Donnerstag • 18. Oktober
Neues Land
30. Dezember 2017

In die Weite glauben

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay
Gott tickt neuländisch. Er will uns immer weiterführen, in neues Land, unsere Grenzen sprengen, unseren Horizont erweitern. Wenn wir unsere Ängste ablegen und Gottes Neuland-Prinzipien anwenden, werden wir Schätze entdecken und Überraschungen erleben, die uns verändern und zum Staunen bringen.

Das himmlische Reich hat andere Werte und eine andere Kultur als die Welt um uns herum. Wir können sie nicht von unserem Umfeld erwarten und auch nicht als Massstab setzen. Aber wir können neuländisch leben und so ein Wohlgeruch sein. Da wir nicht beziehungsfrei unterwegs sein können, löst jede Begegnung eine Wechselwirkung aus. Entweder die Situation prägt uns oder wir prägen sie.

Ich bin über viele Jahre hinweg im Speisewagen in mein Büro in Zürich gefahren. Dort gab es eine Bedienung, die mit der Situation in der Regel überfordert war. Man bekam entweder nichts oder das Falsche, sicher aber immer irgendeinen mürrischen Spruch oder ein Anti-Lächeln. Bei einer Zugfa...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.