Samstag • 30. April
  • Jugend-Charta
  • Tobias Faix
  • Umfrage
Erlebnisorientiert, christuszentriert: 1100 BESJ-Leiterinnern und Leiter trafen sich in Huttwil zum Teamweekend. Der BESJ der viertgrösste Jugendverband der Schweiz. Foto: BESJ
Erklärung

Jugendverbände – lebensnah, respektvoll, christlich

Das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) strich im Jahr 2014 mehr als einem Dutzend christlicher Jugendverbände die Fördergelder. Diese handeln nun und erklären in einer „Charta für christliche Kinder- und Jugendarbeit“ ihre Ziele und Arbeitsweise. Man will ein Missverständnis korrigieren. mehr »0
Tobias Faix:
Jugendarbeit

Faix: "Gute Nachricht für die Jugendarbeit"

Was glauben, hoffen und erwarten Jugendliche von Gott und wie muss eine Jugendarbeit aussehen, dass Jugendliche heute für den Glauben ansprechbar sind? idea sprach mit Professor Tobias Faix. Seit vielen Jahren forscht er über Jugendarbeit und Jugendkultur.  mehr »0
Strassenevangelisation in Basel. Foto: idea/Archiv
Bundesamt für Statistik

Freikirchler beten am häufigsten

Das Bundesamt für Statistik hat 16.500 Personen über ihre Religiosität befragt. Durch die Studie lässt sich die religiöse Praxis der verschiedenen Glaubensrichtungen miteinander vergleichen. Dabei zeigen sich teils gravierende Unterschiede und einige Überraschungen.  mehr »0
  • Generation Y Tobias Faix über Sehnsüchte und Chancen in der Jugendarbeit
  • Flüchtlingskrise AEM: Kirchen und Missionen sind gerufen zu handeln
  • Klinik SGM Albrecht Seiler ist der neue Chefarzt in Langenthal
  • Subventionen gestrichen Christliche Jugendverbände erklären sich mit einer Charta
ANZEIGE
Heidi Schnegg, EMK-Beauftragte
Leid

Eine Herausforderung für unsere „Theo-Logik“

„Leid – warum lässt Gott das zu?“, dieser alten Frage stellte sich das „Impulsforum – Leben 55 plus“ in der EMK Hunzenschwil (3x3). Der ehemalige Rektor des TDS Aarau, Peter Henning, zitierte in seinem Referat aus der letzten Kolumne von Hugo Stamm im Tagesanzeiger.   mehr »0

Der Mensch braucht den Glauben und die Hoffnung an das Jenseits. Foto: pixabay.com
Hirnforscher

„Wir brauchen den Glauben an ein Jenseits“

Der Freiburger Hirnforscher Prof. Robert-Benjamin Illing ist der Meinung, dass das Bedürfnis nach Transzendenz angeboren ist. „Wenn wir die Idee eines Göttlichen nicht fassen könnten, wären wir der Sinnkrise ausgeliefert, unsere Lebensfähigkeit würde unterhöhlt.“ mehr »4

Horst Engelmann und AEM-Leiter Niklaus Meier rufen zur Flüchtlingshilfe auf. Foto: idea/Christof Bauernfeind
AEM Jahrestagung

Kirchen und Werke sind gerufen zu handeln

Millionen Muslime sind enttäuscht vom Islam und offen für das Evangelium. Viele davon kommen nach Europa. Braucht es einen Strategiewechsel in der Arbeit der evangelischen Missionen? mehr »0

Kommentar

Sehnsucht nach dem Unsichtbaren

Glauben wir der Statistik, dann gehen Herr und Frau Schweizer fünf Mal im Jahr in eine Kirche, und das … mehr »0

Bericht
Foto: WEC

Die Einladung zum Abenteuer

„Folge mir nach!“ Damit beruft Jesus zu einem spannenden Abenteuer. Am WEC-Treffen vom 23. April … mehr »0

Bibelvers der Woche
Regula C. Carrillo-Maag Foto: zvg

Psalm 136, 3+4

Dankt dem Herrn aller Herren, denn ewig währt seine Güte. Ihm, der allein grosse Wunder vollbringt, … mehr »0

Kleine Kanzel

Es lebe die heilsame Lehre!

