Montag • 24. Juni
IT-Experte Markus Mayer
09. Juni 2019

Wie die größte deutschsprachige christliche Liederdatenbank entstand

Neben dem (katholischen) Gotteslob finden sich in der Liederdatenbank auch Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch und den Reihen „Feiern und Loben“ und „Feiert Jesus“. Symbolfoto: pixabay.com
Neben dem (katholischen) Gotteslob finden sich in der Liederdatenbank auch Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch und den Reihen „Feiern und Loben“ und „Feiert Jesus“. Symbolfoto: pixabay.com

Wien (idea) – Der Österreicher Markus Mayer betreibt von Wien aus die nach eigenen Angaben größte deutschsprachige christliche Liederdatenbank im Internet. Begonnen habe er das Projekt aus eigener Initiative vor drei Jahren, sagte der 37-jährige selbständige Webseiten-Entwickler der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. „Ich habe selbst immer wieder Lieder im Internet gesucht und nicht gefunden. Da habe ich mich entschlossen, selbst eine Liederdatenbank aufzubauen.“ Die bis dahin verfügbaren Angebote waren aus seiner Sicht entweder nicht umfassend und benutzerfreundlich genug oder kostenpflichtig. Auf Mayers kostenlos zugänglicher Internetseite „www.evangeliums.net/lieder“ finden sich nun mehr als 16.000 Lieder aus über 300 erfassten Liederbüchern. Vertreten sind unter anderem das Evangelische Gesangbuch, das (katholische) Gotteslob, die Reihen „Feiern und Loben“, „Feiert Jesus“ und viele weitere.

ANZEIGE

Hörbeispiele von über 1.000 Liedern

Aus rechtlichen Gründen finden sich auf der Seite keine Noten. „Texte konnte ich online stellen, wenn die Titel gemeinfrei sind oder mir die Künstler und Verlage es erlaubt haben.“ So sind insgesamt bislang 5.400 Texte, etwa von Daniel Kallauch, Lothar Gassmann, Theo Lehmann und Clemens Bittlinger frei einsehbar. Bei den anderen finden die Benutzer einen Verweis auf die jeweiligen Liederbücher. Auch eine Suchfunktion über Bibelstellen ist enthalten. Mayer hob gegenüber idea die thematische Bandbreite der Lieder hervor: „Von klassischen Kirchenliedern, christlichen Volksliedern bis hin zu ‚Knallersongs‘ für Kinder ist alles dabei.“ Eine weitere Besonderheit: Von über 1.000 Liedern finden sich Hörbeispiele der Lieder im MP3-Format. Nutzer können auch eigene Liedtexte und Aufnahmen veröffentlichen. Das Portal verzeichnet laut Mayer täglich über 1.000 Zugriffe. Neben der Liederdatenbank findet sich auf evangeliums.net weitere Inhalte zu christlichen Themen – etwa eine Liste christlicher Internetseiten, Sammlungen von Zitaten und Gleichnissen, ein Forum zu Glaubensfragen, Buchrezensionen und Predigten.

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.