Freitag • 18. September
New York
13. Mai 2020

Christliches Kinderhilfswerk verteilt Lebensmittel an Arme

Auch im Stadtteil Harlem in New York herrscht Ausgangssperre. Symbolfoto: pixabay.com
Auch im Stadtteil Harlem in New York herrscht Ausgangssperre. Symbolfoto: pixabay.com

New York (idea) – Angesichts der Vielzahl an Corona-Fällen in der US-Metropole New York versorgt das sozial-missionarische Kinderhilfswerk „Metro World Child“ (ehemals Metro Ministries) benachteiligte Familien in sozialen Brennpunkten der Stadt mit Lebensmitteln.

In Zusammenarbeit mit der „Foodbank for New York“ – einer lokalen Lebensmittelausgabe – konnte es so in den vergangenen Wochen mehr als 12.000 Lebensmittelpakete und warme Mahlzeiten verteilen. Das bestätigte die aus Deutschland stammende Abteilungsleiterin für Internationale Angelegenheiten, Simone Gleue (New York), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Man beobachte, dass die P...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Marsch fürs Läbe Werden demokratische Rechte beschnitten?
  • Freikirchen Mehr Leidenschaft und weniger Institution?
  • Porträt Kurt Widmer und die WG Treffpunkt
  • Theologie Spalten Prophetie und Wunder die Christenheit?
  • mehr ...