„Es wird eine Zeit kommen, da sie die heilsame Lehre nicht ertragen werden.“ – Gedanken zu Vers 3 aus dem 4. Kapitel des 2. Brief des Apostels Paulus an Timotheus von Theo Lehmann. Er ist lutherischer promovierter Evangelist, Liederdichter und Buchautor. Zur DDR-Zeit war er der Pfarrer mit den meisten Zuhörern. mehr »1

Kommentar

Sag mir, wo die Männer sind

Was sich eine Frau von Männern in der Gemeinde wünscht - ein Kommentar von Doreen Paul. Sie kommt aus Spittel bei Bautzen und ist Mutter von vier Kindern. Sie engagiert sich beim Frühstückstreffen für Frauen und bei der Internationalen Vereinigung Christlicher Geschäftsleute (IVCG). mehr »0

Kolumne

Fünf Sprachen der Liebe

Gott spricht alle Sprachen der Liebe. Er will sich uns offenbaren. Die Frage ist: Wie bekommt der … mehr »0

Kolumne

Lebensfreude trotz Armut

Vor dreissig Jahren besuchte ich Äthiopien, eines der ärmsten Länder der Welt. Die Blechhütten vieler … mehr »0

Kommentar

Die gereimte Sauerei des Herrn B.

Der ZDF-Moderator Jan Böhmermann hat den türkischen Präsidenten mit Worten unter der Gürtellinie schwer beleidigt. Erdogan verlangt eine Bestrafung. Ist das ein Eingriff in die Meinungsfreiheit? Dazu ein Kommentar von Henning Röhl (Husum). Er war Chefredakteur von „ARD-aktuell“ (u. a. der „Tagesschau“). 1991 wurde er Fernsehdirektor des neu gegründeten Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). 2001 baute er als Geschäftsführer Bibel.TV auf, dessen Leitung er Anfang 2013 abgab. mehr »19

Kolumne

Geld war sein ganzes Leben

Er war eine sehr wichtige Persönlichkeit. Sein Händchen für Geldangelegenheiten war legendär. Er … mehr »0

Interview
Foto: Andrea Vonlanthen

„Ich will das ,C‘ nicht streichen“

Die CVP muss sich klar zum „C“ bekennen. Das meint Nationalrat Gerhard Pfister, der … mehr »0

Frei-/Kirchen
Erlebnisorientiert, christuszentriert: 1100 BESJ-Leiterinnern und Leiter trafen sich in Huttwil zum Teamweekend. Der BESJ der viertgrösste Jugendverband der Schweiz. Foto: BESJ

Erklärung

Jugendverbände – lebensnah, respektvoll, christlich

Das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) strich im Jahr 2014 mehr als einem Dutzend christlicher Jugendverbände die Fördergelder. Diese handeln nun und erklären in einer „Charta für christliche Kinder- und Jugendarbeit“ ihre Ziele und Arbeitsweise. Man will ein Missverständnis korrigieren. … mehr »0

Leid

Eine Herausforderung für unsere „Theo-Logik“

„Leid – warum lässt Gott das zu?“, dieser alten Frage stellte sich das „Impulsforum – Leben 55 plus“ in der EMK Hunzenschwil (3x3). Der ehemalige Rektor des TDS Aarau, Peter Henning, zitierte in seinem Referat aus der letzten Kolumne von Hugo Stamm im Tagesanzeiger.   … mehr »0

Chrischona Deutschland

Wir müssen missionarischer werden

Das Chrischona-Gemeinschaftswerk Deutschland will stärker missionarisch nach außen wirken. Das war das Ergebnis eines Strategietages in Worms. „Wie können wir dazu beitragen, dass Menschen Jesus Christus kennenlernen? Auf diesen Kernauftrag wollen wir uns noch mehr konzentrieren“, sagte der hauptamtliche Vorsitzende des Verbandes, Wieland Müller. … mehr »0

Kindermusical

Der dankbare Samariter berührte

In Wittenbach SG veranstalten Landes- und Freikirchen jedes Jahr eine spannende Kinderwoche. Zum vierten Mal wurde ein Adonia-Musical aufgeführt, für das sogar ein Casting durchgeführt wurde.  … mehr »0

EMD

Zu früh für eine Todesanzeige

Über 200 Gäste feierten das 60-Jahr-Jubiläum der Fachstelle für interkulturelles Engagement der Evangelischen Täufergemeinden. … mehr »0

