Samstag • 20. Oktober
Religionsfreiheit
13. Juni 2018

Genfer Religionsgesetz: Evangelische Allianz legt Berufung ein

Reformationsdenkmal Genf. Foto: idea/Archiv
Reformationsdenkmal Genf. Foto: idea/Archiv

Genf (idea) – Ein im Kanton Genf kürzlich verabschiedetes Religionsgesetz stösst auf Widerstand. Neben Politikern und Aktivisten ist nun auch die Evangelische Allianz der französischsprachigen Schweiz aktiv geworden. Sie hat beim Genfer Verfassungsgericht einen Antrag auf Prüfung einzelner Punkte des Gesetzes beantragt, weil sie die Religionsfreiheit einschränken könnten. Zum Hintergrund: Im Kanton Genf ist am 26. April das „Gesetz über die Laizität des Staates“ in Kraft getreten, das die religiöse Neutralität der dortigen Regierung definiert. Unter Laizismus versteht man die Trennung von Kirche und Staat. Das neue Gesetz regelt unter anderem, dass religiöse Veranstaltung...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.