Mittwoch • 18. Oktober
Gerhard Lohfink
15. April 2017

Theologieprofessor: Jesus war kein Mythos

Der katholische Theologe Gerhard Lohfink. Foto: PR/fkn
Der katholische Theologe Gerhard Lohfink. Foto: PR/fkn

München (idea) – Jesus war kein Mythos. Diese Ansicht vertritt der katholische Theologe Prof. Gerhard Lohfink (München) in einem Interview mit der Münchner Boulevardzeitung tz zu Ostern: „Jesus hat gelebt, hat gehandelt, hat unerschrocken und klar geredet, Menschen folgten ihm nach, andere hassten und verfolgten ihn, und am Ende ist er einen dreckigen Tod gestorben.“ Sein Glaube ruhe auf dem Zeugnis der ersten Jünger, das in der Kirche sorgfältig weitergegeben wurde, so Lohfink: „Ich glaube den Osterzeugen und dem Osterzeugnis der Evangelien.“ Auch an der Erzählung vom leeren Grab zweifelt Lohfink nicht: „Sie ist für mich wahr.“ Ein entscheidender historischer Aspekt,...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.