Montag • 11. Dezember
Bernhard Heyl
20. November 2017

Amzi setzt neuen Geschäftsführer ein

Catherine Meerwein, Berhard Heyl, Hans Jörg Hauser. Foto: zvg
Catherine Meerwein, Berhard Heyl, Hans Jörg Hauser. Foto: zvg
Die Arbeitsgemeinschaft für das messianische Zeugnis an Israel (amzi) hat am 12. November Bernhard Heyl als neuen Geschäftsführer eingesetzt. Gleichzeitig wurde Catherine Meerwein als administrative Leiterin verabschiedet.

(idea) - Die Arbeitsgemeinschaft für das messianische Zeugnis an Israel (amzi) hat am 12. November Bernhard Heyl als neuen Geschäftsführer eingesetzt. Gleichzeitig wurde Catherine Meerwein als administrative Leiterin verabschiedet.

ANZEIGE

In einem festlichen Gottesdienst in der Stadtmission Lörrach dankte der Präsident der amzi Hans Jörg Hauser zunächst Catherine Meerwein für ihren langjährigen Einsatz und setzte anschliessend Bernhard Heyl als Geschäftsführer ein. René Winkler, Direktor von Chrischona International, schloss sich mit persönlichen Worten an.

Chrischona-Absolvent

Bernhard Heyl absolvierte das Theologische Seminar St. Chrischona und schloss später am „Regent College“ in Vancouver mit dem Master of Christian Studies ab. Nach einigen Jahren als Stadtmissionar in der Pfalz war Bernhard Heyl für knapp zehn Jahre Leiter „Theologie/Ethik“ und Mitglied der Geschäftsleitung im Diakonissen-Mutterhaus St. Chrischona. Seit dem 1. Juli arbeitet er sich in seine neue Aufgabe bei der amzi ein.

Catherine Meerwein ist seit 2004 für die amzi tätig. Erst als journalistische Mitarbeiterin ab 2010/11 als interimistische Geschäftsführerin und seither als administrative Leiterin. Diese Aufgabe gibt sie am 31. Dezember ab und wird danach noch einige Monate teilzeitlich die gründliche Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters unterstützen sowie einzelne Projekte abschliessen. Martin Rösch, der theologische Leiter der amzi, wird seine Aufgabe noch bis zu seiner Pensionierung im Juni 2019 innehaben.

„amzi focus israel“

Die Arbeitsgemeinschaft für das messianische Zeugnis an Israel (amzi Schweiz und amzi Deutschland) mit Sitz in Reinach BL und Lörrach (D) unterstützt seit über 40 Jahren jüdisch-messianische und arabisch-christliche Gemeinden und Institutionen in Israel und den palästinensischen Gebieten. Sie fördert die Versöhnungsarbeit und das Zeugnis vom jüdischen Messias und informiert über die messianische Bewegung und über die Situation im Nahen Osten.

www.amzi.org

 

 

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser fünf Tage kommentiert werden.