Freitag • 24. Februar
Studie
15. Februar 2017

In der christlichen Erziehung hat sich vieles zum Positiven gewandelt

v. l.: Der Theologe Tobias Faix und der Pädagoge Tobias Künkler. Fotos: Privat (2)
v. l.: Der Theologe Tobias Faix und der Pädagoge Tobias Künkler. Fotos: Privat (2)

Kassel (idea) – Bei der christlichen Erziehung hat sich im Vergleich zur Situation vor 20 Jahren vieles zum Positiven gewandelt. So spielen geistliche Elemente wie Beten und Bibellesen unter bekennenden Protestanten eine größere Rolle. Das geht aus einer Familienstudie hervor, die die beiden Professoren Tobias Künkler und Tobias Faix (CVJM-Hochschule Kassel) durchgeführt haben. Die Ergebnisse wurden auf einem Symposium in Kassel vorgestellt. Für die Untersuchung, die die Stiftung Christliche Medien finanziert hat, wurden 1.751 Personen befragt: 35 Prozent gehören zu einer Landeskirche, 37 Prozent zu einer Freikirche, zwölf Prozent zu einer Landeskirchlichen Gemeinschaft, und fün...

ANZEIGE