Donnerstag • 18. Oktober
Schwedische Kirche
27. November 2017

Geschlechtsneutrale Sprache ist nicht verpflichtend

Uppsala (idea) – Die evangelisch-lutherische Kirche Schwedens hat internationalen Medienberichten widersprochen, wonach Pfarrer im Gottesdienst künftig ausschließlich geschlechtsneutral von Gott reden dürfen. Die Sprecherin von Erzbischöfin Antje Jackelén, Margareta Langlott, verwies gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea auf eine Erklärung des Gottesdienst-Ausschusses, wonach es sich bei der Entscheidung der Generalsynode der Kirche um eine „Kann-Regelung“ handelt. Darin heißt es: „Natürlich bleiben die traditionellen Ausdrucksformen des christlichen Glaubens in dem neuen Gottesdienstbuch erhalten. In einigen Gebeten sind geschlechtsneutrale Formulierungen h...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.