Mittwoch • 12. Dezember
Jugendcamp
20. Mai 2017

Die Teenranch - Eine verrückte Idee wird 25

Foto: Teenranch/zvg
Foto: Teenranch/zvg
Der Hauptpreis eines Wettbewerbs zur 700-Jahr-Feier der Eidgenossenschaft im Jahr 1991 bildete das Startkapital
für den Bau eines Jugendcamps in den Ostkarpaten. Wie die Jungschi der Reformierten Kirche Freienstein einen Auftrag in Rumänien wahrgenommen hat.

Die späten 1980er-Jahre waren in Europa voller politischer Umstürze: Die Berliner Mauer fiel und die geschlossenen Länder des damaligen Ostblocks öffneten sich. Die Berichte und Bilder insbesondere aus Rumänien lösten auch bei Thomas Alder tiefe Betroffenheit aus. Alder war in jener Zeit Hauptleiter der Jungschar der Reformierten Kirche in Freienstein ZH. Anlässlich der Explo 1991 begegnete er einer Gruppe junger Rumänen. Alder erinnert sich, wie er diese eine, „verhängnisvolle Frage“ gestellt hat: „Wie können wir euch helfen?“ Die Antwort kam rasch. Die jungen Leute hatten den Wunsch, Ferienlager für rumänische Kinder anzubieten. Dieses Anliegen liess den Jungscharlei...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.