Jugendarbeit

Faix: "Gute Nachricht für die Jugendarbeit"

Was glauben, hoffen und erwarten Jugendliche von Gott und wie muss eine Jugendarbeit aussehen, dass Jugendliche heute für den Glauben ansprechbar sind? idea sprach mit Professor Tobias Faix. Seit vielen Jahren forscht er über Jugendarbeit und Jugendkultur.  … mehr »0

„Kirche ist mehr als du glaubst“

Berner Landeskirchen an der BEA 2016

Die drei Berner Landeskirchen laden an ihrem Stand in der Halle 2.2 dazu sein, sich vorübergehend aus dem hektischen Messebetrieb auszuklinken, einen Apfel vom Baum zu pflücken, mit den Kindern ein Spiel zu machen, sich über das breite Tätigkeitsfeld der Kirchen zu informieren und mit einem Selfie gar Teil einer biblischen Szene zu werden.  … mehr »0

Ulrich Parzany

„Die Kirchen wetteifern darum, biblische Positionen zu relativieren“

„Besonders die evangelische Kirche überschlägt sich geradezu darin, die Wahrheitsfrage in Liebeslyrik aufzulösen, nach der Gott auch Unbiblisches gutheißt“. Dies beklagte der Pfarrer und Evangelist Ulrich Parzany. … mehr »45

Konzerte

Zehn Jahre Songline Musicals

Fünf Chöre begeisterten 500 Teilnehmende und 5000 Zuschauer. … mehr »0

Kirche und Welt

Glaubensfragen bewegen trotz Säkularisierung

Welche Rolle soll die Kirche in der Gesellschaft wahrnehmen? Antworten dazu gaben zwei Medienschaffende anlässlich einer Podiumsveranstaltung der Paulus Akademie in Zürich. … mehr »0

Gesellschaft

Großbritannien

Vierjährige sollen ihr Geschlecht wählen

In Großbritannien sind Eltern aufgefordert worden, ihren vierjährigen Kindern bei der Wahl des Geschlechts zu helfen. Laut der Internetseite der Tageszeitung „Daily Mail“ verschickte die Verwaltung des südenglischen Kreises „Brighton und Hove“ einen Informationsbrief an Eltern, deren Kinder im Herbst eingeschult werden. … mehr »3

AEM Jahrestagung

Kirchen und Werke sind gerufen zu handeln

Millionen Muslime sind enttäuscht vom Islam und offen für das Evangelium. Viele davon kommen nach Europa. Braucht es einen Strategiewechsel in der Arbeit der evangelischen Missionen? … mehr »0

Fortpflanzungsmedizin

PID-Anwendung braucht engere Grenzen

Die Revision des Gesetzes zur Fortpflanzungsmedizin geht zu weit. Das unterstreichen sowohl der Schweizerische Evangelische Kirchenbund als auch die Schweizerische Bischofskonferenz im Hinblick auf die Abstimmung vom 5. Juni. Die Präimplantationsdiagnostik brauche engere Grenzen. Die Kirchen unterstützen das Referendum gegen das vorgesehene Gesetz. … mehr »0

Bundesamt für Statistik

Freikirchler beten am häufigsten

Das Bundesamt für Statistik hat 16.500 Personen über ihre Religiosität befragt. Durch die Studie lässt sich die religiöse Praxis der verschiedenen Glaubensrichtungen miteinander vergleichen. Dabei zeigen sich teils gravierende Unterschiede und einige Überraschungen.  … mehr »0

Roland Werner

Gastfreundschaft ist eine christliche Grundtugend

Gastfreundschaft gehört zu den christlichen „Grundtugenden“. Dazu zählt auch die Hilfe für Flüchtlinge. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende der Initiative proChrist, Roland Werner, beim ersten christlichen Forum für Flüchtlingshilfe in der Bildungsstätte Bernhäuser Forst. … mehr »3

SMD-Fachtagung

„Gentechnik ist ein Eingriff in die Schöpfung“

„Gentechnik ist ein Eingriff in die Schöpfung.“ Sie berge Risiken für die Menschen und gefährde die biologische Vielfalt. Davon ist die Biologin Martha Mertens überzeugt. Sie sprach auf einer Fachtagung der Studentenmission in Deutschland (SMD). … mehr »6

