Montag • 17. Juni
Fachgruppe
14. April 2019

Christen in der Pharmazie: Alternativmedizin wird oft verharmlost

Vielen Anwendern sei nicht klar, dass homöopathische oder anthroposophische Arzneimittel nicht auf Wirksamkeit oder Verträglichkeit überprüft werden. Foto: pixabay.com
Vielen Anwendern sei nicht klar, dass homöopathische oder anthroposophische Arzneimittel nicht auf Wirksamkeit oder Verträglichkeit überprüft werden. Foto: pixabay.com

Brotterode (idea) – Verfahren der Alternativmedizin sind auch bei Christen beliebt – etwa Homöopathie oder anthroposphische Medizin. Das berichteten Experten auf einer Tagung der Fachgruppe „Christen in der Pharmazie“ der Akademiker-SMD. Thema der Veranstaltung war „Alternativmedizin – was steckt oft dahinter?“ An dem Treffen im thüringischen Brotterode nahmen rund 50 Pharmazeuten teil. Christen hätten viele Angebote der Alternativmedizin in der Vergangenheit eher kritisch gesehen, sagte der ehrenamtliche Sprecher der Fachgruppe, der Apotheker Jens Kreisel (Plauen). „Jetzt dagegen kippt das mehr in eine unkritische bis naive Haltung, die sich dem Mainstream anschließt....

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

19 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.