Samstag • 23. Juni
Sozialist Pedro Sánchez
03. Juni 2018

Spanien: Neuer Premierminister schwor nicht auf die Bibel

Der Sozialist Pedro Sánchez ist bekennender Atheist. Foto: picture-alliance/AP Photo
Der Sozialist Pedro Sánchez ist bekennender Atheist. Foto: picture-alliance/AP Photo

Madrid (idea) – Der neue spanische Premierminister Pedro Sánchez hat bei seiner Vereidigung nicht auf die Bibel geschworen. Er ist damit der erste Regierungschef in der Geschichte Spaniens, der seinen Amtseid nicht auf die Heilige Schrift geleistet hat. Sánchez war am 1. Juni durch ein konstruktives Misstrauensvotum gegen seinen Vorgänger Mariano Rajoy von der konservativen Volkspartei an die Macht gekommen. Er wurde am 2. Juni von König Felipe VI. im Zarzuela-Palast in Madrid vereidigt. Der Sozialist Sánchez sei bekennender Atheist und halte Religion für Privatsache, berichtet das US-Nachrichtenportal patheos. 2014 habe er sich in einem Interview dagegen ausgesprochen, Kreuze in staatlichen Schulen aufzuhängen. Von den 46 Millionen Einwohnern Spaniens sind 69 Prozent Katholiken, drei Prozent Protestanten und vier Prozent Muslime.

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser fünf Tage kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.