Montag • 20. November
Reformationsmusical
09. November 2017

Wenn die Reformatoren im Himmel jassen

Das Thema „Versöhnung“ wird im Musical durch das Gleichnis des verlorenen Sohnes illustriert. Foto: Benjamin Fisch
Das Thema „Versöhnung“ wird im Musical durch das Gleichnis des verlorenen Sohnes illustriert. Foto: Benjamin Fisch
Das Musical „Der letzte Stich“ stellte die Versöhnung ins Zentrum der Reformation. Die Uraufführung war bis zum letzten Platz ausverkauft.

„Versöhnung ist die Lösung, Versöhnung zwischen Gott und Menschen, zwischen Völkern und Rassen, Geschwistern und Nachbarn, mit sich selbst!“ Darauf können sich Luther, Zwingli und Calvin endlich einigen. Die drei Reformatoren hatten beim Jassen im Himmel enttäuscht festgestellt, dass der Aufbruch vor 500 Jahren nicht die erwarteten Früchte trägt. „Immer noch leiden Menschen, gibt es Kriege, Katastrophen, Streit, Neid …“, bedauert Huldrych Zwingli (dargestellt von Hans Bodmer). Jean Calvin (Fredy Fisch) findet: „Die Menschen leben wie in einem Zwingli … äh, Zwinger … nein Käfig!“ Daraufhin schauen sich die drei das Gleichnis vom ver...

ANZEIGE