Montag • 27. Januar
Schofar
24. September 2019

Es waren Schofar-Hörner, nicht Posaunen vor Jericho

Joachim With und Heinz Büchler blasen ins Schofar:
Joachim With und Heinz Büchler blasen ins Schofar: "Es ist ein Weckruf an uns." Foto: idea/dg

Romanshorn (idea) - In Romanshorn TG eröffnete Joachim With (28) einen Online-Schofar-Shop. Bei den Juden ist das alte Instrument noch immer in Gebrauch: Sie blasen es in den meisten Schweizer Synagogen beim Gottesdienst zu speziellen Feiertagen. Es fällt auf, dass kaum eine der bekannten deutschen Bibelübersetzungen wie im Hebräischen vom "Schofar" spricht. Übersetzt wird "Schofar" meist mit "Horn" oder "Posaune" und sogar innerhalb einer Übersetzung wird noch öfters abgewechselt. Dabei waren es keine Posaunen vo...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Wortkunst „Sent“ präsentiert das Matthäusevangelium neu
  • Theologie Es geht vor allem um Kommunikation
  • Interview Christian Stettler über das Kreuz Christi
  • Gemeinde Christian A. Schwarz über Veränderungen in der Kirche
  • mehr ...