Flüchtlingshilfe

Der SFH fehlen die Ressourcen

Im Kanton Waadt muss die Schweizerische Flüchtlingshilfe ihr Projekt für Privatunterkünfte abgeben. … mehr »0

Dänemark

Atheisten werben öffentlich für Kirchenaustritt

In Dänemark sorgt derzeit eine Kampagne der Atheistischen Gesellschaft für kontroverse Diskussionen. Mit Anzeigen auf Bussen und mit einer eigenen Internetseite fordert sie Christen dazu auf, aus der Kirche auszutreten. … mehr »2

Unternehmer

Claus Hipp: Die Zehn Gebote sind mein Kompass

Die Zehn Gebote sind eine gute Richtschnur für das Führen von Unternehmen. Davon ist der Unternehmer Claus Hipp überzeugt. Für ihn seien die biblischen Verhaltensregeln „der Kompass im Umgang mit Mitarbeitern und Vertragspartnern“, erklärt der Geschäftsführer des Babykostherstellers Hipp. … mehr »9

Indien

Immer mehr Ureinwohner werden Christen

In Indien wächst unter den Ureinwohnern das Interesse am Christentum. Das belegen Zahlen, die die Regierung veröffentlicht hat. Demnach ist die Zahl der Christen unter ihnen um 63 Prozent gestiegen. Der Zuwachs der Mitglieder anderer Religionen fiel dagegen schwächer aus. … mehr »2

Politik

Brüssel

Rat der EKD: Europa steht am Scheideweg

Die Europäische Union als Friedensprojekt steht gegenwärtig am Scheideweg. Dieser Ansicht ist der Rat der EKD. Populisten, Extremisten und ein schwindender Rückhalt in den EU-Mitgliedsstaaten bedrohten die europäischen Errungenschaften grundlegend, heißt es in einer Erklärung. … mehr »0

Referendum

Warnung vor der Büchse der Pandora

Am Freitag lancierte in Bern ein überparteiliches Komitee die Kampagne gegen das neue Fortpflanzungsmedizingesetz (FMedG). Am 5. Juni stimmt das Volk über den Gesetzesentwurf ab. … mehr »0

Christen in der AfD

Die AfD will ein Minarett- und Burkaverbot erreichen

Die Bundessprecherin der „Christen in der AfD“, Anette Schultner, hat sich hinter die Forderungen im Leitantrag ihrer Partei nach einem Minarett- und Burkaverbot in Deutschland gestellt. Zugleich sagte sie idea, dass darüber erst auf dem zweitägigen Bundesparteitag entschieden werde. … mehr »63

Gerhard Pfister

"Der Glaube ist ein Kompass in diesem Leben"

Er wird der neue Präsident der Christlichen Volkspartei (CVP). Wie tickt Gerhard Pfister? In einem Interview mit idea nimmt der designierte CVP-Präsident und Nationalrat auch zu seinem persönlichen Glauben Stellung. Und mit Blick auf die Partei sagt er: "Ich will das 'C' nicht streichen".   … mehr »0

FMedG: Gesetz geht zu weit

"Das FMedG setzt für eine humane Gesellschaft falsche Signale"

Das neue Fortpflanzungsmedizingesetz geht zu weit, ist gefährlich und nicht kontrollierbar. Das überparteiliche Komitee "Nein zu diesem FMedG" will die flächendeckende Anwendung der Präimplantationsdiagnostik (PID), insbesondere das Chromosomen-Screening, verhindern. Am 5. Juni stimmt das Volk über den Gesetzesentwurf ab. … mehr »0

EDU-Parolen

EDU empfiehlt Annahme der Asylgesetzrevision

Gegen 80 Delegierte der EDU Schweiz fassten am 9. April in Olten die Parolen für die Abstimmungsvorlagen vom 5. Juni. Sie empfehlen ein Ja zu «Pro Service Public», «Für eine faire Verkehrsfinanzierung» und zur Revision des Asylgesetzes. Nein sagten sie zum bedingungslosen Grundeinkommen und zur Revision des Fortpflanzungsmedizingesetzes. … mehr »0

Stabwechsel

„Schweizer Christen sollten sich politisch engagieren“

 Seit 2002 wirkte er als Generalsekretär der EVP, nun nimmt er eine neue Herausforderung in der Privatwirtschaft an. Joel Blunier in einem persönlichen Rück- und Ausblick. Von Thomas Feuz … mehr »0

