Donnerstag • 18. Juli
Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen
13. Mai 2019

Reformierte aus aller Welt in Zürich

Die Reformierte Weltgemeinschaft feiert im Zürcher Grossmünster einen Gottesdienst. Foto: Gion Pfander
Die Reformierte Weltgemeinschaft feiert im Zürcher Grossmünster einen Gottesdienst. Foto: Gion Pfander

Zürich (zhref.ch/idea/dg) – Am Sonntag feierte die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) im Zürcher Grossmünster einen internationalen Gottesdienst. In ihrer Predigt wies WGRK-Präsidentin Najla Kassab auf die Aktualität der reformatorischen Anliegen hin. „Wäre Zwingli heute hier, er würde uns als Erster zu neuen Liedern herausfordern“, sagte sie.

„Zwingli würde uns zu neuen Liedern herausfordern“

WGRK-Präsidentin Najla Kassab hob im Zürcher Grossmünster die aktuelle Bedeutung des reformatorischen Erbes hervor. ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.