Montag • 10. Dezember
Begegnungen der besonderen Art
06. März 2018

Projekttage „Migration“ des TDS Aarau

Im Anschluss an die Projekttage lud das TDS Aarau 50 junge Asylsuchende ein zu Essen, Spiel und Gemeinschaft. Foto: TDS
Im Anschluss an die Projekttage lud das TDS Aarau 50 junge Asylsuchende ein zu Essen, Spiel und Gemeinschaft. Foto: TDS
Migration betrifft uns alle. Das TDS Aarau widmete sich am 26. und 27. Februar 2018 intensiv dem Thema. Die Höhere Fachschule Kirche und Soziales gibt den zukünftigen Sozialdiakoninnen und Gemeindeanimatoren weiteres Rüstzeug für ihre Arbeit in Kirche und Gesellschaft.

Mit einem Zitat aus der jüdischen Passafeier eröffnete Felix Studer, Konrektor des TDS Aarau, die Projekttage: „In jeder Generation sollen wir uns betrachten, als wären wir selbst aus Ägypten ausgezogen. Es genügt nicht, dass unsere Vorfahren freie Menschen wurden, zu jeder Zeit muss jeder Mensch selber an seiner Freiheit arbeiten. Wenn ich 'mein Land' erreichen will, so muss ich selber aufbrechen.“ Fragen nach dem Umgang mit „dem Fremden“, dem Aufbrechen, Identität, Kultur und Heimat zogen sich denn auch durch die beiden Tage.

„Die Angst, zu kurz zu kommen“

Im Einstiegsseminar fokussierte der Theologe Matthias Wenk auf die Angst rund um das Thema Migra...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.