Marco Giglio

Austritt aus der EDU und Rücktritt von Co-Präsidium

(idea) - Der ehemalige Geschäftsführer der EDU im Kanton Bern, Marco Giglio (23), tritt nach eigenen Angaben per 27. April aus der Partei aus. Auch sein Mandat als Co-Präsident des im Frühjahr 2015 gegründeten „Vereins für die traditionelle Familie“ legt er nieder. Giglio begründet … mehr »0

Delegiertenversammlung

„Von liberal bis evangelikal“

Die Evangelische Volkspartei wählte am Samstag in Buchs Nationalrätin Marianne Streiff-Feller für weitere vier Jahre als Partei-Präsidentin. Zur Änderung des Asylgesetzes wurde eine Ja-Parole beschlossen. Die Initiative „bedingungsloses Grundeinkommen“ lehnt die Partei ab.  … mehr »0

USA

Evangelikale Republikaner wollen Cruz als Kandidaten

Umfrageergebnis: Weiße evangelikale Republikaner wünschen sich mehrheitlich den theologisch konservativen baptistischen Senator Ted Cruz als Kandidaten ihrer Partei für die Wahl zum US-amerikanischen Präsidenten. … mehr »5

Menschenrechte
Die Nachfrage von Bibeln ist in Syrien stark angestiegen. Foto: picture-alliance/dpa

Syrien-Krieg

„Hunger nach Gottes Wort“ ist stark gestiegen

In Syrien, wo seit fünf Jahren ein Krieg tobt, ist die Nachfrage nach Bibeln stark gestiegen. Das berichtet die Zeitschrift der Deutschen Bibelgesellschaft. Vor Beginn des blutigen Konflikts – 2010 – habe die Syrische Bibelgesellschaft knapp 15.000 Exemplare der Heiligen Schrift verbreitet. 2014 seien dort fast 159.000 Bibeln weitergegeben worden. … mehr »5

Präsident China

Warnung vor Unterwanderung durch religiöse Einflüsse

„Wir müssen einer Infiltration durch ausländische Religionen unbedingt widerstehen“, sagte Chinas Präsident Xi Jinping während eines Kongresses in Peking. „Extremisten“ dürfe es nicht erlaubt werden, ihre „Ideologien“ zu verbreiten. … mehr »1

Brandanschläge

Chile: „Wir zünden alle Kirchen an“

Im Süden Chiles ist es im Siedlungsgebiet des Volkes der Mapuche zu einer Serie von Brandanschlägen auf Kirchen gekommen. Innerhalb eines Tages gingen fünf Gebäude in Flammen auf. Beim jüngsten Anschlag auf die katholische Kirche in Santa Joaquina wurde ein Bekennerschreiben gefunden. … mehr »2

David Byle

Türkei: US-Evangelist wieder frei

In der Türkei ist der amerikanische Evangelist David Byle wieder auf freiem Fuß. Staatliche Behörden hatten ihn am 6. April in Gewahrsam genommen, um ihn abzuschieben. Die Begründung: Er stelle eine „Gefahr für die öffentliche Ordnung“ dar. … mehr »0

Apostolische Bewegung

Kuba: Staatliche Behörden zerstören Kirche

Auf Kuba haben staatliche Behörden eine Kirche zerstören lassen. Dem Pastor drohten sie mit bis zu sieben Jahren Haft, sollte er deshalb an die Öffentlichkeit gehen. Er wurde vorübergehend inhaftiert: „Ich wurde behandelt wie ein gewöhnlicher Verbrecher.“ … mehr »0

Orthodoxer Bischof

Was im Mittleren Osten geschieht, wird auch in Europa passieren

Der syrisch-orthodoxe Bischof für die Schweiz und Österreich, Dionysos Isa Gürbüz, geht davon aus, dass Christen bald auch in Europa verfolgt werden. … mehr »16

Norwegen

Christliche Familie erhält Sorgerecht für Sohn zurück

Das in Norwegen lebende christliche Ehepaar Bodnariu hat das Sorgerecht für seinen jüngsten Sohn Ezekiel wiedererhalten. Zuvor hatte ein Richter entschieden, dass das Baby wieder bei seinen Eltern leben solle. … mehr »0

