Donnerstag • 13. Dezember
Vorwürfe
16. Februar 2018

Kirchenkritiker stört Christophorus-Bild an einer Grundschule

Heppenheim (idea) – Schwere Vorwürfe erhebt der Vater einer sechsjährigen Schülerin gegen die staatliche Christophorus-Grundschule in Heppenheim Hambach (Südhessen). Kinder würden dort „zwangsmissioniert“. Kirchenfreie und religionsferne Schüler seien „den Methoden der Massenpsychologie, des Gruppendrucks und Gruppenzwangs“ ausgesetzt, kritisiert er laut einem Bericht der Tageszeitung „Darmstädter Echo“. Vom Staatlichen Schulamt, dem Elternbeirat und der Schulleitung forderte er, die weltanschauliche Neutralität der Schule zu gewährleisten und auf die strikte Trennung von Kirche und Schule zu achten. Dafür sei es nötig, die Schule umzubenennen und ein Wandbild, da...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.