Sonntag • 25. Februar
Pfingstkonferenz
07. Juni 2017

Muslim wurde auf der Suche nach Fehlern in der Bibel Christ

Nidda (idea) – Auf der Suche nach Fehlern in der Bibel ist der Enkel eines Ayatollahs aus dem Irak Christ geworden. Seine Lebensgeschichte schilderte er den 1.200 Besuchern der Pfingstkonferenz des pfingstkirchlichen Hilfswerks „AVC – Aktion für verfolgte Christen und Notleidende“ in der Zentrale des Werks im oberhessischen Nidda. Wie der Mann, dessen Name aus Sicherheitsgründen nicht bekanntgegeben werden kann, sagte, war sein Leben von Angst vor Allah geprägt. Er habe versucht, sich das Wohlgefallen des islamischen Gottes zu erarbeiten. Deshalb sei es sein Ziel gewesen, Christen zum Islam zu bekehren. Um sich darauf vorzubereiten, habe er die Bibel gelesen. Am Ende habe er er...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Billag or „No Billag“? Eine Abstimmung spaltet die Schweiz und die Christen
  • Lehrplan 21 Wer bestimmt in Zukunft über die Lernhinhalte?
  • Kartoffeln mit Botschaft Ein Gartenbuch zeigt den Weg zum Schöpfer
  • Lebensrecht Ein junges Paar spricht über eine Abtreibung und ihre Folgen
  • mehr ...