Freitag • 22. Juni
USA
15. Februar 2018

Christen rufen zum Gebet für die Opfer des Amoklaufs auf

17 Menschen kamen bei dem Amoklauf an der Schule in Parkland ums Leben und mindestens 15 Personen wurden teilweise schwer verletzt. Foto: picture-alliance/ZUMA Press
17 Menschen kamen bei dem Amoklauf an der Schule in Parkland ums Leben und mindestens 15 Personen wurden teilweise schwer verletzt. Foto: picture-alliance/ZUMA Press

Parkland (idea) – Christen in den USA haben nach dem Amoklauf an einer Schule in Parkland (Bundesstaat Florida) zum Gebet für die Opfer und deren Familien aufgerufen. Der 19-jährige Nikolas Cruz hatte am 14. Februar 17 Menschen erschossen und mindestens 15 Personen teilweise schwer verletzt. Er hatte zunächst den Feueralarm ausgelöst, damit möglichst viele Schüler die Klassenräume verließen. Laut dem zuständigem Bezirkssheriff Scott Israel hatte Cruz die Schule aus disziplinarischen Gründen verlassen müssen. Ein Lehrer berichtete, der junge Mann sei als Sicherheitsrisiko empfunden worden. Der frühere Präsident der größten protestantischen Kirche in den USA – der Südlic...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.