China

Demonstrantin bei Demontage von Kirchenkreuz verletzt

In der ostchinesischen Provinz Zhejiang stehen Christen weiterhin massiv unter Druck. Die staatlichen Behörden ließen dort mehr als 1.800 Kreuze von Kirchendächern entfernen. Wie jetzt bekannt wurde, verletzten Sicherheitskräfte mindestens eine Demonstrantin so ernsthaft, dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste.  … mehr »0

„Licht im Osten“

In der Ukraine wächst das Interesse am christlichen Glauben

Die unsichere Lage in der Ukraine war Thema der Jahreskonferenz des deutschen Missionsbundes „Licht im Osten“. Die Unruhen im Osten des Landes, die politische Instabilität und die wirtschaftliche Krise ließen immer mehr Menschen nach dem Sinn des Lebens fragen und auf tragfähige Antworten hoffen. … mehr »0

China

Pastor Gu Yuese aus der Haft entlassen

In der Volksrepublik China ist Pastor Gu Yuese aus dem Gefängnis entlassen worden, befindet sich jedoch weiter unter „häuslicher Überwachung“, einer Form des Hausarrests. Das teilte der Präsident des Hilfswerks China Aid, Bob Fu, mit. … mehr »0

Glaube
Der Mensch braucht den Glauben und die Hoffnung an das Jenseits. Foto: pixabay.com

Hirnforscher

„Wir brauchen den Glauben an ein Jenseits“

Der Freiburger Hirnforscher Prof. Robert-Benjamin Illing ist der Meinung, dass das Bedürfnis nach Transzendenz angeboren ist. „Wenn wir die Idee eines Göttlichen nicht fassen könnten, wären wir der Sinnkrise ausgeliefert, unsere Lebensfähigkeit würde unterhöhlt.“ … mehr »4

Reise

Mit der „Arche Noah“ nach Brasilien

Ein Nachbau der „Arche Noah“ soll in diesem Jahr von den Niederlanden nach Brasilien fahren. Das teilte die „Arche Noah Stiftung“ auf ihrer Internetseite mit. Erbauer ist der niederländische Unternehmer und Tischler Johan Huibers. Es ist bereits seine zweite Arche.  … mehr »0

Porträt

Dunkelheit und Licht

Christoph Marti arbeitet als Pastor und Seelsorger in der FEG Wettingen und hat ein Herz für Menschen, die am Rand der Gesellschaft leben. Er selbst ist blind.  … mehr »0

Albrecht Seiler

„Die Klinik SGM ist ein Kleinod“

Die „Stiftung für ganzheitliche Medizin“, die Klinik SGM in Langenthal, hat einen neuen Chefarzt. Albrecht Seiler übernahm vor kurzem diese Position, da der bisherige Chefarzt René Hefti in die Forschungsabteilung wechselt. … mehr »0

Pro und Kontra

Säuglinge segnen statt taufen?

Sollte man Säuglinge segnen statt taufen? Diese Frage beschäftigt immer mehr landeskirchliche Gemeinden. … mehr »36

„Fußball Bibel“

Klopp, Alaba & Co. erzählen von ihrem Glauben

In einer neuen „Fußball Bibel“ sprechen mehr als 20 Profis über ihren christlichen Glauben. Sie enthält neben zentralen Inhalten des Neuen Testaments Porträts, Interviews und Erfahrungsberichte von Stars: Darunter ist auch Jürgen Klopp – Trainer des FC Liverpool. … mehr »3

Christlicher Gesundheitskongress

Es gibt keine christliche Blinddarm-Operation

Christen können im Gesundheitswesen einen Unterschied machen – wenn sie beispielsweise vor einer Operation beten. Das sagte der Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement, Steffen Fleßa beim 5. Christlichen Gesundheitskongress. … mehr »0

USA

Bundesstaat Tennessee: Bibel wird doch kein offizielles Staatsbuch

Die Bibel wird im US-Bundesstaat Tennessee nun doch kein „offizielles Staatsbuch“. Der republikanische Gouverneur Bill Haslam hat dies mit seinem Veto verhindert. Er sei der Ansicht, dass eine Anerkennung der Heiligen Schrift der US-amerikanischen Verfassung widersprochen hätte.  … mehr »1

