Montag • 16. September
Ex-Präsidenten befragt
11. September 2019

Haben die Freikirchen eine Zukunft?

Heinrich Bolleter (oben li.), Karl Albietz (unten li.), Sam Moser (oben re.), Max Schläpfer (unten re.) Fotos: zvg
Heinrich Bolleter (oben li.), Karl Albietz (unten li.), Sam Moser (oben re.), Max Schläpfer (unten re.) Fotos: zvg

(idea) - Heinrich Bolleter (Präsident von 1992-1996): 
Eine aktivere Teilnahme am Global Christian Forum könnte auf unsere Freikirchen eine inspirierende Wirkung haben und mehr Öffnung bringen.

Karl Albietz (Präsident von 1997-1999): 
Ich freue mich riesig, wie der VFG heute arbeitet und sich in Konfliktfällen für die Sache der Freikirchen einsetzt. Er nimmt an Vernehmlassungen teil und protestiert auch, wenn es nötig ist. Er hat an Selbstbewusstsein gewonnen und sollte unbedingt daran festhalten. Ich möchte den Verantwortlichen Mut machen, ihre Sicht der Dinge mutig zu vertreten. Das gilt auch für heisse aktuelle Fragen wie zum Beispiel ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.