Donnerstag • 22. Oktober
Flüchtlingshilfe
16. Oktober 2020

Weltbibelhilfe: Viele Flüchtlinge in Berg-Karabach sind traumatisiert

Die Weltbibelhilfe hilft ihrer armenischen Partnerorganisation dabei, Opfer und Flüchtlinge in der Region zu versorgen und zu begleiten. Foto: Bibelgesellschaft von Armenien
Die Weltbibelhilfe hilft ihrer armenischen Partnerorganisation dabei, Opfer und Flüchtlinge in der Region zu versorgen und zu begleiten. Foto: Bibelgesellschaft von Armenien

Stuttgart (idea) – Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft mit Sitz in Stuttgart hat auf die schwierige Situation der Menschen in Berg-Karabach hingewiesen. Sie wolle darum ihrer armenischen Partnerorganisation dabei helfen, Opfer und Flüchtlinge in der Region zu versorgen und zu begleiten, heißt es in einer Mitteilung.

ANZEIGE

Trotz einer angekündigten Waffenruhe halten laut Medienberichten die Kämpfe in der Region Berg-Karabach an der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan an. Seit dem 27. September befinden sich Aserbaidschan und die von Armenien unterstützte Republik Berg-Karabach im Krieg miteinander. Die Region gehört völkerrechtlich zum muslimisch geprägten Aserbaidschan, wird aber seit 1994 von Armenien kontrolliert. Die Bevölkerung ist überwiegend armenischer Abstammung.

Aserbaidschan möchte das Gebiet nun zurückerlangen. Tausende Armenier sind auf der Flucht. Die Mitarbeiter der Bibelgesellschaft von Armenien besuchen regelmäßig verschiedene Flüchtlingslager in der Region und kümmern sich um die Menschen vor Ort. Sie berichten, dass die Flüchtlinge – überwiegend Frauen und Kinder – häufig traumatisiert seien. Viele hätten männliche Familienangehörige verloren.

Scheurenbrand: Erschreckende Bilder aus Armenien

Der Generalsekretär der armenischen Bibelgesellschaft, der armenisch-apostolische Erzbischof Yeznik Petrosyan, sagte: „Wir bieten Traumabegleitung und psychologische Unterstützung an, außerdem Bibelstunden für die Kinder. Und wir haben Bibeln für Erwachsene und Kinder sowie Malbücher verteilt und darüber hinaus materielle Hilfe in Form von Essen, Bettzeug, Hygieneartikeln und Medikamenten weitergegeben.“

Der Leiter der Weltbibelhilfe, Horst Scheurenbrand, nannte die Bilder aus der Region erschreckend. Die Weltbibelhilfe sammelt in Deutschland Spenden für die Übersetzung und Verbreitung der Bibel sowie für weitere Initiativen weltweit. Partner sind die im Weltverband zusammengeschlossenen Bibelgesellschaften. Dieser zählt 148 Mitglieder und ist in mehr als 200 Ländern aktiv.