Freitag • 23. Oktober
Armenischer Christ berichtet
05. Oktober 2020

Berg-Karabach: Es droht eine humanitäre Katastrophe

Ortschaften und Städte wie Shushi und Stepanakert in Berg-Karabach sind Ziele der Bombardierung, unter der die Zivilbevölkerung leidet. Foto: Privat
Ortschaften und Städte wie Shushi und Stepanakert in Berg-Karabach sind Ziele der Bombardierung, unter der die Zivilbevölkerung leidet. Foto: Privat

Jerewan (idea) – Dem südlichen Kaukasus droht wegen des Konflikts um die Region Berg-Karabach eine humanitäre Katastrophe. Der Kampf um die Region könnte sich zudem auf ganz Armenien ausweiten, da die Türkei ihre Machtbasis ausweiten will. Das befürchtet der in Deutschland aufgewachsene Leiter des armenischen Hilfswerks „Diaconia Charitable Fund“, Baru Jambazian (Jerewan).

Armenien und Aserbaidschan befinden sich seit dem 27. September im Kriegszustand. Die überwiegend von christlichen Armeniern bewohnte Region Berg-Karabach gehört völkerrechtlich zum muslimisch geprägten Aserbaidschan, wird aber von Armenien besetzt. Aserbaidschan erhebt Anspruch auf das Gebiet un...

ANZEIGE