Donnerstag • 6. August
sbt Beatenberg: Mit Felix Aeschlimann im Gespräch
30. Juli 2020

Weg von der Endzeitspekulation

Felix Aeschlimann ist glücklich, dass am sbt Hotellerie und theologische Ausbildung verbunden sind. Fotos: zvg
Felix Aeschlimann ist glücklich, dass am sbt Hotellerie und theologische Ausbildung verbunden sind. Fotos: zvg
Das Seminar für biblische Theologie in Beatenberg präsentiert zum 75-Jahr-Jubiläum in einem Buch seine theologische Ausrichtung. Darin wird das Erbe der Reformatoren betont. Was heisst das genau?

(idea) - Sie arbeiten seit 20 Jahren am sbt. Was unternehmen Sie, damit Ihr Unterricht jedes Jahr wieder spannend wird, Felix Aeschlimann?
Lesen, lesen und nochmals lesen, das ist mein Motto. Es geht mir dabei darum, möglichst aktuell zu bleiben und zu schauen, was theologisch aktuell ist und wo Herausforderungen bestehen. Ich versuche, pro Jahr eines meiner Fächer grundlegend neu vorzubereiten.

Dann sind Sie eher ein Mann der Lektüren als ein Mann der Diskussionen?
Ich liebe beides. Als Theologe und Dozent sollte man schon sehr viel lesen.

Sie führen eine theologische Ausbildung und einen Gästebetrieb. Schlägt Ihr Puls als Hotelier oder al...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Politik Erich von Siebenthal ist jetzt oberster Geschäftsprüfer
  • Theologie Harald Seubert zur Frage: Was ist unfehlbar?
  • Serie Elia begegnet der Witwe von Sarepta (1)
  • Porträt Clown Filu über den Tag der Freude
  • mehr ...