Freitag • 23. Oktober
Umfrage
06. Oktober 2020

Für jeden Vierten sind die Kirchen von zentraler Bedeutung

Jeder vierte Bundesbürger ist der Meinung, dass die Kirchen in Deutschland von zentraler Bedeutung für die Gesellschaft sind. Foto: pixabay.com
Jeder vierte Bundesbürger ist der Meinung, dass die Kirchen in Deutschland von zentraler Bedeutung für die Gesellschaft sind. Foto: pixabay.com

Erfurt (idea) – Jeder vierte Bundesbürger (25 Prozent) ist der Meinung, dass die Kirchen in Deutschland von zentraler Bedeutung für die Gesellschaft sind. Das ergab eine Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar).

Jeder Zweite (49 Prozent) ist nicht dieser Ansicht. 18 Prozent antworteten mit „Weiß nicht“, neun Prozent machten keine Angabe. Im weithin entkirchlichten Osten Deutschlands billigt jeder Fünfte (20 Prozent) den Kirchen zentrale Bedeutung zu, im Westen ist es jeder Vierte (26 Prozent). Die Aufschlüsselung nach Altersgruppen zeigt, dass diese Einschätzung bei jüngere...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Menschenhandel 300 demonstrieren in Bern
  • Interview Benedikt Walker: „Den Denkhorizont aufreissen!“
  • Porträt Damaris Kofmehl – Besuch bei einer Kämpferin
  • Apologetik Sind Christen die besseren Menschen?
  • mehr ...