Montag • 10. Dezember
Biblisch
12. März 2018

Lukas 15, 20

Matthias Pfister Foto: zvg
Matthias Pfister Foto: zvg

Voller Mitleid lief er ihm entgegen, fiel ihm um den Hals und küsste ihn.

Lukas 15, 20

Ein Vater, der seinen Sohn vermisst. Gott als Vater, Vatersein, Vaterlosigkeit – Themen, die mich bewegen. Selber Vater, erlebe ich, was für Gefühle das eigene Kind in mir weckt. Vor kurzem: Ich komme von der Arbeit nach Hause. Am Fenster steht mein Sohn, erwartet mich. Eine riesige Liebe für dieses kleine „Mandli“ durchfährt mich.

Tiefsitzend auch das Erlebnis, als ich mir die bange Frage stellte: Lebt mein Sohn? Ich realisiere: Vermissen würde ich nicht einfach das Ausgereifte, schon Perfekte, sondern ihn, mit allem Unreifen, sich noch im Wachstum Befin...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.