Donnerstag • 17. Januar
Gedankenstrich
15. Oktober 2018

Freundschaftsbücher

Der heutige Steilpass für diese Kolumne: Meine 7-Jährige kommt mit einem Freundschaftsbuch nach Hause. "Warum könnt ihr damit nicht warten, bis ihr selber lesen und schreiben könnt?", denke ich leicht genervt und setze mich mit aller Geduld, die ich aufbringen kann, mit ihr zum Ausfüllen hin. "S-O-Z-I-A-L-E-N-E-T-Z-W-E-R-K-E:", liest meine Tochter mühsam im Erstklässler-Tempo. "Hä? Mama, was ist das?" Ich bin so perplex, dass ich in Erklärungsnot gerate. Weiter gehts mit: "Die hippste Kleidungsmarke:" Wir sind schnell fertig mit Ausfüllen, da wir hinter die Hälfte der Fragen einfach ein X setzen.

Vor ein paar Monaten kam die Frage...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.