatzfragen um Glauben, christliche Länder, Moral und Ethik zu beschäftigen. … mehr »0