Dienstag • 24. November
C ist mehr als K und E
19. November 2020

Albietz kämpft für das C der CVP

Er will das C im Parteinamen behalten: Der Basler Neo-Grossrat Daniel Albietz. Foto: zvg
Er will das C im Parteinamen behalten: Der Basler Neo-Grossrat Daniel Albietz. Foto: zvg

(idea/dg) - Um 52 Stimmen übertrumpfte der CVP-Gemeinderat Daniel Albietz aus Riehen BS Ende Oktober einen bisherigen Amtsinhaber im Rennen um einen Sitz im Kantonsparlament. Rechtsanwalt Albietz legt sich derzeit aber auch mit dem Präsidenten der CVP Schweiz an, mit Gerhard Pfister. Da geht es nicht um ein Mandat, sondern um den Parteinamen. Im Gegensatz zu Pfister freut es den evangelischen Christen Daniel Albietz keineswegs, wenn die CVP das C fallen lässt und zu "Die Mitte" mutiert. "Basler sabotiert Namenswechsel der CVP", titelte die Basler Zeitung. Auch die NZZ berichtete. Albietz wirft juristische Argumente in die Waagschale. Das Resultat der kürzlichen Ura...

ANZEIGE