Sonntag • 31. Mai
Püttmann
25. April 2019

Empörung über AfD-Post mit Gottesbezug

Mit diesem Bild wollte die AfD Saalekreis auf ihren Umfrageerfolg im Osten Deutschland hinweisen. Screenshot: AfD Saalekreis
Mit diesem Bild wollte die AfD Saalekreis auf ihren Umfrageerfolg im Osten Deutschland hinweisen. Screenshot: AfD Saalekreis

Merseburg/Bonn (idea) – Der Facebook-Post eines regionalen AfD-Verbandes stößt deutschlandweit auf Kritik. Zum Ostersonntag hatte der AfD-Kreisverband Saalekreis (Merseburg) ein Bild mit einer Plastik des auferstandenen Christus veröffentlicht. Er trägt das Kreuz im Arm und hebt die rechte Hand zum Segenszeichen. Der Schriftzug darüber lautet: „Gott will es! AfD stärkste Partei im Osten“. Des Weiteren wird ein Jesuswort aus dem Johannesevangelium (12,46) zitiert. Der Kreisverband schrieb dazu: „Keine Amtskirche und keine verstaubte Kleriker, tragen das Wort Gottes nach außen. Nur die Zeichen sind es, welche davon zeugen, was Gott will: AfD stärkste Partei im Osten!“ Hint...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Gottesdienste An Pfingsten wieder erlaubt – aber wie?
  • Confession Helmut Kuhn: Evangelisation braucht Theologie
  • Porträt In Bolivien VIP, in Lausanne VIP-Chauffeur
  • Peter Zimmerling Heiliger Geist als Unruheelement im Glauben
  • mehr ...