Lebensgeschichte

Vom Buschkind zur vielfachen Mutter

Lydia Bächi-Schwegler wuchs auf zwei Kontinenten auf. Ihr Buch beschreibt das Leben als Missionarskind und als vielseitige Frau in Europa. Abenteuer pur... … mehr »0

Archäologen

Teile der Bibel sind möglicherweise älter als gedacht

Erste Teile der Bibel könnten schon im späten siebten Jahrhundert vor Christus entstanden sein. Das berichtet die Onlineausgabe der britischen Tageszeitung „The Guardian“. … mehr »7

Medien
Der Vorsitzende der Vereinigung Evangelischer Buchhändler und Verleger, Detlef Holtgrefe. Foto: Brunnen Verlag

„Welttag des Buches“

Evangelische Buchhändler behaupten sich gegen Internet-Konkurrenz

Konfessionelle Buchhandlungen gehen neue Wege und können sich so vielfach gegen die Konkurrenz behaupten. Das berichtet der Vorsitzende der Vereinigung Evangelischer Buchhändler und Verleger, Detlef Holtgrefe. … mehr »0

SRF Arena

Zurück in die Katakomben?

Am Freitag wurde es in der SRF-Arena deutlich: Die Islamdebatte führt unweigerlich zur Frage nach unserer eigenen Identität. Ist die Schweiz noch ein christliches Land?  … mehr »0

Willy Grunch wird Internet-Hit

Millionen klicken auf Alain Audersets Film-Clip

Drei Jahre lang war er in der Schublade verschwunden. Doch jetzt geht ein Zwei-Minuten-Clip des Schweizer Grafikers und Künstlers Alain Auderset um die Welt. Darüber berichtet "20 Minuten" am 13. April. … mehr »0

„Hart aber fair“

Hat der Islam ein Gewaltproblem?

Die Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt, sagte in der Sendung, dass der Islam nicht per se böse sei. Sie warnte davor, aus Angst vor dem Islam Muslime auszugrenzen. Es gebe aber eine Radikalisierung, die verhindert werden müsse. … mehr »28

Glauben verspottet

Popularbeschwerde gegen Giacobbo/Müller

Die Satire-Sendung Giacobbo/Müller des SRF hat nach Ansicht von Beschwerdeführern die Hostie und damit einen wesentlichen Teil des katholischen Glaubens verspottet. Die Präsidentin von IG Familie 3plus, Käthi Kaufmann-Eggler unterstützt die Beschwerde.  … mehr »0

ZDF-Sendung „Peter Hahne“

Für mehr Ehrlichkeit in Nachrufen

Für mehr Ehrlichkeit in Nachrufen und bei Trauerfeiern haben sich Gäste der am 10. April ausgestrahlten ZDF-Sendung „Peter Hahne“ ausgesprochen. Sie hatte den Titel „Nach dem Tod nur Lob – Wie viel Wahrheit passt zum Nachruf?“. Hintergrund war die Feststellung des Moderators Peter Hahne, dass die Kommentare über Politiker zu Lebzeiten und die Gedenkreden nach ihrem Tod oft auseinanderklaffen. … mehr »10

Prof. Werner Gitt

Mehr als eine Million evangelistische Schriften verbreitet

Im vergangenen Jahr wurden über eine Million evangelistische Schriften des Informatikers Werner Gitt aufgelegt und vertrieben. Das teilte das Missionswerk „Bruderhand“ mit, das die Traktate seit 2003 produziert. … mehr »5

Stiftung Gott hilft

Ausstellung: 100 Jahre Kinder- und Jugendhilfe

Ab kommenden Montag eröffnet die Stiftung „Gott hilft“ in Zizers GR eine Ausstellung mit dem Thema: „Wenn es scheinbar nicht mehr weitergeht – 100 Jahre Kinder- und Jugendhilfe“. … mehr »0

Buchvernissage

Ehrenmorde: Opfer sind auch Täter

Kurt Beutler stellte in Zürich sein neues Buch „Ehrenmorde vor unserer Haustür“ vor. Er plant ein Opferschutz-Netzwerk. … mehr »0

Chormusical

Gnade stellt ein Leben auf den Kopf

Die Lebensgeschichte des ehemaligen Sklavenhändlers John Newton wurde von Art&Act in Thun auf die Bühne gebracht. … mehr »0