Dienstag • 21. Mai
Betroffene in der Schweiz erhalten Hilfe
07. März 2019

Hilfe für Opfer von Zwangsheiraten

Sabatina James: Den Opfern von Verfolgung, Gewalt und Zwangsheiraten helfen.  Foto: idea/rh
Sabatina James: Den Opfern von Verfolgung, Gewalt und Zwangsheiraten helfen. Foto: idea/rh

(idea/rh) - Im Jahr 2017 wurden über hundert Kinder in der Schweiz zwangsverheiratet; 43 von ihnen waren unter 16 Jahre alt. Neben dieser von der Fachstelle "Zwangsheirat" gemeldeten Zahl muss mit einer hohen Dunkelziffer gerechnet werden. Die meisten betroffenen jungen Frauen stammen aus dem islamischen Kontext. Nach Schweizer Gesetz darf eine religiöse Hochzeit erst nach der Ziviltrauung und damit frühestens im Alter von 18 Jahren vollzogen werden.

Auch Sabatina James, eine österreichisch-pakistanische Menschenrechtsaktivistin, sollte als Minderjährige mit einem unbekannten Cousin in Pakistan zwangsverheiratet werden. Sie konnte fliehen und konvertierte trotz Tode...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.