Montag • 24. Juni
25. August 2010

«Kein Recht auf ein gesundes Kind»

«Spektrum»: Worin unterscheidet sich der neue Leitfaden vom bestehenden, der sich an Ärztinnen und Ärzte richtet?

Ruth Baumann-Hölzle: Der Ordner enthält zusätzlich zum Gesprächsleitfaden Basisinformationen zur Medizin, zur psychosozialen Beratung, zur Heilpädagogik, zur Ethik und zum Recht. So wie es auch im Artikel 17 des Gentestgesetzes verlangt wird. Darüber hinaus wird der Vernetzung grosses Gewicht gegeben. Entsprechend umfangreich sind die Adressen und Links zu anderen Beratungsstellen und Unterstützungsangeboten für schwangere Frauen und ihre Partner. Für das individuelle Beratungsgespräch haben wir Schautafeln entwickelt, welche die Methode...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.