Sonntag • 19. November
Pädagogin
14. Mai 2017

Wo bleibt die Wertschätzung für die Vollzeitmutter?

Viele Mütter erhalten keine Wertschätzung für Erziehungsleistung. Foto: pixabay.com
Viele Mütter erhalten keine Wertschätzung für Erziehungsleistung. Foto: pixabay.com

Frankfurt am Main (idea) – In Deutschland fehlt es an Wertschätzung für die Arbeit von Müttern. Das beklagt die Pädagogin und Autorin Bettina Hellebrand in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zum Muttertag (14. Mai). „Als Vollzeitmutter erhält man weder Geld noch Anerkennung für die Erziehungsleistung, die schließlich auch dazu beitragen kann, dass Kinder sich gut entwickeln.“ Für Kinder sei es gut, individuell erzogen zu werden und ein Zuhause zu haben, das ihnen Geborgenheit biete. Laut Hellebrand sind Mütter Führungkräfte mit viel Einfühlungsvermögen. Sie müssten „sehr flexibel sein und jede Menge Durchhaltevermögen haben, um in der Fa...

ANZEIGE
6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.