Donnerstag • 17. Januar
ZHAW-Studie
08. November 2018

Männliche Jugendliche sind extremer

Jugendliche suchen Orientierung und können dabei in Extremismus-Fallen tappen. Symbolfoto: pixabay.com
Jugendliche suchen Orientierung und können dabei in Extremismus-Fallen tappen. Symbolfoto: pixabay.com

(idea) – Männliche Jugendliche in der Schweiz sind in ihren Weltanschauungen extremer als weibliche. Und sie sind gewaltbereiter. Dies gilt für rechts, links oder islamisch orientierte Jugendliche. Insgesamt berichteten 4,4 Prozent der befragten Jugendlichen vom Begehen mindestens einer linksextremen Gewalttat in den vorangehenden 12 Monaten. Eine im November 2018 veröffentlichte ZHAW-Studie zu politischen Extremismen unter Jugendlichen in der Schweiz unterscheidet zwischen Rechts-, Links- und islamischer Extremismus. In allen Ausrichtungen ist auffällig, dass der Konsum von (Internet-)Medien mit extremistischem Inhalt unter Jugendlichen sehr hoch ist. Lange nicht alle Jugendlichen ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.