Montag • 1. Juni
Felix Gmür: „Der Bund hat die Kirchen vergessen“
22. April 2020

Sind Kirchen nicht systemrelevant?

(idea/rh) - Die Corona-Massnahmen sind einschneidend für Kirchen. Aber anders als die Wirtschaft werden sie in den Mitteilungen des Bundes nicht erwähnt. "Leider hat der Bundesrat die Kirchen mit ihren über fünf Millionen Mitgliedern vergessen", sagte Bischof Felix Gmür, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, gegenüber der "Schweiz am Wochenende". Die Kirchen seien jedoch "keine Freizeitbetriebe, sondern dienen der Gesellschaft auch während der Corona-Krise auf vielfältige Weise seelsorgerisch und mit Hilfs- und Unterstützungsleistungen", so Gmür.

ANZEIGE

Kirchen nicht im Fokus der Bundesbehörden

Der SBK-Präsident geht davon aus, dass auch Gottesdienste wieder stattfinden können, "wenn die allgemeinen Märkte wieder geöffnet werden". Das wäre frühestens am 11. Mai. Der Bundesrat hat die Aufhebung des Versammlungsverbots allerdings erst für den 8. Juni in Aussicht gestellt. Auch der Verband Freikirchen Schweiz VFG unternimmt Anstrengungen, damit die kirchlichen Fragen endlich in den Fokus der Bundesbehörden geraten und an den Medienkonferenzen aufs Tapet kommen.