Mittwoch • 17. Oktober
Erziehungsrecht
06. Juli 2018

Evangelische Allianz gegen Kinderrechte im Grundgesetz

Die geplante Verfassungsänderung könnte die Rechte der Eltern aushöhlen. Foto: pixabay.com
Die geplante Verfassungsänderung könnte die Rechte der Eltern aushöhlen. Foto: pixabay.com

Bad Blankenburg (idea) – Die Deutsche Evangelische Allianz kritisiert das Vorhaben von CDU/CSU und SPD, Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Die geplante Verfassungsänderung könnte die Rechte der Eltern aushöhlen. Bisher weise Artikel 6 des Grundgesetzes ihnen vorrangig die Verantwortung für das Wohl der Kinder zu, erklärt die Allianz in einer Stellungnahme. Durch die Aufnahme von Kinderrechten in die Verfassung werde nach Einschätzung von Experten die Position des Staates gestärkt. Es müsse aber auch in Zukunft der Grundsatz gelten, „dass Eltern besser als der Staat wissen, was für ihr Kind gut ist“, so die Stellungnahme. Die Aufgabe des Staates müsse in erster Linie...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

7 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.