Freitag • 17. August
Kairo
30. Juli 2018

Koptischer Bischof ermordet

Kairo (idea) – In Ägypten ist am 29. Juli der Abt eines koptisch-orthodoxen Klosters ermordet worden. Bischof Epiphanius wurde der ägyptischen Online-Nachrichtenseite „Watani“ zufolge im Sankt-Makarius-Kloster in der Sketischen Wüste auf dem Weg von seiner Zelle zum Morgengebet mit einem spitzen Gegenstand angegriffen. Er starb dann an seinen massiven Kopfverletzungen. Die koptisch-orthodoxe Kirche nannte den Geistlichen in ihrer Stellungnahme einen ehrbaren Mönch und Gelehrten. Das Oberhaupt der koptisch-orthodoxen Kirche, Papst Tawadros II., würdigte den Verstorbenen als bescheiden und sanftmütig. Das koptisch-orthodoxe Kloster bleibt nach Angaben von Watani bis zum Abschlus...

ANZEIGE